Über uns
Mailand

Willkommen beim Goethe-Institut Mailand! Foto: Goethe-Institut Mailand / Roberto Ponti

Das Goethe-Institut Mailand wurde 1958 gegründet. Es ist zuständig für die Lombardei, Emilia Romagna, Trentino und Südtirol sowie für Venetien (Kulturprogramm) und das Tessin (Sprachkooperation). 

Das Goethe-Institut Mailand fördert

  • den deutsch-italienischen Kulturdialog
  • den innereuropäischen Kultur- und Bildungsdialog (seit 1997 arbeiten die zehn in Mailand ansässigen europäischen Kulturinstitute in der Vereinigung European Union National Institutes for Culture zusammen)
  • die Kenntnis der deutschen Sprache
  • den Austausch junger Eliten aus allen Kultur- und aktuellen Wissensbereichen
  • die Übersetzung deutscher Literatur in Italien
  • die Entstehung eines europäischen Bürgerbewusstseins
  • und stellt aktuelle Informationen über Deutschland zur Verfügung.
Das Goethe-Institut wurde mit Ministeriellem Dekret vom 6. Mai 2004 offiziell als "Ente accreditato" für Fort- und Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern an der Schule anerkannt und auf die entsprechende Liste gesetzt (D.M. n.177/2000).

Im Rahmen der Förderung der deutschen Sprache in Italien bieten wir Seminare und vielfältige Dienstleistungen für italienische Deutschlehrer an. In Zusammenarbeit mit italienischen Partnern unterstützen wir nationale und europäische Projekte der Fremdsprachen-Förderung.

Das Informationszentrum vermittelt Informationen zu aktuellen Aspekten des kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Lebens in Deutschland. Es bietet umfangreiche Buch- und Medienbestände sowie gezielte Informationsdienstleistungen für alle, die sich für Deutschland interessieren, oder Deutsch lernen oder lehren wollen. Im Rahmen der "Bibliothekarischen Verbindungsarbeit" führt es gemeinsame Veranstaltungen mit italienischen Bibliothekseinrichtungen durch.

Das Goethe-Institut Mailand betreut die Regionen Lombardei, Emilia Romagna, Trentino und Südtirol sowie Venetien. Falls Sie aus einer anderen Region stammen, wenden Sie sich bitte an das dortige Institut.