Bildung für die Zukunft: Schule

Bildung der Zukunft © studio Jowita - adobe.stock.com

Schulentwicklung ist über alle Grenzen hinweg zu einem wichtigen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Thema geworden. Über die Zukunft der Schule wird viel diskutiert, wobei der Begriff „Schulentwicklung“ sehr unterschiedliche Sichtweisen widerspiegeln kann. Es lassen sich jedoch einige Tendenzen zusammenfassen, die als Ausgangspunkt für das Projekt „Bildung für die Zukunft“ dienen: Digitalisierung, Zukunftsbefähigung und Nachhaltigkeit, informelles Lernen, offenere Gestaltungsspielräume der einzelnen Schule, Förderung der Eigenverantwortlichkeit von Schülerinnen und Schülern, Partizipation, fächerübergreifender Unterricht, Schule und Klasse als attraktiver Lebensraum für Schülerinnen, Schüler und Lehrende. [mehr...]

Projekte





Fotrbildungsangebote © yurolaitsalbert - adobe.stock.com

Digitale Fortbildungsangebote


Publikationen

Zuhörer in der Konferenz © Unsplash, CC0

Ergebnisse einer Studie des Goethe-Instituts
Umfrage unter Direktor*innen russischer Schulen zum Bedarf an beruflicher Weiterbildung

Im Rahmen des Projekts „Bildung für die Zukunft: Schule“ hat die Agentur Atlas Communications im Auftrag des Goethe-Instituts im Jahr 2020 eine groß angelegte Studie durchgeführt – eine Umfrage unter Direktor*innen russischer Schulen, bei der es vor allem um den Bedarf an beruflicher Weiterbildung ging. 


Kontakt

Diana Morinowa
Projektbeauftragte
für Bildungskooperation Deutsch
Goethe-Institut Moskau
diana.morinowa@goethe.de

Tatjana Budaewa
Projektmitarbeiterin
Goethe-Institut Moskau
tatjana.budaewa@goethe.de

Partner

Atlas Communications

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes
Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes

Top