Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Header Hans Otte © RMV

Hans Otte : Sound of Sounds

Das Festival Hans Otte : Sound of Sounds war dem Lebenswerk des deutschen Künstlers und Komponisten Hans Otte (1926 - 2007) gewidmet. Im Rahmen des Festivals fanden Konzerte, Installationen, Ausstellungen sowie Konferenzen mit akademischem Bezug zwischen Oktober 2021 und April 2022 in vier portugiesischen Städten – Lissabon, Évora, Guimarães und Viseu – statt.

Mehr über das Projekt

Impressionen

  • Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte </br>Margaret Leng Tan und Joana Gama, Culturgest © Vera Marmelo
    Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte
    Margaret Leng Tan und Joana Gama, Culturgest
  • Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte </br>Joana Gama, Culturgest © Vera Marmelo
    Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte
    Joana Gama, Culturgest
  • Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte </br>Margaret Leng Tan, Culturgest © Vera Marmelo
    Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte
    Margaret Leng Tan, Culturgest
  • Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte </br>Margaret Leng Tan, Ingo Ahmels und Joana Gama, Culturgest © Vera Marmelo
    Konzert Orient:Okzident – Cage:Otte
    Margaret Leng Tan, Ingo Ahmels und Joana Gama, Culturgest
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>Brotéria, Lissabon © Rui Manuel Vieira
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    Brotéria, Lissabon
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>Brotéria, Lissabon © Rui Manuel Vieira
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    Brotéria, Lissabon
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>Brotéria, Lissabon © Rui Manuel Vieira
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    Brotéria, Lissabon
  • Konzert: Das Buch Der Klänge</br>Joana Gama, Universidade de Évora © Rui Manuel Vieira
    Konzert: Das Buch der Klänge
    Joana Gama, Universidade de Évora
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>Igreja São Vicente, Évora © Rui Manuel Vieira
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    Igreja São Vicente, Évora
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>Igreja São Vicente, Évora © Rui Manuel Vieira
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    Igreja São Vicente, Évora
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>Igreja São Vicente, Évora © Rui Manuel Vieira
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    Igreja São Vicente, Évora
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>CAAA, Guimarães © Joana Gama
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    CAAA, Guimarães
  • Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds </br>CAAA, Guimarães © Joana Gama
    Ausstellung Hans Otte : Sound of Sounds
    CAAA, Guimarães

Joana Gama spielt Hans Otte

Anlässlich der portugiesischen Erstaufführung von Hans Ottes Das Buch der Klänge zeichnete die Culturgest im Oktober 2020 Garten des Goethe-Instituts ein Video-Interview mit der Pianistin Joana Gama auf, das wir im Rahmen des Festivals Hans Otte : Sound of Sounds hier teilen.

©

Das Buch der Klänge, ein zwölfteiliges Klavierstück, ist das Meisterwerk von Hans Otte (1926-2007). Die Essenz dieses Stücks ist der Wechsel zwischen dem Aufbau eines langsamen, fast statischen, hypnotischen Klangs und dem Klang der Bewegung. Dies ist die Stimmung von Ottes Das Buch der Klänge, dem Joana Gama im renovierten Gewächshaus des Botanischen Gartens von Coimbra nachspüren will.

Das vollständige Video ist hier verfügbar:
Das Buch der Klänge, gespielt von Joana Gama im Botanischen Garten von Coimbra


  • Das Buch der Klänge © Vera Marmelo
    Joana Gama: Das Buch der Klänge
  • Das Buch der Klänge © Vera Marmelo
    Joana Gama: Das Buch der Klänge
  • Botanischer Garten von Coimbra © Vera Marmelo
    Botanischer Garten von Coimbra
  • Joana Gama: Das Buch der Klänge © Vera Marmelo
    Joana Gama: Das Buch der Klänge

Biographien

Piano Hans Otte © Silvia Otte

Biographie Hans Otte

Der deutsche Komponist, Pianist, Multimedia-Künstler und Rundfunkredakteur Hans Otte (1926–2007) ist in Portugal noch immer kaum bekannt. Als Leiter der Musikabteilung von Radio Bremen hatte er jedoch maßgeblichen Einfluss auf Verbreitung und Produktion zeitgenössischer Musik im Westeuropa der Nachkriegszeit (1959–1984). Sein Klavierzyklus Das Buch der Klänge gilt als Schlüsselwerk der Klavierliteratur des 20. Jahrhunderts.

 

Joana Gama Portrait © Vera Marmelo

Joana Gama

Joana Gama ist eine portugiesische Pianistin, die an zahlreichen Soloprojekten und Kooperationen in den Bereichen Kino, Tanz, Theater, Fotografie und Musik beteiligt ist. Im Oktober 2020 hat sie bei einem Konzert in der Culturgest den Klavierzyklus Das Buch der Klänge von Hans Otte in Portugal erstaufgeführt.

Margaret Leng Tang Portrait © Yvonne Tan

Margaret Leng Tan

Margaret Leng Tan ist eine der angesehensten Interpret*innen der amerikanischen experimentellen Musik. Tan, deren Arbeit Theater, Choreographie und Performance umfasst, wurde von The New Yorker als "Diva des Avantgarde-Pianismus" gefeiert. Sie ist bekannt als prominente Interpretin von John Cage, der elf Jahre lang ihr Mentor war.

Ingo Ahmels Foto (Ausschnitt): © Lou Simard

Ingo Ahmels

Ingo Ahmels arbeitet als Musiker (Pianist, Komponist, Dramaturg, Kurator, Forscher und Musikproduzent, Dozent und Lehrer), sowie als bildender Künstler, Übersetzer und Dokumentarfilmer. Ahmels hat CDs, Bücher, Fachartikel und Rezensionen, Radiosendungen, Filme und Künstlerkataloge veröffentlicht oder herausgegeben.

Lou Simard Foto (Ausschnitt): © Leonhard Wolf

Lou Simard

Lou Simard ist eine in Bremen lebende, kanadische Theaterregisseurin mit starkem musikalischen Background. Über Jahrzehnte trat sie als Theatermusikerin u.a. in Robert Lepages »Ensemble Repère«, der »Bremer Shakespeary Company« und im :ensemble dacapo: auf. Hans Otte komponierte für sie Sololieder, die sie als Sängerin in eigenen Shows aufführt.
 


Broschüre


Presse


Produzenten und Projektpartner

Ficha técnica© RMV
Top