Gespräch Krimis + Silentium

Krimis + Silentium - Banner Goethe-Institut Venezuela

Di, 08.11.2016

Bibliothek des Goethe-Instituts

Torre AltAvila, P.B., Av. Luis Roche entre 3ra. y 5ta. Transversal, Urb. Altamira
Caracas

Bei unserem zweiten Termin der Veranstaltungsreihe „Unter einem anderen Gesichtspunkt“ (#BajoOtraÓptica) unterhalten wir uns über das Genre „Krimi“ mit dem Schriftsteller Lucas García, Autor von Romanen wie; “La más fiera de las bestias”, "Payback" “Rocanroly”, und mit seinem Vater, dem angesehenen Journalisten und Politik-Analysten Luis García Mora. Luis García Mora ist ein sehr erfahrener Leser dieses Genres, der uns über seine Kenntnisse und Erfahrungen damit berichten möchte. Krimis sind heutzutage in Deutschland sehr populär.
Auf der anderen Seite spricht Lucas García, der seit seinen jungen Jahren sehr gerne Krimis liest und für sein eigenes Werk aus Krimis Inspiration schöpft, über das Werk des österreichischen Autors Wolf Haas und insbesondere über seinen erfolgreichen Kriminalroman: Silentium!
Bei der Veranstaltungsreihe „Unter einem anderen Gesichtspunkt“ handelt es sich um eine Serie von Gesprächen, die mit Ficción Breve Venezolana organisiert werden und in denen die Teilnehmer Gedanken über den spanischsprachigen Bestand der Bibliothek des Goethe-Instituts austauschen können.

Unter einem anderen  Gesichtspunkt - Krimis + Silentium

 

Zurück