Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Deutsch lernen in Dresden

Maria und Phillippe, Deutschkurs 2019 Foto: Goethe-Institut, David Höpfner
Maria und Phillippe, Deutschkurs 2019

Jeder Quadratmeter steckt voller Kultur.

Einmalige Kultur- und Museumsschätze, eindrückliche DDR-Relikte, urbane Elb-Metropole: Deutschlernen in Dresden beim Goethe-Institut in der Hauptstadt von Sachsen. Hier können Sie entspannt Deutsch lernen, Spaß haben – und deutsche Geschichte hautnah erleben!

Deutsch Training Online

Buchen Sie bis zum 6. Dezember 2020 unser Deutsch Training Online und sparen Sie EUR 100! Lernen Sie 24/7 selbstständig auf den Sprachniveaus A1, A2, B1 und C1 Deutsch – online & in Goethe-Qualität!

Deutsch Intensiv Kompakt

Sie haben wenig Zeit und möchten Ihre Deutschkenntnisse schnell aufbauen oder verbessern? Mit unserem neuen Kurs Deutsch Intensiv Kompakt ist das in nur 2 Wochen möglich! Garantiert.

Unser Institut in Dresden

Goethe-Institut Dresden Foto: Lothar Sprenger
Mediothek Foto: Goethe-Institut/David Höpfner
Pause Foto: Goethe-Institut/David Höpfner

Unterkünfte

Wir bieten Ihnen die richtige Unterkunft. Ob im Gästehaus, in Partnerhotels oder bei Gastfamilien – bei uns können Sie sich schnell zu Hause fühlen.

Unser Team

Unser Team begrüßt Sie herzlich am Goethe-Institut.

Kontakt und Anreise

Das Goethe-Institut Dresden liegt in der historischen Neustadt, einem jungen, lebhaften Viertel, rund 20 Gehminuten von der Elbe und dem barocken Stadtzentrum entfernt.

Das Goethe-Institut Dresden liegt in der historischen Neustadt, einem jungen, lebhaften Viertel, rund 20 Gehminuten von der Elbe und dem barocken Stadtzentrum entfernt. Zu dem großzügigen Institutsgelände gehört ein kleiner Park mit altem Baumbestand. Das Goethe-Institut und sein Gästehaus sind mit dem öffentlichen Nahverkehr problemlos zu erreichen.
 

Ausstattung und Service

  • 11 modern, mit interaktiven Whiteboards ausgestattete Unterrichtsräume
  • Multimediale Mediothek
  • kostenloses WLAN
  • großer Veranstaltungs- und Aufenthaltsraum
  • großer Garten mit gemütlicher Terrasse
  • Klavier und Sportmöglichkeiten
  • Unterkunft
  • Krankenversicherung (optional)
  • Flughafentransfer (auf Anfrage)

Dresdens Kernkompetenz: Kultur

  • Dresden Foto: Deutsche Zentrale für Tourismus
  • Dresden Foto: Fotolia/stockWERK
  • Kronentor des Dresdner Zwingers Foto: iStock
  • Hofkirche und Schloss Foto: iStock
  • Frauenkirche am Neumarkt Foto: Dresden Marketing
  • Elbe im Sommer Foto: Dresden Marketing
  • Neustadt Foto: Thomas Koy
  • Kunsthofpassagen Foto: Thomas Koy
  • Dresdner Philharmonie Foto: Dresden Marketing
  • Schloss Wackerbarth Foto: Dresden Marketing
  • Classic Open Air Foto: Dresden Marketing
  • Sächsische Schweiz Foto: Thomas Wolf
  • Weihnachtsmarkt Foto: Dresden Marketing

Die über 800 Jahre alte kurfürstliche und königliche Residenzstadt Dresden gelangte im 17. Jahrhundert zu der hohen kulturellen Bedeutung, die bis heute ihre touristische Anziehungskraft ausmacht. Durch die Pracht der Barockbauten wurde der erste Beiname Dresdens „Elb-Florenz“. Seit der deutschen Wiedervereinigung wird in Dresden intensiv umgebaut, aufgebaut und restauriert. Die neun Hochschulen der Stadt zählen über 40.000 Studierende. Die Universitätsstadt ist das Zentrum der wirtschaftlich stärksten Region in Ostdeutschland. Unternehmen aus der Mikroelektronik, Nano- und Biotechnologie und Luftfahrttechnik nutzen die Nähe der Universität und diverser Forschungsinstitute. Aus dieser Verbindung rührt der zweite Beiname Dresdens: „Silicon Saxony“.

Kultur

Die Hauptstadt Sachsens ist von den ehemaligen Kurfürsten derartig prächtig herausgeputzt worden, dass ein heutiger Tourist nur mit Mühe die berühmtesten Sehenswürdigkeiten besuchen kann: Der Zwinger, die Semperoper, die Brühlschen Terrassen, die Frauenkirche oder das Residenz-Schloss, alles Barock-Juwelen aus der Zeit vom sächsischen Kurfürst August dem Starken und seinem Sohn. Der Goldene Reiter, eine Statue zu Ehren von Kurfürst August, ist im Barockviertel der Dresdner Neustadt aufgestellt, wo auch das Goethe-Institut seinen Standort hat. In Schlössern, Galerien, Kraftwerken und Depots wird Kunst aus Gegenwart und Vergangenheit ausgestellt. Die Gemäldegalerie Alte Meister ist ein Paradies für Kunstfreunde, hier können Sie die weltberühmte „Sixtinische Madonna“ von Raffael bewundern, aber auch viele Werke von Rembrandt, Vermeer und Rubens. Die Galerie Neue Meister lockt mit Werken von Caspar David Friedrich bis zu den Expressionisten. Auch das Grüne Gewölbe und das Deutsche Hygiene-Museum sind immer einen Besuch wert. Die Dresdner Orchester, allen voran die Dresdner Staatskapelle und die Dresdner Philharmonie, zählen zu den weltbesten. Wichtige Akzente setzt die junge Literaturszene Dresdens. Zahlreiche Fördervereine, Festivals wie „Literatur Jetzt!“ oder das Dresdner Literaturbüro machen Dresden zum Brennpunkt aktueller literarischer Entwicklungen.

Freizeit

Während sich das studentisch geprägte Nachtleben der sächsischen Metropole in den rund 180 Bars und Clubs der Äußeren Neustadt konzentriert, ziehen zahlreiche Film-, Tanz- und Musik-Festivals internationales Publikum auch in andere Viertel der Stadt. Wunderschöne Parks laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein, kilometerlange Radwege entlang der Elbe zum Joggen, Radfahren oder Skaten. Im Sommer ist eine Bootsfahrt auf der Elbe eine tolle Erfahrung, im Winter ist der berühmte, vor über 570 Jahren gegründete Weihnachtsmarkt ein Highlight. Er wird auch „Striezelmarkt“ genannt, nach der Dresdener Weihnachts-Spezialität, dem Dresdener Stollen. In der näheren Umgebung gehört die Sächsische Schweiz mit ihren bizarren Sandsteinformationen zu den spektakulärsten Landschaften von ganz Deutschland.
 

Deutschkurse in Dresden

Das Goethe-Institut in der quirligen Dresdener Neustadt bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Deutschkurs mit einem Aufenthalt in einer der schönsten Städte der Welt zu verbinden. Sie können einen Intensiv-Kurs besuchen, der in 16 Tagen 80 Stunden Deutsch-Unterricht beinhaltet, oder 40 Stunden in 9 Tagen. Wenn es wirklich schnell gehen muss, können Sie auch den speziellen Superintensivkurs buchen, der die 80 Stunden in zehn Tagen komprimiert anbietet.

Wollen Sie Ihren Deutschkurs in Dresden neben dem Beruf machen, können Sie auch Wochenend-, Abend- oder Morgenkurse buchen. Machen Sie einen Einstufungstest, damit wir das für Sie richtige Kursniveau festlegen können. Zum Lernerfolg trägt enorm bei, wenn Sie die Deutschkenntnisse auch im Alltag anwenden, wenn Sie sich mit den Einheimischen austauschen. Dafür bieten wir Ihnen ein umfangreiches Kultur- und Freizeitprogramm an. Auch eine Unterkunft für Ihren Deutschkurs können wir Ihnen in Dresden besorgen, sei es in den Gästehäusern des Goethe Instituts, bei Privatpersonen oder in einem Hotel.
 
Ann K., 33 Jahre Kursteilnehmerin aus den USA Foto: Goethe-Institut Frankfurt

Früher ist mir das Deutschlernen sehr schwer gefallen, dabei hatte ich schon vieles probiert. Durch den Sprachkurs am Goethe-Institut machte ich dann plötzlich schnell Fortschritte.

Ann, 33 Jahre Kursteilnehmerin aus den USA

Noch weitere Fragen? +49 351 80 01 1-0 Wir beraten Sie gerne: dresden@goethe.de

Facebook

Weitere Informationen

Top