Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Regisseur
Thomas Stuber (In den Gängen)

Kurzbiografie

Der in Leipzig geborene Regisseur und Drehbuchautor studierte nach Volontariaten in der Filmbranche ab 2004 an der Filmakademie Baden-Württemberg Szenischen Film. Mit seinem Kinofilm Teenage Angst wurde er 2008 zur Perspektive Deutsches Kino, dem Nachwuchsformat der Berlinale, eingeladen. 2011 wurde Stubers Abschlussfilm Von Hunden und Pferden für den First Steps Award nominiert. Außerdem gewann der Film den Deutschen Kurzfilmpreis und ein Jahr später den silbernen Studenten-Oscar.

Nach Beendigung seines Studiums 2011 folgten Filme wie Herbert, der 2015 Premiere beim Filmfestival in Toronto feierte und 2016 mit dem Deutschen Filmpreis in Silber ausgezeichnet wurde. Sein Film In den Gängen gewann unter anderem im Jahr 2015 den Deutschen Drehbuchpreis und wurde 2018 bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin ausgezeichnet. In den Gängen war außerdem nominiert als Bester Film beim Deutschen Filmpreis.

Werkauswahl

Teenage Angst (2008), Herbert (2015), In den Gängen (2018)

Thomas Stuber bei Horizonte 2019

Horizonte 2019 - Festival des deutschen Films zeigt Thomas Stubers In den Gängen am 10. März, 17 Uhr, und am 12. März, 19 Uhr. Beide Veranstaltungen beinhalten ein Q&A mit dem Regisseur.

>> mehr zu In den Gängen bei Horizonte 2019

Top