Nahaufnahme 2016 Litauen setzt auf Flüssiggas

Gas macht in Litauen etwa 30 Prozent des gesamten Energiemixes in Litauen aus. Und hier setzt das Land inzwischen besonders auf Flüssiggas. Anders als Erdgas lässt sich das verflüssigte Gas nämlich nicht nur in Pipelines, sondern auch mit Schiffen und LKW transportieren – und das steigert die Mobilität. Ein Grund für die Konzentration auf Flüssiggas war die Reduzierung der Abhängigkeit von russischen Erdgasimporten über das von Gazprom betriebenen Pipelinenetz. Jetzt will Litauen zum Flüssiggasexporteur aufsteigen.