Vom Digitalen im Physischen
die Bibliothek als Schnittstelle

Vom Digitalen im Physischen – die Bibliothek als Schnittstelle Foto: Goethe-Institut Riga

Die rasante technologische Entwicklung stellt Bibliotheken vor neue Herausforderungen. Die Digitalisierung verändert die Gewohnheiten Informationssuchender und Bibliotheken übernehmen längst mehr Aufgaben als die reine Bücheraufbewahrung.

Aktuelle Entwicklungstendenzen zeigen, dass die Rolle der Bibliothek als Lernort und Treffpunkt stetig wichtiger wird und Bibliotheken mit der starken Verbreitung elektronischer Medien zu Orten werden, an denen sich der virtuelle mit dem realen Raum verbindet. Wie werden Bibliotheken den sich wandelnden Erwartungen der Nutzerinnen und Nutzer gerecht? Wie können digitale Medien und Serviceangebote im physischen Raum sichtbar gemacht werden? Diesen Fragen widmet sich die Konferenz „Vom Digitalen im Physischen – die Bibliothek als Schnittstelle“.

Top