Deutsche Minderheiten in Kasachstan und Kirgisistan

Das Goethe-Institut Kasachstan führt im Auftrag des Auswärtigen Amtes umfangreiche Projekte zu Förderung der Angehörigen der deutschen Minderheit in Kasachstan und Kirgisistan im sprachlichen, kulturellen sowie Informations- und Bibliotheksbereich durch.

Das Goethe-Institut betreut in der engen Zusammenarbeit mit Sprachlernzentren aus Kasachstan und Kirgisistan die kostenlosen Außerschulischen Deutschkurse. Es werden Sprachkurse auf dem Niveau A des Europäischen Referenzrahmens angeboten.

Außerschulische Deutschkurse sollen Deutschstämmigen in Kasachstan und Kirgisistan und anderen interessierten offen stehen. Unterstützt werden die Kurse aber nur, wenn mindestens 40% der Teilnehmer ethnische Deutsche sind.

Das Goethe-Institut in der Zusammenarbeit mit den Partnern, Sprachlernzentren aus Kasachstan und Kirgisistan übernimmt darüber hinaus die Bestellung und die Kosten für die Lehrmittel, Fortbildungsseminare für die Lehrkräfte der deutschen Minderheit zur Methodik und Didaktik des Deutschunterrichts u.a.m.

Antrag zu Aussenkursen
Fragebogen
Information
Anzeige für Lehrkräfte
Das Goethe-Institut vermittelt im Rahmen der Förderung deutscher Minderheiten Sprachassistentinnen und Sprachassistenten nach Kasachstan, Kirgistan, Russland und in die Ukraine. Im Auftrag des Auswärtigen Amtes fördert das Goethe-Institut damit den sprachlichen und kulturellen Austausch zwischen verschiedenen Nationen.
Sprachkursstipendien an Sprachlernzentren in Kasachstan

Das Goethe-Institut Kasachstan bietet engagierten VertreterInnen der deutschen Minderheit Stipendien für einen Semesterkurs an einem Sprachlernzentrum in Kasachstan mit dem Ziel ihr Sprachniveau zu verbessern und sie auf qualifizierende Prüfungen vorzubereiten. Das Stipendium beinhaltet Sprachkurskosten. Achtung! Keine Prüfungskosten.
Sprachlernzentren (SLZ) sind Partner des Goethe-Instituts, die Deutschkurse nach dem Modell und entsprechend den Qualitätsstandards des Goethe-Instituts in 4 Städten der Republik Kasachstan anbieten.

Voraussetzungen für die Bewerbung um ein Stipendium:
  • max. Alter: 45 Jahre
  • aktive Teilnahme an Projekten der deutschen Organisationen in Kasachstan
  • Empfehlungsschreiben
 
Bewerbungsfrist: 15.06.2019
E-Mail:  svetlana.umirova.extern@goethe.de
Liebe Jugendliche, liebe SchülerInnen
liebe DeutschlehrerInnen, liebe LeiterInnen von Jugendgruppen!
 
Das Goethe-Institut Kasachstan lädt Schulklassen und Jugendgruppen in Kasachstan und Kirgisistan zu einem Wettbewerb ein.
 
Die Sieger des Wettbewerbs gewinnen die Teilnahme am Jugendaustauschprogramm des Goethe-Instituts: Im Jahr 2020 beginnt das Programm mit einer 14-tägigen Reise nach Deutschland.
Im Jahr 2021 fördert das Goethe-Institut den Gegenbesuch der deutschen Partnergruppe in Kasachstan / Kirgisistan.
Ausschreibung 2020

Sprachassisstenten

Bischkek
Anne Winkler

Über Kirgisistan wusste ich bei meiner Bewerbung für die Sprachassistenz allerdings noch nicht allzu viel - was in Verbindung mit den wenigen damit assoziierten Bildern im Kopf der Grund war, hierherzukommen: Es war für mich ein weißer Fleck Erde, der Farbe bekommen sollte.

Astana
Lilia Kirsch

Bei meiner Ankunft am Sprachlernzentrum wurde ich sehr herzlich aufgenommen und direkt in das Team integriert. Auch in Deutschland habe ich immer wieder mit verschiedenen Menschen zusammenarbeiten müssen, doch so eine Herzlichkeit wie hier konnte ich dort noch nie spüren.

Kostanai
Lucas Netter

Der Reiz des Unbekannten zog mich schon immer fort – und meistens in „den Osten“, ins Baltikum, nach Belarus, Moldawien und Russland sowie in die Ukraine. Zentralasien blieb mir allerdings immer verborgen und ich konnte nur von den romantisierten und klischeebelasteten Vorstellungen in meinem Kopf zehren.