Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Wir, Flüchtlinge CoverFoto: H_Museum

Wir Flüchtlinge

Meine Schulfreunde, mein Zeugnis, nicht zugestellte Briefe – persönliche Erinnerungstücke von Flucht und Rückkehr.
 
Hier erleben sie die intimen persönlichen Geschichten  von Personen, die zum ersten Mal öffentlich, vor Kameras, über die Flucht aus ihren Heimen sprechen, über die Ankunft im neuen Land, über neue und schwere Anfänge, über die Trennung von geliebten Menschen, über die Angst um ihre Leben, über Entfremdung, verlorene Identitäten und darüber, was es bedeutet, Flüchtling zu sein. Über die verlorene und neu gelernte Sprache, die Herausforderungen des Flüchtlingslebens, neue Freundschaften und Beziehungen, aber auch die Rückkehr in die Heimat.
Sie alle haben einen Gegenstand, ein Dokument oder eine Fotografie als Erinnerungsstück mitgebracht, das für sie auch heute noch emotional viel bedeutet.
Die hier präsentierten Gegenstände erzählen zusammen mit den Videointerviews in einer sehr berührenden und individuellen Weise von diesen ganz persönlichen und sehr bewegenden Erfahrungen.
 
*Die Ausstellung können Sie im Historischen Museum Bosnien und Herzegowina erleben.

 

Im Zentrum der Ausstellung „Wir Flüchtlinge“, die im Herbst 2019 im Historischen Museum eröffnet wurde, stehen zwanzig Menschen, mit ihrer jeweiligen Geschichte, die vor Krieg und Vertreibung aus Bosnien nach Deutschland geflohen sind, um dort Zuflucht zu suchen.

Sie berichten über die Gründe ihrer Flucht, über welche Wege sie geflohen sind, ihre Ankunft und die Zeit in Deutschland sowie ihre Rückkehr nach Bosnien und Herzegowina.

Top