Webinar Diversität in der Illustration von Kinderbüchern

Illustration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, die um einen Tisch stehen. Illustration: Jenny Lucander

MI 11.11.2020, 16-18 Uhr

Online

Webinar für Illustrator*innen

Wie lassen sich alternative, unterrepräsentierte Narrative von Stimmen und Bildern auf dem Buchmarkt einführen? Welche guten Beispiele können wir teilen? Und was können die verschiedenen Akteur*innen in diesem Bereich - Autor*innen, Illustrator*innen, Verlage, Bibliotheken und Leser*innen - voneinander lernen?
 
Das englischsprachige Webinar mit drei Kurzvorträgen, einer Diskussion mit den Teilnehmenden und einer Bild-Analyse eingereichter Beispiele nimmt sich diesen Fragen an. 

Die Illustratorinnen Jenny Lucander, Sanna Pelliccioni und Elina Warsta beleuchten das Thema aus ihren eigenen Perspektiven  und berichten über die Situation in Finnland. Die Illustratorinnen Warda Ahmed und Jasmina El Boumraoui (El Boum) öffnen das Thema mit illustratorischen Beispielen und mit Hilfe von Bild-Analysen. Die Herangehensweise hierbei ist konstruktiv und ermutigend. 

Die Teilnehmer*innen können eigene Arbeiten, über die sie bei der Bild-Analyse diskutieren möchten, im Voraus bis 8.11. an folgende E-Mail-Adresse schicken: bibliothek-helsinki@goethe.de
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Das Webinar findet in Zoom statt. Verbindliche Anmeldungen bis 10.11. über diesen Link: Anmeldung Sie erhalten dann einen Link zur Online-Live-Sitzung. 
 

Zum HIntergrund

Das Webinar ist Teil des internationalen Projekts DRIN, das fragt, ob die aktuelle Kinderliteratur in Deutschland, Finnland und anderen (nord)europäischen Ländern die immer diverseren Gesellschaften, in denen wir leben, widerspiegelt, oder aber einen wachsenden Teil ihrer jungen Bevölkerung unsichtbar macht.

Kinderbücher prägen das Weltbild, mit dem wir aufwachsen. Für Kinder ist es wichtig, sich in Geschichten, Illustrationen und Erzählungen wiederfinden zu können und gleichzeitig die Vielfalt an Lebensrealitäten, die sie umgeben, kennenzulernen.
 
Ziel des Projekts ist die Vernetzung von Akteur*innen, der Wissensaustausch und die Buchproduktion. Zudem sollen Best Practice-Beispiele aus aller Welt zusammengebracht werden, um ein Archiv zu erstellen, das Anregungen für Übersetzungen geben soll sowie für die vermehrte Erstellung von Büchern, die die Vielfalt unserer Gesellschaften widerspiegeln.
 
Das Webinar wird von Kuvittajat ry (finnischer Illustrator*innenverband) und dem Goethe-Institut Finnlandin organisiert.
 

Zurück