Online Filmvorführung AUTONOME ARTEFAKTE

AUTONOME ARTEFAKTE © AKINEMA

Di, 09.11.2021 -
So, 14.11.2021

0:01 Uhr - 23:59 Uhr

Online

Im Rahmen der Online-Filmreihe DER MENSCH DER ZUKUNFT - DER MENSCH IN DER ZUKUNFT


Idee, Recherche, Kamera, Ton, Montage: Janek Totaro und Johannes Kohout
Deutschland/Österreich/Spanien/USA/Schweiz 2019, 67 Min, Dokumentarfilm
Mit: Dr. Eduard Kaeser, Prof. Dr. Birgit Beck, Prof. Dr. Eckart Modrow, Daniel Speck, Nagyfi Richárd, Sergi Pieto
In Kooperation mit: Ars Electronica, Kitchen Budapest, Otto Bock Göttingen, Robotpartner Hückeswagen, Urologie Universitätsmedizin Göttingen, Institut für Sozialpsychologie Universität Duisburg-Essen, RoboCup German Open, Bit- Bots Hamburg, Lumidolls Barcelona, Pioneers Festival, Science Art group "18 Apples", Humanizing Technologies

Filmpreise:
- Publikumspreis KI Science Film Festival Karlsruhe, 2019
- Winner Best Student Documentary Berlin Motion Picture Festival, 2019
- Winner Best Student Documentary Mabig Film Festival Augsburg, 2019

Künstliche Intelligenz und humanoide Maschinen sind längst keine Zukunftsvision mehr, sondern Gegenstand zahlreicher technischer Entwicklungen. In den Eigenschaften der Artefakte spiegelt sich der Mensch wider: Sie können lernen, verstehen, denken; sind selbstständig, interaktiv, sozial. Dabei verweisen die Geräte auch auf ihre Überlegenheit: schneller, effizienter, besser. Genau damit sind sie eine Herausforderung an den Menschen, dessen Physis und Intellekt, dessen Anpassungsfähigkeit und Intimität. Im Film reflektieren PhilosophInnen, InformatikerInnen und TechnikenthusiastInnen das wechselseitige Verhältnis von Mensch und Technik entlang vielseitiger Einblicke in unser technisches Zeitalter.

Die Filmreihe findet im Rahmen des Anti-Dystopischen Kongresses statt (10.11. – 12.11.2021, online), welcher von den Goethe-Instituten Bratislava, Budapest, Krakau, Prag und Riga ausgerichtet wird.

Vom 9.11. bis zum 14.11.2021 ist Filmprogramm auf Goethe On Demand verfügbar.

 

Zurück