Warum Deutsch lernen?
10 Gründe für Deutsch

Was immer Ihre Pläne für die Zukunft sein mögen, mit Deutschkenntnissen schaffen Sie sich unendliche Möglichkeiten. Deutsch zu lernen bedeutet Fertigkeiten zu erwerben, mit denen Sie Ihre berufliche und private Lebensqualität verbessern können:

  • <b>Im Geschäftsleben:</b> Kommunikation auf Deutsch mit Ihren deutschsprachigen Geschäftspartner*innen führt zu besseren Geschäftsbeziehungen und dadurch zu besseren Chancen für effektive Kommunikation - und somit zum Erfolg. © Colourbox

    Im Geschäftsleben: Kommunikation auf Deutsch mit Ihren deutschsprachigen Geschäftspartner*innen führt zu besseren Geschäftsbeziehungen und dadurch zu besseren Chancen für effektive Kommunikation - und somit zum Erfolg.

  • <b>Eine globale Karriere:</b> Mit Deutschkenntnissen verbessern Sie Ihre Berufschancen bei deutschen Firmen in Ihrem eigenen Land und in anderen Ländern. Gute Deutschkenntnisse machen Sie zu einem*r produktiven Mitarbeitenden für eine*n Arbeitgeber*in mit globalen Geschäftsbeziehungen. Foto: Getty Images/Adam Gault

    Eine globale Karriere: Mit Deutschkenntnissen verbessern Sie Ihre Berufschancen bei deutschen Firmen in Ihrem eigenen Land und in anderen Ländern. Gute Deutschkenntnisse machen Sie zu einem*r produktiven Mitarbeitenden für eine*n Arbeitgeber*in mit globalen Geschäftsbeziehungen.

  • <b>Tourismus und Hotelfach:</b> Tourist*innen aus deutschsprachigen Ländern reisen viel und weit, sie geben im Urlaub mehr Geld aus als Tourist*innen aus anderen Ländern. Sie lassen sich gerne von deutschsprachigem Personal und deutschsprachigen Reiseführer*innen verwöhnen. © Fotolia / corbisrffancy

    Tourismus und Hotelfach: Tourist*innen aus deutschsprachigen Ländern reisen viel und weit, sie geben im Urlaub mehr Geld aus als Tourist*innen aus anderen Ländern. Sie lassen sich gerne von deutschsprachigem Personal und deutschsprachigen Reiseführer*innen verwöhnen.

  • <b>Wissenschaft und Forschung:</b> Deutsch ist die zweitwichtigste Sprache der Wissenschaft. Deutschland steht mit seinem Beitrag zu Forschung und Entwicklung an dritter Stelle in der Welt und vergibt Forschungsstipendien an ausländische Wissenschaftler*innen. Foto: PantherMedia / Darren Baker

    Wissenschaft und Forschung: Deutsch ist die zweitwichtigste Sprache der Wissenschaft. Deutschland steht mit seinem Beitrag zu Forschung und Entwicklung an dritter Stelle in der Welt und vergibt Forschungsstipendien an ausländische Wissenschaftler*innen.

  • Kommunikation: Die Entwicklungen im Bereich Medien, lnformations- und Kommunikationstechnologie machen multilinguale Kommunikation erforderlich. Eine Reihe wichtiger Webseiten ist auf Deutsch. Deutschland steht mit der jährlichen Neuproduktion von Büchern weltweit unter 87 Ländern an 6. Stelle, nach Indien, UK, USA, China und Russland. Ihre Deutschkenntnisse ermöglichen Ihnen daher erweiterten Zugang zu Informationen. © Goethe-Institut/Bernhard Ludewig

    Kommunikation: Die Entwicklungen im Bereich Medien, lnformations- und Kommunikationstechnologie machen multilinguale Kommunikation erforderlich. Eine Reihe wichtiger Webseiten ist auf Deutsch. Deutschland steht mit der jährlichen Neuproduktion von Büchern weltweit unter 87 Ländern an 6. Stelle, nach Indien, UK, USA, China und Russland. Ihre Deutschkenntnisse ermöglichen Ihnen daher erweiterten Zugang zu Informationen. [Wikipedia]

  • <b>Kulturelles Verständnis:</b> Deutsch zu lernen bedeutet einen Einblick zu gewinnen in das Leben, die Wünsche und Träume der Menschen in deutschsprachigen Ländern mit ihrer multikulturellen Gesellschaft. © Getty Images / Neil Guegan

    Kulturelles Verständnis: Deutsch zu lernen bedeutet einen Einblick zu gewinnen in das Leben, die Wünsche und Träume der Menschen in deutschsprachigen Ländern mit ihrer multikulturellen Gesellschaft.

  • <b>Reisen:</b> Vertiefen Sie mit Ihren Deutschkenntnissen Ihre Reiseerlebnisse nicht nur in den deutschsprachigen Ländern, sondern in anderen Ländern Europas, besonders auch in Osteuropa. © Getty Images/Manuel Gutjahr

    Reisen: Vertiefen Sie mit Ihren Deutschkenntnissen Ihre Reiseerlebnisse nicht nur in den deutschsprachigen Ländern, sondern in anderen Ländern Europas, besonders auch in Osteuropa.

  • <b>Genuss von Literatur, Musik, Kunst und Philosophie:</b> Deutsch ist die Sprache von Goethe, Kafka, Mozart, Bach und Beethoven. Vertiefen Sie den Genuss des Lesens und/oder Hörens ihrer Werke in deren Originalsprache. © Goethe-Institut/Loredana La Rocca

    Genuss von Literatur, Musik, Kunst und Philosophie: Deutsch ist die Sprache von Goethe, Kafka, Mozart, Bach und Beethoven. Vertiefen Sie den Genuss des Lesens und/oder Hörens ihrer Werke in deren Originalsprache.

  • <b>Studien- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland:</b> Deutschland vergibt eine große Anzahl von Stipendien zum Studium in Deutschland. Für junge Ausländer*innen gibt es besondere Arbeitsurlaubsvisa, und für bestimmte Berufe gibt es Sonderbestimmungen für eine Arbeitserlaubnis. © Getty Images/Matthias Tunger

    Studien- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland: Deutschland vergibt eine große Anzahl von Stipendien zum Studium in Deutschland. Für junge Ausländer*innen gibt es besondere Arbeitsurlaubsvisa, und für bestimmte Berufe gibt es Sonderbestimmungen für eine Arbeitserlaubnis.

  • <b>Austauschprogramme</b>: Es bestehen Abkommen für den Austausch von Schüler*innen und Studierenden zwischen Deutschland und vielen Ländern der Welt. © iStock / Neustockimages

    Austauschprogramme: Es bestehen Abkommen für den Austausch von Schüler*innen und Studierenden zwischen Deutschland und vielen Ländern der Welt.

 ©iStock/AleksandarNakic

Broschüre zum frühen Deutschlernen

Top