Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
DaF-Unterricht im digitalen Zeitalter 2021© Goethe-Institut Usbekistan

DaF-Unterricht im digitalen Zeitalter 2021

Vom 08-09.10.2021 findet die internationale wissenschaftlich-praxisorientierte Online-Konferenz zum Thema «DAF-UNTERRICHT IM DIGITALEN ZEITALTER» statt. 
Die Organisatoren sind das Goethe-Institut Usbekistan, Agentur für die Förderung des Fremdsprachenerwerbs beim Ministerkabinett Usbekistans, Deutscher akademischer Austauschdienst (DAAD).

Schwerpunkte der Konferenz sind

  • Austausch zu relevanten Themen der modernen Fremdsprachenpädagogik und -methodik
  • Präsentation und Besprechung digitaler Lehrmittel im Deutschunterricht
Konferenzsprachen sind Deutsch, Usbekisch, Russisch.

Konferenzsektionen:
Moderne Lehrprogramme und digitale Technologien für den Deutschunterricht im Elementar-, Primar-, Sekundarbereich sowie in der Hochschulbildung.
CLIL und MINT im DaF-Unterricht
Die Berufsorientierung und DaF-Unterricht.
Deutschlehreraus- und -fortbildung: Digital- und Präsenzformate.

Verlauf der Konferenz:
Die wissenschaftlich-praxisorientierte Online-Konferenz wird auf der Webseite www.dafdigital.uz über den Videokonferenzdienst Zoom durchgeführt.

08.10.2021
  • Plenarsitzung der Online-Konferenz
  • Grußwort (Deutsche Botschaft, Goethe Institut Usbekistan, Agentur für die Förderung des Fremdsprachenerwerbs, Bildungsministerien Usbekistans)
  • Keynote-Vorträge
  • Vorstellung der Institutionen
  • Frage-Antwort-Runde
09.10.2021
  • Sektionsarbeit
  • Vorträge der Speaker
  • Erfahrungsaustausch
  • Gesprächsrunden und Gruppendiskussionen
  • Digitaler Büchertisch
Die Plenarsitzung der Konferenz wird zudem in den sozialen Netzwerken (YouTube) live gestreamt.
Die Vorträge und Präsentationen der Speaker, das Programm und die Video Aufnahme der online-konferenz werden auf der Webseite www.dafdigital.uz veröffentlicht. Auf diesen Webseiten wird es zudem die Möglichkeit weiterer Diskussionen auch nach der Konferenz geben.

Top