Tashweesh – From behind the Screen

Tashweesh Tashweesh

Do, 15.11.2018

Goethe-Institut Libanon Medienlounge

FILM PROGRAMM I

Aus der Sammlung des Arsenal - Institut for Film- and Videokunst - kuratiert von Stefanie Schulte Strathaus (DE)


Whaled Women | Ewa Einhorn/Jeuno Je Kim
SCHWEDEN 2012, 9 min (Schwedisch mit englischen Untertiteln)

SchlopSchlop und KK sind zwei nervige Frauen, die im Entwicklungsamt von Krabstadt arbeiten. Die Kleinstadt liegt in einer nicht näher bestimmten arktischen Gegend, in welche die nordischen Länder ihre ungewollten Bewohner geschickt haben. Eines Tages stranden merkwürdige Gestalten. SchlopSchlop und KK sollen sich der Sache annehmen.
 


Wa Wailah / Oh Torment | Monira Al Qadiri
KUWAIT 2008, 10 min (Arabisch mit englischen Untertiteln)

Eine Serie von repetititven Choreografien, wird zu Addul Wahab Al Rashids traurigem Liebes- und Klagelied in Szene gesetzt. OH TORMENT ist ästhetisch irgendwo zwischen einem Shakespeare-Stück und einem MTV Video einzuordnen: prunkvolle und farbenfrohe zeitgenössische Bilder werden mit traditioneller Ausstattung kombiniert. Al Qadiri überprüft Geschlechterrollen und andere Konventionen, indem sie die geschlechtstypischen „Merkmale“ verkehrt.

 

Serious Ladies | Susanne Sachsse
DEUTSCHLAND 2013, 21 min (Deutsch/Englisch)

Das Idealbild der weissen Frau – verführerisch, aber nicht nuttig, gut verheiratet, aber nicht an die Wand gedrängt, berufstätig aber nicht übertrieben erfolgreich, um bloss nicht ihren Kerl plattzumachen, schlank, aber nicht panisch in Sachen Ernährung, stets von undefinierbaren jugendlichem Alter, ohne sich dafür von Schönheitschirurgen entstellen zu lassen, in ihrer Mutterrolle aufgehend, aber nicht nur noch an Babywindeln und Schulaufgaben denkend, eine gute Haufrau, aber kein klassisches Hausmütterchen, durchaus kultiviert, aber ja keine ernsthafte Konkurrenz für ihren Mann, diese glückliche weiße Frau, die man uns ständig unter die Nase hält, der wir nach Leibeskräften nacheifern sollten, auch wenn sie sich ohne besonderen Grund zu Tode langweilt, die ist mir sowieso noch nie und nirgends begegnet. Ich glaube fast, die gibt es überhaupt nicht.“ (V. Despentes: aus „King Kong Theory“) Serious Ladies ist ursprünglich als eine Video Installation gedacht, kann aber auch im Kino gezeigt werden.

 

The Craft | Monira Al Qadiri
KUWAIT 2017, 16 min (Arabisch mit englischen Untertiteln)

In The Craft wendet sich Al Qadiri Erinnerungen aus ihrer Kindheit in Kuwait zu und erzählt eine unglaubliche Geschichte. Verschworen sich ihre Eltern - beide Diplomaten - wirklich mit Außerirdischen, die in einem Raumschiff umherflogen, das aussah wie ein amerikanisches Diner? Ein Anflug von Paranoia durchdringt geschickt bearbeitete Heimvideosequenzen, die von Zeichnungen der Außerirdischen überlagert werden. Al Qadiri's Infragestellung der Realität lässt uns Geopolitik, Diplomatie, Krieg und Frieden hinterfragen.

Zurück