Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Kultur

Das Goethe-Institut ist seit 1998 in den Palästinensischen Gebieten tätig und bildet seit 2004 zusammen mit dem Institut Français das Deutsch-Französische Kulturzentrum in Ramallah. Unser Kulturprogramm verfolgt einen kulturkritischen Bottom-up-Ansatz, der stark von den Stimmen aus der lokalen Kunst- und Kulturszene im Westjordanland und in Gaza und vom interkulturellen Austausch geprägt ist.

Gesellschaft

Loubna Al Nabulsi und Mohamed Abd Alslam Foto: Goethe-Institut Ramallah

Preisverleihung
Klaus-von-Bismarck-Preis 2021 für das Team Gaza

Wir möchten mit euch die guten Nachrichten teilen, dass Loubna Alnabulsi und Mohamed Abd Alslam neben dem Team des Goethe-Instituts Minsk und des Goethe-Instituts Lagos Preisträger*innen des Klaus-von-Bismarck-Preises 2021 sind!

Logo des Kulturradioprogramms "Atheer" Goethe-Institut Ramallah

Kulturradioprogramm
„Atheer“

Das von der EU und  dem Goethe-Institut geförderte Projekt „Atheer“ - was so viel wie „auf Sendung“ bedeutet - soll ein unabhängiges, kritisches Kulturradioprogramm und Audiojournalismus in Palästina fördern. 

Adele Podcasts Screenshot by Adele Jarrar

Podcast-Serie
„Eine halbe Stunde für die Zukunft“

Die aktuelle COVID-19-Pandemie hat uns dazu gezwungen, unsere Arbeitsweisen zu überdenken. Die aktuellen Digitalisierungstrends ermöglich uns, auf die veränderten Anforderungen zu reagieren und neue Wege zu finden, um die kulturelle Zusammenarbeit während der Pandemie zu fördern. 

Grafik After the Turn und Logo Goethe-Institut Foto: Goethe-Institut Ramallah

Digitale Fortbildung
After the Turn

Das Projekt „After the turn“ begann seine aufregende Reise im November, unterstützt von einer Reihe von herausragenden Mentoren, unter anderem Künstler Oraib Toukan Kamal Aliafari und Dirar Kalash. Bisher ist das Projekt von beachtlichem Erfolg gekennzeichnet, nicht zuletzt da die Einführung der multimedialen Online-Kunstplattform uns zunehmend enger mit talentierten, aufstrebenden Künstlern in Gaza verbindet.

Weiter zu Gesellschaft

Architektur

Designing Modernity: Architecture in the Arab World 1945-1973 Grafik: Huda Smitshuijzen Abifares © Goethe-Institut Ramallah

ARCHITEKTUREN DER MODERNE IN DER ARABISCHEN WELT

In der Architektur von arabischen Städten ist der Wirkungsgrad der Moderne durch konkrete Beispiele sichtbar. Das Goethe-Insitut Palästinensische Gebiete begab sich gemeinsam mit Dr. George Arbid (Beirut) und Prof. Dr. Philipp Oswalt (Berlin), beides Experten historiografischer Architekturforschung der Moderne, seit 2019 auf eine Spurensuche. Das durch das Auswärtige Amt gefördete regionale Buchprojekt wird voraussichtlich im Winter 2021 in arabischer und englischer Sprache herausgegeben.

Weiter zu Architektur

Film

Goethe on Demand Goethe-Institut

Goethe on Demand

Film spielt eine wichtige Rolle in den Kulturprogrammen der 157 Goethe-Institute überall auf der Welt. Auf Goethe on Demand, der Streaming-Plattform des Goethe-Instituts, präsentieren wir Online-Filmprogramme für unser Publikum. Das Spektrum reicht von Klassikern bis zu aktuellen Arthouse-Filmen aus Deutschland

Weiter zu Film

Künste

Eine Szene aus A Broken Theatre - A Broken Dream 2021 Bozour Theatre Collective, Maxi Obexer, Clemens Bechtel, Goethe-Institut, Heinrich-Böll-Stiftung

A Broken Theater - A Broken Dream

Das Theaterstück „A Broken Theatre - A Broken Dream“ aus Gaza-City untersucht die Bedeutung von Kultur in Palästina als einem von Belagerung und Krieg geprägten Land.

Szenen aus dem Projekt [Zwei] Tausend [Zwanzig] und Eine Nacht Foto: Mirko Grosch

[Zwei] Tausend [Zwanzig] und Eine Nacht

In der gefeierten Kurzgeschichtensammlung „Tausendundeine Nacht“ erzählt eine mutige Frau Geschichten vom Überleben. Scheherazade droht die Hinrichtung, wenn sie die Aufmerksamkeit des Sultans nicht auf sich zieht. Als solche ist Literatur ein Mittel zur Erhaltung von Leben und Überleben, sei es im Falle der Blockade des Gazastreifens oder der Schließung durch die Coronavirus-Pandemie. 

Weiter zu Künste

Musik

Pride by Zaid Hilal © Pride by Zaid Hilal

Mirath:Music - Zaid Hilal

Zaid Jamal Hilal ist ein 29-jähriger palästinensischer Musiker aus Bethlehem. Seine Leidenschaft für Musik begann schon in sehr jungem Alter. Mit acht Jahren erhielt er die Möglichkeit, sich am Edward Said National Music Conservatory für das Studium der Oud einzuschreiben, wo er vier Jahre lang mit exzellenten Noten studierte. Später setzte er das Oud-Studium zwei Jahre lang an der Frederic Chopin Academy of Music in Bethlehem fort.

Weiter zu Musik

Bibliothek

Bibliothek als Dritter Ort Aat Vos /Goethe-Institut Ramallah

Dritter Ort

Weltweit streben Bibliotheken nach einem lebendigen und relevanten Look in einer sich noch stärker digitalisierenden Welt. Wie sieht sie aus, die Bibliothek des 21. Jahrhunderts?

​​​​​​​Auch wir arbeiten an einer Neugestaltung unserer deutsch-französischen Bibliothek in Ramallah. 

Titelbild - Onleihe: Die digitale Bibliothek Illustration: Maria Tran Larsen © Goethe-Institut

Onleihe: Die digitale Mediathek

Die Onleihe ist die kostenlose digitale Bibliothek des Goethe-Instituts. Derzeit können Sie 23.000 deutschsprachige E-Books, Hörbücher, Materialien für Deutschlernende, Zeitschriften und Zeitungen herunterladen und sich online Filme ansehen.

Weiter zu Bibliothek
Top