Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Dario Bevanda

Dario Bevanda © Matko Botić Dario Bevanda wurde 1985 in Sarajevo geboren und absolvierte sein Studium der Dramaturgie an der Akademie der darstellenden Künste in Sarajevo. Er arbeitete bereits als Dramaturg und Theaterautor an folgenden Aufführungen mit: Das Geheimnis der Himbeermarmelade (Sarajevo Kriegstheater, 2013), Das Parlament (Nationaltheater Sarajevo, Sarajevo Kriegstheater, Kammertheater 55, 2014), Das Huhn (Internationales Theaterfestival MESS, Jugendtheater Zagreb, BITEF Theater und Festival, 2014), Der Meister und Margarita (Sarajevo Kriegstheater, 2016), Krokodile (Kroatisches Nationaltheater in Varaždin, 2017), Romeo und Julia (Bosnisches Nationaltheater Zenica, 2018) ), Ich habe seit dem Morgen nicht mehr aufgehört (Kroatisches Nationaltheater in Mostar, 2021). Sein erstes abendfüllendes Stück Pink Moon wurde 2019 im Bosnischen Nationaltheater Zenica uraufgeführt. Dafür erhielt er den Miodrag-Žalica-Preis für das beste Stück des 18. Festival des bosnisch-herzegowinischen Dramas in Zenica, den Preis für das beste Stück eines zeitgenössischen Autors bei den 38. Theaterspielen in Jajce sowie den Preis Goldene Feder für das beste Stück eines zeitgenössischen einheimischen Autors bei dem 36. bosnisch-herzegowinischen Theatertreffen in Brčko. Das Stück wurde ins Polnische übersetzt und in einer Anthologie des neuen Dramas Bosnien-Herzegowinas unter dem Titel Weck mich auf, wenn es zu Ende ist  veröffentlicht. Sein jüngstes Drama Babylon Blues wurde 2020 beim Wettbewerb des Bosnischen Nationaltheaters Zenica als bestes Stück ausgezeichnet. Dario schrieb auch das Drehbuch für den Kurzfilm Die Grube, der 2019 im Kurzfilm-Wettbewerbsprogramm des 25. Sarajevo Film Festivals erstmals gezeigt wurde. Darüber hinaus ist er Autor mehrerer Theater-, Film- und Musikkritiken sowie Hörspiele und Serien.
 

Top