Ausschreibungen

Asian Composers Showcase 2019

Der Asian Composers Showcase wurde 2013 vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Tongyeong International Music Festival (TIMF) ins Leben gerufen, um die Komposition Neuer Musik in Nordostasien zu fördern. Das Goethe-Institut Korea lädt gegenwärtig Komponisten aus der Region zu einem Call for Scores ein. Eine internationale Expertenjury wählt aus den Einreichungen vier Teilnehmer aus, deren Stücke im April 2019 in Tongyeong zur Aufführung gebracht werden.

NOVA New Media Interactive Art Prize 2018

Der erste NOVA New Media Interactive Art Prize, ins Leben gerufen von der Beijing Contemporary Art Foundation und dem Big House Contemporary Art Center in Wuhan, China, widmet sich der Vereinigung von künstlerischen Konzepten und zukunftsorientierten Technologien und ermöglicht Kommunikation zwischen Kreativen und einem globalen Publikum. Zu den kooperierenden Institutionen des NOVA Prize gehören einige der innovativsten Einrichtungen für Kunst und Kultur, Stiftungen und Kunstakademien weltweit. Die Jury setzt sich aus führenden Künstler*innen und Kuratoren*innen zeitgenössischer Kunst aus den USA, China, Österreich und Deutschland zusammen. Der Wettbewerb ist offen für Künstler*innen aus aller Welt. Neben einem Geldpreis werden die Gewinner mit einer internationalen Ausstellungs-Tour ausgezeichnet. Bewerbungsschluss für 2018 ist der 30. Juli 2018.

NOVA New Media Interactive Art Prize

Internationaler Koproduktionsfonds

Der Internationale Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts wird erstmalig für die Jahre 2016 – 2018 aufgelegt und fördert Koproduktionen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance.

Grenzgänger

Das Programm Grenzgänger fördert internationale Rechercheaufenthalte von Autoren, Filmemachern und Fotografen (m_w), die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen.

Internationaler Koproduktionsfonds

Der Internationale Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts wird erstmalig für die Jahre 2016 – 2018 aufgelegt und fördert Koproduktionen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance.

Internationaler Koproduktionsfonds

Der Internationale Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts wird erstmalig für die Jahre 2016 – 2018 aufgelegt und fördert Koproduktionen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance.

Tanzdramaturgie in der Praxis – Intensivworkshop

Nach ersten erfolgreichen und gut besuchten eintägigen Einführungsworkshops in Peking, Guangzhou und Shanghai im Dezember 2017, planen Ibsen International und des Goethe-Institut China nun einen sechstägigen Intensivworkshop zum Thema "Dramaturgie in der Praxis", kuratiert und moderiert geleitet von Thomas Schaupp und Fabrizio Massini.