Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Fantasmeem Main Visual

FANTASMEEM

FANTASMEEM ist ein vom Goethe-Institut initiiertes Programm  zur Förderung der Designwirtschaft im Libanon. Das Programm verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und umfasst verschiedene Module zur Professionalisierung von aufstrebenden Designern, zur Unterstützung von kulturellem / sozialem / umweltbewusstem Unternehmertum und zur Förderung von Kooperationen.

Bleib auf dem Laufenden und abbonniere unseren FANTASMEEM Newsletter!

FANTASMEEM Forward | Bewerbung

FANTASMEEM Forward

Juni – November 2019
Maximaler Förderzeitraum: 5 Monate
Bewerbungsfrist: 12. Mai 2019

Interviews & Pitching mit den besten Kandidaten: 27. May – 2. Juni 2019
Die Bewerber/Bewerberinnen werden am  4. Juni 2019 benachrichtigt
 

FANTASMEEM Forward unterstützt Designer/Designerinnen sich zu kreativen Unternehmern/Unternehmerinnen zu entwickeln. Das Programm gibt Dir die Chance, eine kreative Idee in ein nachhaltiges kreatives Unternehmen umzuwandeln.

FANTASMEEM Forward unterstützt (1) Freischaffende mit einer Idee für ein Designprodukt oder eine Dienstleistung ODER (2) Designer/Designerinnen, die ein Unternehmen starten und dazu ihre unternehmerischen Fähigkeiten verbessern möchten ODER (3) Initiativen/Startups, die ein neues Designprodukt oder eine Dienstleistung entwickeln möchten.

Designer/Designerinnen aus der NANO-Region, die im Libanon leben, erhalten die Chance, ihre Designprodukte oder Dienstleistungen zur Marktreife zu bringen ODER ihre Unternehmensstruktur zu verbessern, wenn sie bereits ein Design-Studio/-Startup haben oder im Begriff sind, ein Studio/Startup zu gründen.

FANTASMEEM zielt darauf ab, die libanesische Designindustrie zu stärken und beabsichtigt insbesondere Designpraktiken zu fördern, die soziale oder ökologische Bedarfe berücksichtigen und stark im lokalen Kontext verankert sind.
 
1. Talentförderung für Designprojekte bestehend aus 
  • Eine Talentförderung von bis zu 7.000US$ für Einzelpersonen und bis zu 12.000US$ für Teams bestehend aus zwei Personen. Die Talentförderung wird in drei Raten bezahlt: 40% nach Vertragsunterzeichnung, 40% nach der Einreichung des Zwischenberichts und 20% nach Einreichung des Abschlussberichts.
  • Finanzielle Unterstützung für die Herstellung und Materialkosten bis zu 6.000US$
  • Die Talentförderung wird in libanesischen Pfund ausgezahlt.

2. Mentoren unterstützen Dich deine unternehmerischen und gestalterischen Ziele und zu verwirklichen.

3. Bei Bedarf erhältst Du Zugang zu einer Werkstatt, wo Du deine Prototypen entwickeln kannst

4. Teilnahme an Workshops, die im Rahmen von FANTASMEEM angeboten werden (die Teilnahme an mindestens zwei Workshops ist verpflichtend)

5. Zugang zu lokalen und internationalen Netzwerken

6. Präsenz in der lokalen Presse und den lokalen Medien
  1. Lies die Bewerbungsvoraussetzungen und Leitlinien des Bewerbungsverfahrens weiter unten.
  2. Fülle das Online-Formular des Goethe-Instituts Libanon aus (siehe weiter unten).
  3. Lade die notwendigen Dokument im PDF-Format (bis zu 5MB) hoch:
  • Lebenslauf (bitte nenne das Dokument: cv.pdf)
  • Portfolio (bitte nenne das Dokument: portfolio.pdf)
  • Finanzplan -> bitte nutze dieses Dokument für Deinen Finanzplan (bitte nenne den Finanzplan: financialplan.xlsl) 
4. Lade alle weiteren relevanten Dokumente hoch, die deine Projektidee präsentieren (JPEG Fotos, Businessplan, Präsentation etc.)

5. Überprüfe und stimme den Teilnahmebedingungen zu.

6. Schicke deine Bewerbung ab.

7. Schreib uns eine E-Mail, dass Du deine Bewerbung abgeschickt hast, an: fantasmeem-beirut@goethe.de

Bewerber/Bewerberinnen können sich nur über das Bewerbungsformular bewerben. Bewerbungen werden über keinen anderen Weg akzeptiert. Bewerbungen, die unvollständig sind, oder uns nach Ablaufen der Bewerbungsfrist erreichen, können nicht berücksichtigt werden. Wir empfehlen, sich rechtzeitig zu bewerben, um technische Probleme zu vermeiden.
1. Bist du ein Designer aus der NANO-Region und lebst im Libanon?
2. Bist du ein Designer, eine Macherin oder ein Handwerker mit beruflicher Erfahrung in:
  • Grafikdesign
  • Produktdesign
  • Animation & Illustration
  • Schriftdesign
  • Innenarchitektur
  • Landschaftsdesign
  • Oder einem anderen designorientiertem Bereich 
3. Willst Du eine innovative Geschäftsidee verwirklichen?
  • Du kannst entweder freischaffend sein und eine Idee für ein Designprodukt oder eine Dienstleistung haben
  • ODER Du bist dabei dein eigenes Unternehmen zu starten und möchtest deine unternehmerischen Fähigkeiten verbessern
  • ODER Du bist Teil einer Initiative/eines Startups und möchtest ein neues Designprodukt oder eine neue Dienstleistung entwickeln
4. Hast Du einen Universitätsabschluss in Design oder einem verwandten Bereich (Kunst, Produktion, Ingenieurswissenschaft etc.) und verfügst über mindestens zwei Jahre an Arbeitserfahrung (freischaffend oder angestellt)?

5. Oder hast du keinen Universitätsabschluss, verfügst aber über vergleichbare berufliche Erfahrungen von mindestens fünf Jahren (selbständig oder angestellt)?

6. Du kannst dich als Einzelperson oder als Team von zwei Personen bewerben.

7. Bewerber/Bewerberinnen verpflichten sich dazu, ihre Projektidee während des Förderzeitraums zu entwickeln und an mindestens zwei Workshops teilzunehmen.

8. Studierende, die derzeit an der Universität eingeschrieben sind, können sich nicht bewerben.

9. Das Programm findet teils auf Englisch, teils auf Arabisch statt.
Die Jury besteht aus Designexperten, welche die lokale und internationale Designszene repräsentieren, Marketing und Business-Experten, welche die eingereichten Bewerbungen hinsichtlich der folgenden fünf Kriterien bewerten und 1 (min.) bis 5 (max.) Punkte vergeben:
  1. Design: Zeugt das eingereichte Portfolio von qualitativ guter Handwerkskunst und Designpraxis?
  2. Motivation & Eignung: Wie motiviert und geeignet ist der Bewerber/ die Bewerberin?
  3. Innovation: Wie innovativ ist die eingereichte Projektidee?
  4. Machbarkeit: Ist die Projektidee in kultureller, finanzieller und operativer Hinsicht umsetzbar?
  5. Nachhaltigkeit:  Wie nachhaltig ist die Projektidee (in sozialer, kultureller, ökologischer und wirtschaftlicher Hinsicht)?
Das Auswahlverfahren ist anonym und zielt auf eine Vielzahl an Designpraktiken ab. Das Verfahren besteht aus den folgenden Schritten:

1. Registrierung und administrative Überprüfung durch das Goethe-Institut, FANTASMEEM-Team
Das FANTASMEEM-Team führt eine formale Überprüfung durch, um sicherzustellen, dass die Bewerbung mit den formalen Anforderungen übereinstimmt (z.B. dass die Bewerbung vollständig ist, alle notwendigen Dokumente eingereicht sind, das Budget verständlich ist).

2. Bewertung der Bewerbung durch die Jury
Das FANTASMEEM-Team wählt auf die Empfehlung von Experten hin, eine Jury aus. Die Jury wird aus Designexperten, welche die lokale und internationale Designszene repräsentieren, sowie Marketing und Business-Experten bestehen. Jedes Jurymitglied bewertet die Bewerbungen hinsichtlich der Auswahlkriterien. Das FANTASMEEM-Team ist nicht Teil der Jury und hat in dem Auswahlprozess keine Stimme.

3. Vorauswahl der besten Bewerbungen durch das Goethe-Institut
Das FANTASMEEM-Team sammelt die Bewertungen der Jury und listet die Bewerbungen entsprechend der erhaltenen Punkte. Die besten Bewerbungen werden zu einem Interview und einem Pitching vor der Jury eingeladen.

4.Interviews & Pitching der Ideen vor der Jury
Die besten Bewerbungen werden zu einem Interview und einem Pitching der Ideen vor der Jury am Goethe-Institut Libanon in der Woche vom 27. Mai bis 2. Juni eingeladen.
 
5. Finale Auswahl der Teilnehmenden
Auf Grundlage der eingereichten Bewerbung, des Interviews und des Pitchings wählt die Jury die Teilnehmenden aus.

6. Bekanntgabe der Forward-Teilnehmenden
Die Empfänger der Talentförderung von FANTASMEEM Forward werden am 4. Juni bekannt gegeben.

7. Benachrichtigung & Vertragsunterzeichnung
Die Empfänger der Talentförderung werden kontaktiert und unterzeichnen einen Talentfördervertrag mit dem Goethe-Institut Libanon
Während des FANTASMEEM Forward-Programms verpflichtet sich der/die Teilnehmende
  • seine/ihre Projektidee zu entwickeln
  • seine/ ihre Arbeit zu präsentieren und sein/ihr Wissen zu teilen sowie das FANTASMEEM-Team des Goethe-Instituts auf Anfrage über den Projektfortschritt zu informieren
  • einen Zwischenbericht nach der Hälfte der individuellen Förderzeit einzureichen
  • einen Abschlussbericht nach Ablauf der individuellen Förderzeit einzureichen
  • an regelmäßigen Treffen mit Mentoren teilzunehmen und die angefragten Aufgaben der Mentoren zu erfüllen
  • an Workshops teilzunehmen (die Teilnahme an mindestens zwei Workshops ist verpflichtend)
  • finanzielle Berichte über Materialkosten bei dem FANTASMEEM-Team einzureichen
Hast Du Fragen?
Schreib uns: fantasmeem-beirut@goethe.de 

Bewirb Dich hier

Bewirb dich hier!


FANTASMEEM | Trainingsmodule

FANTASMEEM besteht aus vier eigenständigen Trainingsmodulen sowie mehreren begleitenden Aktivitäten, welche sich an Designer, Design-Start-ups und Unternehmer richten. Kreative aus den Bereichen Produkt- & Möbeldesign, Grafik- & Schriftdesign, Mode- & Textildesign sowie Landschaftsdesign & Innenarchitektur aus dem Libanon und der NANO-Region, die im Libanon leben, können sich für eines oder mehrere der Trainingsmodule bewerben.
 

FANTASMEEM Visual

FANTASMEEM Faculty

19. Februar – 5. März 2019
Design-Residenz | Hammana Artist House
Bewerbungsfrist: 3. Januar 2019


FANTASMEEM Faculty ist ein zweiwöchiges Residenzprogramm, das es 20 Teilnehmenden ermöglicht, ihre Start-up Ideen im Rahmen eines Mini-Curriculums für Kulturunternehmer weiterzuentwickeln. Neben einer finanziellen Unterstützung erhalten die Residentinnen ein professionelles Mentoring.

FANTASMEEM Factory

FANTASMEEM Factory

Januar – März 2019
Libanon & weltweit
Laufende Bewerbungen bis: 23. Februar 2019


FANTASMEEM Factory ermöglicht ein - bis vierwöchige Hospitanzen in designorientierten, internationalen Initiativen/Start-ups/Unternehmen inner- und außerhalb Libanons.

FANTASMEEM Forward

April – September 2018

FANTASMEEM Forward unterstützt Designerinnen bei der Verwirklichung ihrer innovativen Geschäftsideen. Neben einem Gründerstipendium werden die Teilnehmenden kontinuierlich von Mentoren betreut, haben Zugang zu einem Design-Studio und können von individuell zugeschnittenen Input-Sessions profitieren.

FANTASMEEM Fair

Mai – September 2019

FANTASMEEM Fair ermöglicht Designern, internationale Messen, Konferenzen und Tagungen zu besuchen. Die ausgewählten Designerinnen können Kontakte knüpfen sowie ihre Produkte und Dienstleistungen einem internationalen Publikum präsentieren.


FANTASMEEM | Begleitende Aktivitäten

Parallel zu den vier Trainingsmodulen werden öffentliche Veranstaltungen organisiert, Forschungsergebnisse vorgestellt sowie die Produkte und Dienstleistungen der Designer präsentiert.
 

FANTASMEEM Focus

Design-Expertinnen stellen ihre Ideen zum Thema Innovation in der Designwirtschaft vor und diskutieren mit Akteurinnen aus der Design-Industrie.

FANTASMEEM Findings

Desktop-Recherchen und empirische Forschung ermöglichen, umfangreiches Wissen über die Entwicklung der libanesischen Designwirtschaft zu erlangen.

FANTASMEEM Finals

Designerinnen präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf Online-Plattformen und machen diese dem lokalen und internationalen Markt zugänglich.
 


Kooperation

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördern die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und das Goethe-Institut den Zukunftsmarkt Kultur- und Kreativwirtschaft in Afrika und im Nahen Osten.


Partner