Fortbildung in Peru

Fortbildung Foto: Goethe-Institute in Deutschland

Deutschlehrerausbildung

Für InteressentInnen an einer Anstellung beim Goethe Institut Lima bieten wir folgende Qualifizierungsmöglichkeit an. Die Basisqualifizierung besteht aus zwei Teilen:

1. Fernstudium

Sie arbeiten im Selbststudium mit Materialien der neuen Fort- und Weiterbildungsreihe des Goethe-Instituts "Deutsch Lehren Lernen" (DLL) und werden dabei von einem qualifizierten Tutor betreut. Sie haben Zugang zur interaktiven Lernplattform des Goethe-Instituts, praxisnahe Aufgabenstellungen, Online-Tests und Vernetzung mit Kursteilnehmern aus aller Welt und Zugriff auf eine umfassende multimediale Datenbank mit Unterrichtsdokumentationen. Mithilfe kurzer Videos aus authentischen Lehr- und Lernsituationen können Sie Kollegen und Kolleginnen beim Unterrichten über die Schulter sehen und so Anregungen für Ihren eigenen Unterricht gewinnen.

Den Lernrhythmus bestimmen Sie selbst. Ihr Tutor kommentiert Ihre Aufgaben und gibt regelmäßig individuelle Lerntipps.
Die tutoriell betreute Online-Phase dauert pro Kurseinheit acht Wochen. Im Anschluss haben Sie noch 15 Tage lang Zeit, ein Praxiserkundungsprojekt einzureichen. Die jeweilige Bearbeitung dauert durchschnittlich zehn Stunden. Pro Kurseinheit sollten Sie ca. 5 Stunden pro Woche online arbeiten können.

Basiskompetenzen

2. Hospitationspraktikum

Der unterrichtspraktische Ausbildungsteil führt schrittweise zur selbständigen Unterrichtsplanung und -durchführung.

Sie erhalten die Möglichkeit, den Unterricht mit der behospitierten Lehrkraft regelmäßig vor und nach zu besprechen, eigene Unterrichtsversuche in Absprache mit dem Begleitlehrer zu machen und außerdem Sprachkursmanagement, Unterrichtsbetrieb und Lernberatung an einem Goethe-Institut im Ausland kennen zu lernen.

Zur Qualifizierung sollten Sie mindestens 50 Unterrichtseinheiten hospitiert haben.

Preis pro Woche: S/ 300.- (8 UE pro Woche mit Vor- bzw. Nachbesprechung)

Voraussetzungen:

  • Deutsch als Muttersprache oder deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens
  • Nachweis eines Hochschulabschlusses