Bibliothek

Wir freuen uns, wenn Sie uns in unseren Räumen besuchen. Wir bieten Ihnen Bücher und Medien in deutscher und lettischer Sprache, die Sie über aktuelle Trends und Entwicklungen im heutigen Deutschland informieren. Außerdem haben wir eine große Auswahl von aktuellen Zeitungen und Zeitschriften aus Deutschland, die Sie bei uns lesen können.

Aktuell


Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen darüber, die Bibliothek ab Montag, den 8. Juni 2020, wieder für die Besucher öffnen zu können. Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Bibliothek:
Mo-Do 13:00 - 17:00 Uhr
Fr 10:00 - 14:00 Uhr

Ausleihe von Medien

Medien können während der Öffnungszeiten ausgesucht und am Selbstbedienungs-Kiosk ausgeliehen werden.

Elektronische Vorbestellung der Medien
Sie können gerne Medien aus unserem Katalog per E-Mail unter bibliothek-riga@goethe.de vorbestellen. Die bestellten Medien werden eingepackt und am Empfang zur Abholung bereit gestellt. Wenn die Medien abholbereit sind, bekommen Sie eine Bestätigung. Die bestellten Medien können von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und am Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr abgeholt werden. Ihre Bestellung finden Sie in eine Tüte verpackt mit Ihrem Namen am Empfang.
 
Bei der Bestellung der Medien geben Sie bitte an:
  • Titel des Mediums oder
  • direkten Link zum Titel im Katalog
  • Ihre Ausweisnummer
Anmerkung: Zurzeit können wir diesen Service für bereits eingeschriebene Leser*innen anbieten. Wir arbeiten aktiv an Lösungen, um eine Neueinschreibung über unsere Webseite zu ermöglichen.
Bitte holen Sie ihre Medien innerhalb von fünf Arbeitstagen ab!

Rückgabe

Sie können die Medien am Selbstbedienungs-Kiosk von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und am Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr zurückbuchen und abgeben.

Gebühren und Kulanz

Bis 30. Juni 2020 werden für alle zurzeit ausgeliehenen Medien keine Verzugsgebühren berechnet.

Beratung

Haben Sie Fragen? Möchten Sie sich zur Recherche in unserem Katalog oder zur Suche nach deutschlandkundlichen Informationen beraten lassen? Wir beraten Sie gerne während Öffnungszeiten der Bibliothek vor Ort oder telefonisch (+371 67 508197)
Wir beraten Sie gerne auch per E-Mail: 
bibliothek-riga@goethe.de

Lesesaal

Das Arbeiten in der den Räumlichkeiten der Bibliothek ist weiterhin nicht möglich.

Bitte beachten  Sie!

Wir bitten Sie, Ihren Gesundheitszustand zu beobachten und nicht ins Goethe-Institut Riga zu kommen, wenn Sie Symptome von Atemwegsinfektionen (erhöhte Temperatur oder Fieber, Husten, Atembeschwerden o.a.) haben oder wenn Sie zur Selbstisolation, Quarantäne oder strengen Isolation verpflichtet sind.

Wir bitten Sie, einen Abstand von 2 m einzuhalten!

Bitte waschen Sie oft und gründlich ihre Hände, desinfizieren Sie Ihre mobilen Endgeräte mit Touchscreens.
 
Bitte halten Sie sich nicht länger als nötig im Institut auf. Es ist ein Aufenthalt von maximal 3 Stunden
im Institut gestattet.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Unsere digitale Bibliothek Onleihe steht Ihnen 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche zur Verfügung.
 

Unser Angebot

Ausleihe

Die Bibliothek ist öffentlich zugänglich und die Benutzung von Büchern und Medien in der Bibliothek ist kostenlos. Zur Entleihung ist eine Leserkarte erforderlich.

Onleihe

Über die Onleihe können Sie von zu Hause aus digitale Medien wie E-Books, E-Audios oder E-Paper für einen begrenzten Zeitraum ausleihen.

Bibliotheksführung

Das Goethe-Institut Riga bietet Bibliotheksführungen für Klassen, Studentengruppen aller Altersgruppen sowie für Organisationen an.

Übersetzungsförderung

Unser Übersetzungsförderungs-Programm unterstützt die Publikation von Büchern deutscher Autoren in andere Sprachen.

Aktuelles

Bücher, über die man spricht © Salamon Design

Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik, Kinderliteratur und Sachliteratur.

Vom Digitalen im Physischen – die Bibliothek als Schnittstelle Foto: Goethe-Institut Riga/ Z.Murovska

Vom Digitalen im Physischen – die Bibliothek als Schnittstelle

Wie werden Bibliotheken den sich wandelnden Erwartungen der Nutzerinnen und Nutzer gerecht? Wie können digitale Medien und Serviceangebote im physischen Raum sichtbar gemacht werden?

Top