Wettbewerbe und Veranstaltungen: Poetry Slam Gewinner Texte 23.10

Tunis Foto Workshop © Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig

Schüler und Schülerinnen zu aktivieren ist eine der wichtigsten - und manchmal schwierigsten - Aufgaben jeder Lehrerin bzw. jedes Lehrers. Das Goethe-Institut Taschkent hat deshalb eine Reihe von Angeboten zu Kulturveranstaltungen und Wettbewerben zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihre Schüler und Schülerinnen zu motivieren, so dass Deutsch lernen mehr Spaß und Freude macht.

Das Kind


Ich hasse, hasse diese Welt,
Solche Kinder brauchten niemand.
Diese Leute, die versprochen haben, sie zu adoptieren
Wie nennt man solche Menschen?
Ah ja, die Wohltäter
Wie viele Reden über Hilfe,
Aber gucken Sie mal, sie sind mehr und mehr geworden.
Sie versprechen vieles, aber machen nichts
Diese Gesellschaft ist nur dazu fähig
Kann ich die Wahrheit verkünden?
Sie leben nach den Gesetzen…schlimmer als wir

Sie haben IPhones, welches? 7-8-9?
Und sie brauchen das nur zum Spaß
Im Badezimmer Player eingebaut…
In der Toilette gibt es eine vielfarbige Beleuchtung,
noch was?
Spiners…
Botoks… in der Lippen, in der Brust, auf den Augenbrauen, im PO… ja ja
Und Krebs? AIDS? Und alle anderen tödlichen Krankheiten, die sie nicht überwinden können.

Das bedeutet nicht, dass sie es nicht können
Nein, nein aber sie wollen das einfach nicht, Schade…

Stellen Sie sich „einen prächtigen Morgen“ vor,
Sie stehen auf, vor ganzem Herzen atmen sie,
dann gehen sie in die Küche, kuscheln ihre Eltern,
Frühstuck ist auf dem Tisch, draußen scheint die Sonne und die Vögel singen. Ja, wirklich angenehm, aber nicht für alle. Nicht alle können glücklich aufwachsen, besonders wenn du am liebsten in der Nacht sterben wolltest… Jetzt stellen Sie  sich dieses schönes Bild ohne Eltern, im Kinderheim oder im Krankenhaus vor…
Ich erzähle Ihnen eine Geschichte über Ali
Er ist mein Freund, genauer gesagt war mein Freund.
Das war vor zehn Jahren…
Die Sonne scheint. Die Vögeln singen. Das Kind weint. Das Kind, das im Rollstuhl sitzt, weint und mit seinem blasen Gesicht ansieht mich
Er…er war Ali…
Klein und allein.
Die letzten Tage seines Lebens versuchte er, an der frischen Luft zu verbringen und beobachtete die Passanten und suchte unter grauen Masse… seine eigene Mutter.
An einem Tag bin ich einmal gelaufen, um ihn im Krankenhaus zu besuchen.
Ich bin schon neben dem Zimmer,
ich wollte die Tür öffnen und mit meinem lauten Lachen ihn umarmen…
aber statt dessen höre ich: „Gulya opa, sagen sie mir bitte noch wie viel kann ich am Leben bleiben?
Nach mit zwanzig Jahren Dienszeit, die alte Krankenschwester erschüttert mit ganzem Körper.
Zu schwer, sich daran zu gewönnen.
Natürlich wirst du leben, mein kleines Mauschen
Gulya opa, wissen Sie was, ich habe einen großen Wunsch vor dem Tod meine Mutter einmal zu sehen…

Nach zwei Monaten starb er, ohne seine Mutter zu sehen.

Jetzt sage ich etwas Ihnen
Jeden Tag sterben zehntausende Jungen und Mädchen im Kinderheim oder noch irgendwo…

Aber Sie haben keinen Zeit, Sie haben wichtigere Dinge. Die verlassene Kinder können unendlich warten. Richtig?

Leute, machen sie bitte ihre Augen zu, vergessen für einen Moment ihr Egoismus und stellen sie sich die Menschen vor, die in schlimmeren Zustand sind. Versuchen  Sie selten? etwas Gutes für solche Menschen und Kinder zu tun.

Wortlaute Gedanken

Wenn Ihr Handy mit dem letzten Knick ins Klosettbecken runter fällt, ist es wichtig, dran zu denken, dass in Afrika, sagen wir mal in Uganda, Krieg und Hunger herrscht.
Ich habe Ihre Profilbilder im Facebook gesehen:
Laute Fotomodelle, Muskelmänner und Oligarchen
All meine Komplexe haben sich zugespitzt, zu schmerzen angefangen und sich verdoppelt.
Der Hausarzt zuckte mit den Schultern, spuckte und verschwand
Ließ mich in der letzten Stadie meiner Komplexe
Dafür aber mein vierjähriger Junge übersetzt aus dem Französischen ins Englischе.
Er hat keine Ahnung, dass Russisch existiert. Ich habe es versteckt. Dort gibt es doch Dostojevski
Wenn Ihr Vorgesetzter Ihnen keinen Urlaub gewährt, verwechseln Sie während der Präsentation die Wörter „Organismus“ und „Orgasmus“. Das heitert die Zuhöhrer auf (wie Sie selbst) und Sie bekommen Urlaub, aber einen unbezahlten.
Nein, hören Sie jetzt auf, es ist nichts zu danken!
Vor kurzem habe ich in der Stadt nach Lachkursen gesucht.
Möchte es wieder lernen.
Wäre von Nutzen für jeden von uns.
Denn nervöses Lachen ist kein echtes Lachen

Der große Widerstand

Morgen, wenn sich Mars in maximaler Nähe zur Erde befindet, ich werde drauf springen, wie auf eine vorbeifahrende S-Bahn und  endlich verlasse ich Sie, Erdlinge. Entschuldigen Sie, habe schon die Nase voll von Reihestehen und Singen im Chor.
Und drüben, auf dem Mars, werde ich Bäume pflanzen, hunderte von Bäumen, auf jedem Schritt und Tritt, um kopfwärts gegen sie zu knallen. Im Zentrum des Planeten werde ich eine Uhr bauen mit der Aufschrift „Time to forget“
Ich setze mich dann an den Rand des Planeten mit dem „Kleinen Prinzen“ und werde ich es lesen, keine Ahnung das wievielte Mal, wenn ich davon genug habe, werde ich mein eigenes Buch schreiben – den „Großen Prinzen“.
Manchmal klettre ich auf die höchste Platane, esse Popkorn und schaue durch das Fernrohr auf die Erde wie auf einem Fernseher, werde eure hektische Existenz beobachten.
Euer Erdball wird aus meinem Mars klein und bedrückt aussehen. Ich werde mich dran ergötzen wie am Niagara-Wasserfall, der sich eigentlich in den USA befindet  aber die schöne Aussicht auf ihn haben nur die Kanadier.
Beschlossen! Ich packe meinen Rucksack
Adieu

< 27 >

Sie wird heute 27. Eine Erwachsene mit Komplexen und Flausen im Kopf.
Ich sage ihr - Laß mich bitte gehen, bin doch nicht dein Eigentum.
Sie ist eifersuchtig, nickelig, sie verspricht mir eine gemeinsame helle Zukunft. Hab schon genug davon gehört!
Ich komme zurück, verspeche ich ihr. Sage ihr: "Deutsche Frauen interessieren mich nicht, und die Amerikanerinnen schon gar nicht", und selbst verschränke die Finger hinter dem Schulter.
Sie jagt mich zum Teufel (in die fünfte Himmelsrichtung da unten), hat einen Stempel in meinen Paß geknallt: "Ausreise erlaubt".
Ich bin zurückgekehrt, wie versprochen und sie sagt mir vor der Tür:
"Tattoo löschen, weg mit Kurzhosen und Bart, geh sofort Haare schneiden und hör auf mit deinen westlichen Schrullen, hier ist es anders als dort, hier herrscht die Spiritualität".
Machen Sie sich keine Gedanken, sie ist ein Schätzchen, sie rebelliert und beruhigt sich sofort, etwas zickig sozusagen.Sie leidet am akuten Minderwertigkeitskomplex, es beschäftigt sie unendlich, was andre über sie sagen. Und sie selber vertreibt sich die Zeit, klatschend auf der Bank und dabei Sonnenblumenkerne kauend.
Wie alle andre Mädchen mag sie schöne Sachen gern, sie hat aber einen ganz besonderen Geschmack: Glanz, Chick und Alubond und da endet ihre Phantasie.
Zudem leidet sie an Florophobie, hat Angst vor allen Pflanzen. Sie erstickt wenn sie die Bäume sieht. Einen Traum hat sie, und zwar, die Bäume bis aufs letzte abzuholzen und zu wunderbaren Möbeln zu verwandeln. Sage ich doch, sie hat einen sehr feinen Geschmack, ständig sehnt sie sich nach Schönheit, nach Ästhetischem.
Sonst, habe ich sie lieb, meine Zwieseelige.
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Schatz, sei endlich Erwachsen.

Usbekischen Frauen


Die Welt birgt viele gute Menschen
Das Gute ist in ihren Gedanken
Was für reine und geduldige Wesen
Sind die liebevollen usbekischen Frauen

Sie steht auf mit der Sonne
Der Tag vergeht mit Arbeit und Warten
Gekrönt von bester Tugend lebt sie
An der Kreuzung von Süße und Bitterkeit

Uneben sind die Wege, die sie geht
Manchmal nimmt das Verhängnis seinen Lauf
Sie kann lachen, wenn die Seele weint
Wie ist sie eigentlich geschaffen?
 
Es kommt der Tag, müde fällt sie auf die Knie
Hat keine Kraft mehr zu kämpfen
Sie streckt die Hände aus nach Schmerztabletten
Die Welt draußen sehnt sich nach ihr.

Sag, was sind wir ohne sie?
Dass wir handeln diesem Engel zuleid?
Die Schönheit, die kein Wort beschreibt
Hat nirgends ihresgleichen
 
Der Frühling  wechselt mit dem kalten Winter
Uns kommt dieser Vergleich in den Sinn
Wenn sie kommt, und lächelt milde
Und dämmert ein neuer Beginn

So liebeswert, gutherzig und bescheiden
Mit einem Ruck wischt sie das Leid zur Seite
Lass die Welt nicht in deinen Tränen untergehen
Keine Rettung würde dir alleine gleichen

Komm, ich baue einen Palast für dich in meiner Seele
Die Stufen meißle ich aus Liebe
Was ist Glück, wenn es ist nicht in Dir?
Es heißt nur so dir zuliebe