Deutsch-Chinesischer Kurzzeitaustausch

Kurzzeitaustausch © Goethe-Institut (China)
  • Du interessierst dich für fremde Länder und Kulturen?
  • Du möchtest Deutsch lernen oder deine Deutschkenntnisse verbessern?
  • Du möchtest Deutschland, seine Kultur und seine Menschen einmal hautnah erleben?
  • Du möchtest einmal eine deutsche Schule besuchen und Freundschaft mit deutschen Jugendlichen schließen?
Dann bewirb dich für den Deutsch-Chinesischen Kurzzeitaustausch und lebe zwei Monate in einer deutschen Gastfamilie!

Der Deutsch-Chinesische Kurzzeitaustausch ist ein gemeinsames Projekt des Goethe-Instituts China und des AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., gefördert durch die Stiftung Mercator. Ziel ist es, jungen Menschen einen Einblick in ein neues Land und eine neue Kultur zu ermöglichen, um zu einem besseren gegenseitigen Verständnis zu gelangen.

Bewerben können sich deutschlernende chinesische Schüler*innen sowie chinesischlernende deutsche Schüler*innen im Alter von 14 bis 18 Jahren. Das Goethe-Institut ist für die Teilnehmer*innen aus China sowie den Aufenthalt der deutschen Schüler*innen in China zuständig, AFS für die Teilnehmer*innen aus Deutschland sowie den Aufenthalt der chinesischen Schüler*innen in Deutschland. Das Programm beinhaltet u.a.:
 
  • Zweimonatiger Gastaufenthalt der deutschen Partnerschüler*innen in China, Anfang August bis Ende September
  • Gegenbesuch der chinesischen Schüler*innen in Deutschland, Anfang Februar bis Anfang April
  • Vor- und Nachbereitungsseminare im jeweiligen Heimatland
  • Orientierungswoche mit Sprachkurs und Freizeitprogramm nach Ankunft in Deutschland/China
  • Wohnen und Leben bei Gastfamilien, Schulbesuch
Vorbereitungsseminar für chinesische Teilnehmer*innen und Gastfamilien (Frühjahr 2020)
  • Vorbereitung auf den Aufenthalt der deutschen Gastschüler*innen 25.04.2020 bis 26.04.2020 in Peking (Anreise 24.04. / Abreise 26.04.)
Deutsche Teilnehmer*innen in China (August – September 2020, 8 Wochen)
  • Ankunft in China 02.08.2020
  • Sprachkurs und Kulturprogramm für die deutschen Teilnehmer*innen in Peking 03.08. bis 07.08.2020
  • Aufenthalt bei den chinesischen Gastfamilien 08.08. bis 25.09.2020
  • Abreise der deutschen Gastschüler*innen 26.09.2020  
Zwischenseminar für chinesische Teilnehmer*innen (Herbst 2020)
  • Nachbereitung des Hostings und Vorbereitung auf die Ausreise nach Deutschland Oktober/November 2020 in Peking (1,5 Tage)
Chinesische Teilnehmer*innen in Deutschland (Februar – April 2021, 8 Wochen)
  • Abreise aus China 07.02.2021, Ankunft in Deutschland am gleichen Tag
  • Sprachkurs und Kulturprogramm für die chinesischen Teilnehmer*innen in Mannheim 08.02. bis 12.02.2021
  • Aufenthalt bei den deutschen Gastfamilien 13.02. bis 03.04.2021
  • Abreise aus Deutschland 04.04.2021, Ankunft in China 05.04.2021
Rückreiseseminar für chinesische Teilnehmer*innen (Frühjahr 2021)
  • Nachbereitung des Deutschlandaufenthalts April/Mai 2021 in Peking (1,5 Tage)
Bewerben können sich deutschlernende chinesische Schüler*innen sowie chinesischlernende deutsche Schüler*innen im Alter von 14 bis 18 Jahren
 
Chinesische Bewerber*innen senden ihre Bewerbungsunterlagen per Post an das Goethe-Institut China.
Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2020.
 
Frau Xin Ying
Goethe-Institut Peking
Cyber Tower, Building B, 17/F.
No. 2, Zhong Guan Cun South Ave.
Haidian District
Beijing 100086, VR China

Die Bewerbungsunterlagen müssen sorgfältig und vollständig ausgefüllt werden. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Xin Ying, Tel. +86 10 82512909 – 170.

Bewerbungsunterlagen
Hinweise zum Ausfüllen
Die Programmkosten pro Teilnehmer*in betragen ca. 4500 Euro. Davon werden 2000 Euro aus Stipendienmitteln der Stiftung Mercator finanziert, als Eigenanteil (Teilnehmergebühr) verbleiben pro Teilnehmer*in ca. 2500 Euro.
 
Die Teilnahmegebühr für das Programmjahr 2020/2021 richtet sich nach den tatsächlich anfallenden Kosten und beträgt voraussichtlich 20.000,- RMB pro Person. Darin enthalten sind: Bewerbungsbearbeitung und Matching, Beratung bei der Visabeantragung, Flugkosten für Hin- und Rückflug, Vorbereitungs– und Nachbereitungsveranstaltungen sowie der Aufenthalt in Mannheim für eine Woche (Sprachkurs am Vormittag, Besichtigungsprogramm am Nachmittag).
 
Teilnehmer*innen ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen (unter A2) können sich zur Vorbereitung auf das Programm beim Goethe-Institut für ein Stipendium für einen Sprachkurs in China bewerben.