Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Moderator Workshop Griechenland
Prodromos Tsinikoris

Prodromos Tsinikoris	© Beetroot Prodromos Tsinikoris arbeitet als Regisseur, Dramaturg und Performer in Athen. Er wurde 1981 in Wuppertal als Sohn griechischer Einwanderer geboren und zog 1999 nach Thessaloniki, wo er sein Studium an der Theaterabteilung der Aristoteles Universität abschloss. 2009 zog er nach Athen, wo er u.a. als Schauspieler bei dem Regisseur Dimiter Gotscheff (Perser, Nationaltheater, Athen) und als Regieassistent und Forscher bei Rimini Protokoll (Prometheus in Athen, Festival von Athen & Epidaurus, 2010) arbeitete. Zusammen mit Anestis Azas führte er Regie von vielen Aufführungen der Gattung Dokumentartheater: Reise mit dem Zug (Festival von Athen & Epidaurus, 2011), Epidaurus: Eine Dokumentation (Festival von Athen & Epidaurus, 2012), Telemachos: Should I stay or should I go? (Ballhaus Naunynstraße, Berlin und Onassis Kulturzentrum, Athen, 2013), Utopia in Progress (Jugendtheater Konstanz, Deutschland und Staatliches Theater Nordgriechenland, 2014), Geblieben um zu gehen (Maxim Gorki Theater, Berlin, 2015), Clean City (Onassis Kulturzentrum und Münchner Kammerspiele, 2016) und Hellas München (Münchner Kammerspiele, 2018). Für das Festival von Athen & Epidaurus 2015 führte er auch Regie eines Audio-Spaziergangs im Zentrum von Athen über Obdachlose mit dem Titel Mitten auf der Straße. Im Mai 2015 war er Teil der Dramaturgiegruppe und verantwortlich für die Forschung für X Apartments (Konzept: Matthias Lilienthal), die in Wohnungen von Athener Bürgern durchgeführt und vom Onassis Kulturzentrum produziert wurde. Als Dramaturg arbeitete er auch mit Lola Arias, Ana Vujanović & Saša Asentić, Dries Verhoeven, dem "influx artist collective", Yorgos Valais von “Blitz theatre group” und mit Paul Preciado im Rahmen von "Exercises of freedom" für die Documenta 14 in Athen zusammen. Er wurde von Onassis AiR unterstützt, einem Programm für künstlerische Forschung und (Inter)nationale Residenz der Onassis Stiftung. Von Oktober 2015 bis September 2019 waren Anestis Azas und er künstlerische Leiter der Experimentellen Bühne -1 des Nationaltheaters in Athen.

Top