Aufgaben und Ziele

Sprache. Kultur. Deutschland.

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Das Goethe-Institut Bosnien und Herzegowina

Aufgaben und Ziele Foto: Goethe-Institut Sarajevo
Das Goethe-Institut eröffnete im November 2000 in Sarajevo sein Gründungsbüro. Am 1. April 2004 bezog es in der Bentbaša 1a sein neues Institutsgebäude, wo es neben Büroräumen über eine Medio- und Infothek, einen Konferenzraum sowie über einen multifunktionalen Veranstaltungssaal verfügt. 

Das Goethe-Institut bietet kulturelle Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, Sprachkurse und Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache, Fortbildung für Deutschlehrer, PC-Arbeitsplätze für Informationsrecherchen, eine Präsenzbibliothek zu Schwerpunktthemen sowie Beratung und Vermittlung bei der Suche von kulturellen und wissenschaftlichen Partnern in Deutschland an. Außerdem beteiligt sich das Goethe-Institut Sarajevo an Projekten, die der interreligiösen Verständigung in BuH dienen.

Unsere Präsenz in Bosnien und Herzegowina zielt auf
  • die Förderung der kulturellen Zusammenarbeit mit Deutschland
  • die Verankerung der deutschen Sprache im bosnisch-herzegowinischen Bildungssystem
  • die Vermittlung von Informationen über alle Wissensbereiche in Deutschland
  • die Stärkung zivilgesellschaftlicher Strukturen
  • ein umfassendes Kurs- und Prüfungsangebot für Deutsch als Fremdsprache.
Unsere Partner sind hierbei
  • Experten, Entscheidungsträger und Meinungsführer in Kultur, Bildung und Wissenschaft, Medien, Politik und Wirtschaft
  • DeutschlehrerInnen, Germanistik-Studenten und Schüler von Deutsch als Fremdsprache
  • die allgemeine kulturinteressierte Öffentlichkeit.
Das Goethe-Institut in Bosnien und Herzegowina arbeitet auf der Basis partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Für einzelne Projekte wie für dauerhafte Kooperationen verbinden wir uns mit Akteuren des kulturellen Lebens (Institutionen, Organisationen, Firmen, Personen) in und aus Bosnien und Herzegowina, Deutschland und anderen Ländern. Oft finden sich bei einem Projekt mehrere Partner zusammen.

Besonderen Wert legen wir auf die gemeinsame Entwicklung von Ideen und den Dialog von Beginn an. Die besten Ergebnisse erzielen Veranstaltungen und Projekte, wenn sie von der Ursprungsidee über die Diskussion verschiedener Formate und Veranstaltungsformen, die Auswahl von Künstlern, Ensembles und Referenten bis zu Finanzierung, Ablauf und Organisation gemeinsam geplant und in partnerschaftlicher Arbeitsteilung durchgeführt werden. Insofern bitten wir alle an einer Zusammenarbeit Interessierten um eine möglichst frühzeitige Kommunikation, damit wechselseitige Interessen, inhaltliche Beiträge und auch die internen Abläufe berücksichtigt werden können. Finanzielle Beiträge zu Projekten, die ohne unsere Beteiligung geplant wurden, sind leider nicht möglich.

Themen, die uns interessieren:
  • Aktuelle kulturelle Szenen und die Aktualität des kulturellen Erbes in und aus Deutschland;
  • Deutschland, Bosnien und Herzegowina und Europa - Gesellschaft, Wissen, Geschichte, kulturelle Vielfalt und Perspektiven der Nachbarschaft;
  • Deutsch als Fremdsprache in einem Europa der Mehrsprachigkeit;
  • Kulturelle Verbindungsarbeit in Südosteuropa
Kriterien, die uns leiten:
  • Das Goethe-Institut ist kein kommerzieller Veranstalter und kein Sponsor (im Gegenteil, wir suchen Sponsoren!). Wir wollen Projekte ermöglichen, die ohne uns nicht stattfinden könnten;
  • Jeder Partner, auch das Goethe-Institut, soll gegenüber der Öffentlichkeit, Gästen und Publikum seine Identität bewahren und in der angemessenen Form sichtbar kommunizieren können (vom Logo bis zur gemeinsamen Pressearbeit);
  • Unserer Standort in Bosnien und Herzegowina ist Sarajevo. Zusammenarbeit suchen wir mit Partnern in ganz Bosnien und Herzegowina, nicht nur in den großen Städten;
  • Im Mittelpunkt stehen für uns nicht nur die Themen, die Information und die Inhalte, sondern die lebendigen, nachhaltigen Kontakte. Wir bringen Menschen zusammen und leisten Beiträge zur Bildung von internationalen Netzwerken.
Suchen Sie die Zusammenarbeit mit uns? Haben Sie ein Projekt oder eine Idee, die uns zusammenbringen könnten? Dann freuen wir uns auf Ihre Anregungen und Kontaktaufnahme.
 

HAUSREGELN
GOETHE-INSTITUT BOSNIEN & HERZEGOWINA
Stand 15.05.18

Willkommen am Goethe-Institut.
Wir freuen uns, dass Sie da sind!

Wir möchten, dass Sie sich wohl und sicher fühlen und informieren Sie daher kurz über einige unserer Standards und Bedingungen!

Wer wir sind
Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Darüber hinaus vermitteln wir ein umfassendes Deutschlandbild durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben. In Bosnien & Herzegowina sind wir seit 2001 tätig.

Wie wir arbeiten
Wir vertreten demokratische Werte, die gekennzeichnet sind von Respekt, Offenheit und Toleranz. In unserer Arbeit und in unseren Räumen wird niemand  auf der Basis von Religion, Herkunft, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung oder anderen Gründen diskriminiert. Wir schätzen die freie Meinungsäußerung, auch dann, wenn wir die Meinung nicht immer teilen.

Wie wir miteinander umgehen
Im Umgang miteinander und mit unseren Kunden und Partnern lassen wir uns von ebendiesen Werten leiten. Der Schutz der Persönlichkeitsrechte ist uns dabei wichtig.
In unseren Räumen und in unseren Veranstaltungen :

  • kann offen und friedlich diskutiert werden
  • ist das Mitführen von Waffen nicht erlaubt
  • wird nicht geraucht
  • werden physische Auseinandersetzungen oder Übergriffe nicht geduldet

Bei Zuwiderhandlungen behalten wir uns das Recht vor, Hausverbote zu erteilen.

Wir erwarten, dass unsere Kunden und Mitarbeiter/innen die Kursräume und das Inventar pfleglich behandeln: Bitte hinterlassen Sie die Räume so wie Sie selbst vorfinden möchten!

Zu Ihrer und unserer Sicherheit
Wir sind ein offenes Institut und wollen es auch bleiben!
Um Ihre Sicherheit und die unserer Räume zu garantieren, haben wir Videoüberwachung installiert:

  • Bentbasa 1A: Videoüberwachung außen
  • Kurszentrum BBI: Videoüberwachung der Flure und der Bibliothek
Die Videoaufzeichnungen sind nur intern nutzbar und werden nach maximal 30 Tagen gelöscht.

Datenschutzbestimmungen und Einwilligungserklärungen
Mit den persönlichen Daten unserer Kunden und Partner gehen wir gesetzeskonform und sparsam um.
Das Goethe-Institut e.V., Dachauer Str. 122, 80637 München ist als Betreiber der Website www.goethe.de und www.goethe.de/bih die verantwortliche Stelle für die personen-bezogenen Daten der Nutzer im Sinne der deutschen Datenschutzgesetze, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“), sowie Dienste-Anbieter im Sinne des Telemediengesetzes („TMG“).

Die genauen Bestimmungen finden Sie auf goethe.de/bih hier:
DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

Nutzungsbestimmungen Goethe.de
Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem „Nutzer“ und dem Goethe-Institut sog. Nutzungsbedingungen.
Der Nutzer akzeptiert diese Nutzungsbedingungen im Rahmen einer möglichen Registrierung auf der Website. Vertragsgegenstand ist die kostenlose Nutzung der Website als Informations- und Kommunikationsplattform.
Ausführliche Informationen finden Sie auf goethe.de/bih hier: 
NUTZUNGSBESTIMMUNGEN

Teilnahme an unseren Sprachkursen
Wir bieten Sprachkurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an. Informationen zur Einschreibung, Einstufung, Zahlung und anderen Fragen rund um die Sprachkurse haben wir für Sie zusammengestellt.
Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Webseite hier:
TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Es kann passieren, dass Sie einen gebuchten Kurs nicht antreten und stornieren müssen. Daher haben wir für alle gültige Rücktrittsbedingungen formuliert.
Sollten Sie an einem Kurs also nicht teilnehmen können, orientieren Sie sich bitte hier:
RÜCKTRITTSBEDINGUNGEN

Teilnahme an Jugend- und Kinderkursen
Für Jugend- und Kinderkurse gelten die o.g. Bedingungen. Kinder- und Jugendliche sind aber in besonderem Maße schutzbedürftig. Wir legen daher besonderen Wert darauf, dass diese Hausordnung eingehalten wird.

Teilnahme an unseren Prüfungen
Wir bieten Prüfungen für Jugendliche und Erwachsene an, die weltweit anerkannt sind. Hierfür gelten unsere ebenfalls weltweit gültige Prüfungsordnung und Verfahren, die den hohen und sicheren Standard der Prüfungen sichern.
Ausführliche Information zu den Prüfungen finden Sie hier:
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN „PRÜFUNGEN“

Nutzung unserer Bibliothek

Wir laden Sie ein, unsere Bibliothek und unsere Digitale Bibliothek „Onleihe“ zu nutzen. Auch hier gelten einige Regeln, die Sie kennen sollten.
Wir haben sie für Sie hier zusammengestellt:
BIBLIOTHEKSORDNUNG

Alles klar?
Sollte es dennoch einmal zu Problemen, Nachfragen oder Kritik kommen, so können Sie sich auch gerne direkt an uns wenden, per Mail an info@sarajevo.goethe.de oder bei Ihrem nächsten Besuch!