Valentino Catricalà

Valentino Catricalà © Fiammetta Castagnini

Kurator der Ausstellung

Der Wissenschaftler, Kurator und Kritiker für zeitgenössische Kunst Valentino Catricalà ist derzeitiger Künstlerischer Direktor des römischen Media Art Festivals (Museum MAXXI). Sein Forschungsinteresse richtet sich vorwiegend auf den Umgang von Künstlern und Filmemachern mit innovativen Technologien und den New Media. Zu diesem Thema hat er Beiträge in zahlreichen Büchern und Fachzeitschriften veröffentlicht und an internationalen Kongressen teilgenommen. Er ist Verfasser des Werkes Media Art. Prospettive delle arti verso il XXI secolo. Storie, teorie, preservazione (Medienkunst. Perspektiven der Künste im XXI. Jahrhundert. Geschichte, Theorie, Erhaltung, Mimesis, 2016).

Catricalà war Kurator zahlreicher Ausstellungen, darunter Micol Assaël. Lettura di un’onda (Museum Riso, Palermo, in Zusammenarbeit mit Bruno Corà), Italian Way (Ars Electronica Festival, Linz), The Power To Change the World (MAXXI, im Rahmen des Media Art Festivals) und Human +. Italien (Palazzo delle Esposizioni, Rom).

Er ist Dozent an der römischen Universität Roma Tre, wo er nach seiner Promotion bereits einen Teilzeitauftrag als Wissenschaftlicher Mitarbeiter innehatte, sowie wissenschaftlicher Berater und Koordinator der Programme Kunst und Medien der Stiftung Mondo Digitale (Digitale Welt). Daneben lehrt er an der Akademie der Schönen Künste in Rom und arbeitet mit der Metropolitan University in Manchester zusammen. In der Vergangenheit war er, u. a. im ZKM in Karlsruhe, im Tate Modern und an der Universität in Dundee, an wichtigen Forschungsprojekten beteiligt.

Valentino Catricalà – Website