Undrakh Batsuuri
Mongolei

Undrakh Batsuuri 写真:ゲーテ・インスティテュート韓国/OZAK Undrakh Batsuuri stammt aus Khuvsgul, studierte Germanistik an der Nationalen Universität der Mongolei in Ulan Bator mit Schwerpunkt Übersetzung und Lehramt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums nahm sie einen Lehrauftrag an der Universität der Mongolei für Pädagogik an und arbeitete anschließend mehrere Jahre für verschiedene mongolische Regierungsorganisationen im In- und Ausland.

Seit Januar 2018 ist sie als festangestellte Übersetzerin und Redakteurin für den Monsudar Verlag in Ulan Bator tätig. Der Schwerpunkt ihrer übersetzerischen Tätigkeit liegt im Bereich der literarischen Übersetzung aus dem Deutschen ins Mongolische. Als Redakteurin für übersetzte Literatur war Undrakh Batsuuri unter anderem an den mongolischen Ausgaben von Stefan Zweigs Schachnovelle, Hans Magnus Enzensbergers Der Zahlenteufel sowie Thomas Melles Die Welt im Rücken beteiligt. Undrakh Batsuuri lebt in Ulan Bator.
 

Auswahl an übersetzten Titeln

Franz Kafka: Der Prozess. Monsudar, 2019

Christian Kracht: Imperium. Monsudar, Sommer 2019

  Seitentrenner 1