Workshop Freie Archive: Wofür, wie, wohin?

Freie Archive: Wofür,  wie,  wohin? © CC0

So, 27.05.2018

Goethe-Institut Tokyo, Bibliothek

Anfahrtsbeschreibung
7-5-56 Akasaka, Minato-ku, 2. Stock
107-0052 Tokyo

Ansätze für nachhaltige und kooperative Strukturen

Der Workshop „Freie Archive: Wofür, wie, wohin?“ bewegt sich im Spannungsfeld zwischen der Identität einer Protestbewegung und der Professionalität von freien Archiven. Welche möglichen Strategien, welche Herausforderungen und Handlungsperspektiven ergeben sich konkret für die Zukunftssicherung der Archive freier Bewegungen? Teilnehmer lernen vorhandene und erprobte Beispiele aus Deutschland kennen und bringen ihre eigenen lokalen Erfahrungen ein. Im gemeinsamen Diskurs werden auch mögliche Perspektiven für eine lokale Zusammenarbeit entwickelt.
Dieser Workshop richtet sich an Akteure, Unterstützer und Archivare freier Archive.
 
Dr. Rainer Sprengel
geboren 1960, absolvierte sein Studium in Sozialwissenschaften an der Université Nancy II in Frankreich (1986) und an der Universität Hannover in Deutschland (1988), Dr. phil. in Sozialphilosophie (1994). Anschließend war er zehn Jahre in staatlichen Bibliotheken und zivilgesellschaftlichen Informationsarchiven tätig. Außerdem engagierte er sich im Bereich Zivilgesellschaft und Bürgerschaftliches Engagement (Ehrenamt, Spendenwesen, Stiftungen). Seit 2015 ist er Leiter des Arbeitsbereichs Information und Kommunikation (IuK) des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE)in Berlin und freiberuflicher Experte für Bürgerschaftliches Engagement und Philanthropie.
 

Zurück