Ausschreibungen

Open Call “Covered Culture“

Aus Anlass des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens initiieren die Goethe-Institute in Ostasien in Kooperation mit Brigitta Muntendorf und Moritz Lobeck und im Rahmen des weltweiten Projekts „The other Beethoven(s)“ das Social-Composing-Projekt COVERED CULTURE. COVERED CULTURE verbindet eine kollektive Materialgenerierung via Open Call mit Aufnahmen vor Ort von Menschen aus China, Korea und Japan zu einem virtuellen Chor, hinterfragt und erschafft dadurch Beethovens „Ode an die Freude“ an eine utopische Gemeinschaft neu. Als Multi-Channel Audio/Video-Installation wird COVERED CULTURE im Herbst 2020 in Peking, Shanghai, Seoul, Kyoto und Tokyo erstmals öffentlich präsentiert. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Februar 2020.

Asian Composers Showcase 2019

Der Asian Composers Showcase wurde 2013 vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Tongyeong International Music Festival (TIMF) ins Leben gerufen, um die Komposition Neuer Musik in Nordostasien zu fördern. Das Goethe-Institut Korea lädt gegenwärtig Komponisten aus der Region zu einem Call for Scores ein. Eine internationale Expertenjury wählt aus den Einreichungen vier Teilnehmer aus, deren Stücke im April 2019 in Tongyeong zur Aufführung gebracht werden.

Grenzgänger

Das Programm Grenzgänger fördert internationale Rechercheaufenthalte von Autoren, Filmemachern und Fotografen (m_w), die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen.

Open Call: Beijing22

Beijing22 ist ein offenes, unabhängiges, kuratorisches Langzeitprojekt, dass die Entwicklung Pekings auf dem Weg zur Winterolympiade im Jahre 2022 und städtische Transformationen im Hinblick auf die im Moment entstehende Megacity Jing-Jin-Ji untersuchen wird. Dieser Weg wird in Form von Ausstellungen, Publikationen, Gesprächsrunden, Symposien und anderen Aktivitäten begleitet. Dabei werden unterschiedliche Positionen und Perspektiven chinesischer und internationaler Kulturschaffender und Wissenschaftler versammelt.

OPEN Call: Co-Production Platform East Asia – Germany

The Co-Production Platform East Asia – Germany is a laboratory where performing arts practitioners from East Asia and Germany are meeting for 5 days to share about their artistic practices and to work on ideas for co-productions.