Soundperformance Beuys on/off Sounds of Eurasia presents: Playing Beuys’s Records

beuys on/off Sounds of Eurasia presents “Playing Beuys Records” © dj sniff

Sa, 4.9., 19 Uhr
So, 5.9., 16 Uhr

Goethe-Institut Tokyo, Hall

Karten sind über Peatix (in japanischer Sprache) erhältlich.

Das Projekt beuys on/off „Sounds of Eurasia“ baut, ausgehend von Joseph Beuys‘ Schallplatten, ein Europa und Asien umspannendes Künstlernetzwerk auf. Die Soundperformance “Playing Beuys‘ Records”, die Anfang September an zwei Tagen im Goethe-Institut Tokyo stattfindet, ist ein Schritt auf dem Weg hin zu diesem neuen Netzwerk. Die in Japan ansässigen Künstler, die an dem Projekt mitwirken, nehmen Beuys‘ Vinylplatten zum Anlass für einen Dialog, der den Weg öffnet zu individuellen Interpretationen dieser Schallplatten und zur Entstehung neuer Performances. Der Prozess der Entwicklung der Performances wird klanglich und filmisch dokumentiert, mit dem Ziel, eine „Partitur“ für zukünftige Künstler*innen des Netzwerks herzustellen. Die kostbaren Originalplatten und -kataloge von Beuys, die für das Projekt zusammengetragen wurden, sollen im Goethe-Institut Tokyo archiviert und für Interessierte zugänglich gemacht werden.
 
„Playing Beuys‘ Records“ ist eine Suche auf den Spuren von Joseph Beuys‘ ‚Sound‘, die für die beteiligten Musiker des Projekts Inspiration und Ausgangspunkt neuer kreativer Assoziationen ist. Im Goethe-Institut können Sie den ersten Schritt dieses Prozesses im Rahmen einer Live-Veranstaltung erleben.
 
Parallel wird seit Frühling 2021 im Rahmen von „Sounds of Eurasia“ ein Kettenversand von Schallplattenbriefen zwischen Klangkünstler*innen aus Europa und Asien realisiert, der auf der Homepage von beuysonoff.com mit Sound- und Videodateien dokumentiert ist.
 
Konzept: dj sniff
Mit: Koichi Makigami, Chiho Oka, Makoto Oshiro und dj sniff
 

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung von Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durchgeführt

- Begrenzung der Zuschauerzahl auf unter 25% der regulären Kapazität des Saals
- Alle Beteiligten vor Ort inklusive Performer*innen, Personal und Zuschauer*innen tragen Mundschutz-Masken.
- Registrierung aller Veranstaltungsgäste mit E-Mail und Telefonnummer
- Bereitstellung von Hand-Desinfektionsmittel am Veranstaltungsort
- Temperaturmessung am Veranstaltungsort
- Kontinuierliche Lüftung des Veranstaltungsortes
- Wir bitten Zuschauer*innen, davon abzusehen, sich während der Veranstaltung zu unterhalten.




 

Zurück