Zum Ausleihen
Nähmaschine

Mit dieser Nähmaschine kannst Du sauber und schnell Nähte reparieren oder ganz neue Kleidungsstücke und andere Näharbeiten produzieren.  
 

Nähmaschine © Goethe-Institut Riga
Beschreibung

Wusstest Du, dass Adam Opel, bevor er Autos baute, Nähmaschinen herstellte? 1862 verkaufte er die erste Nähmaschine in Deutschland.

Mit dieser Nähmaschine kannst Du sauber und schnell Nähte reparieren oder ganz neue Kleidungsstücke und andere Näharbeiten produzieren.


Nutzungshinweise

  • Näheres zu den wichtigen Nähmaschineteilen, den Vorbereitungen für das Nähen, dem einfachen Nähen, den praktischen Stichen, den Zierstichen und der Pflege der Nähmaschine kannst du der detaillierten Gebrauchsanweisung entnehmen. 


Sicherheitshinweise

  • Trenne die Maschine nach der Benutzung, vor der Reinigung, bevor du Teile befestigst, entfernst oder die Glühbirne der Nähmaschinenlampe auswechselst immer vom Netzstrom.
  • Halte deine Sie Finger von allen beweglichen Teilen fern. Besondere Aufmerksamkeit ist im Bereich der Nähnadel erforderlich.
  • Benutze immer die richtige Stichplatte. Beim Einsatz der falschen Stichplatte kann die Nadel brechen.


Anweisungen

Um die Maschine zu tragen, halte den Tragegriff mit Ihrer Hand und unterstütze die Maschine mit der anderen Hand.

Empfehlung

Wenn Du mehr Tipps und Tricks brauchst, kannst Du zusätzlich das Buch "Nähen lernen. Bild für Bild" ausleihen.
 

Ausleihe

Die Nähmaschine kann von allen Nutzer*innen der Bibliothek kostenlos ausgeliehen werden. Dazu ist nur ein gültiger Bibliotheksausweis nötig (Anmeldung zur Bibliotheksnutzung online oder vor Ort).

>> Verfügbarkeit im Katalog prüfen
>> Mehr Informationen zur Bibliothek


 

Top