Freiraum: Filmvorführung mit anschließendem Keynote-Vortrag

Freiraum: Filmvorführung mit anschließendem Keynote-Vortrag © Goethe-Institut

Fr, 07.12.2018

Museum für zeitgenössische Kunst

Samoilova bb.
1000 Skopje

Als Teil des KRIK-Festivals findet am 07.12.2018 der „Freiraum“-Abend im Museum für zeitgenössische Kunst statt.

Das vom Goethe-Institut initiierte Freiraum-Projekt behandelt das Thema der Freiheit und wie dieser Begriff durch ortsspezifische Wahrnehmungen in ganz Europa beeinflusst wird. Das Goethe-Institut möchte mit dem Freiraum-Projekt ganz bewusst auf neue Zielgruppen zugehen: auf oft marginalisierte junge Menschen mit Migrationshintergrund und auf diejenigen, die kritisch oder zumindest skeptisch auf das heutige Europa schauen, aber noch offen genug sind für das Gespräch.

An dem Freiraum-Projekt gewidmeten Abend wird der Generalsekretär des Goethe-Instituts Johannes Ebert einen Keynote-Vortrag halten, auf den eine Diskussion mit Elena Veljanovksa von Kontrapunkt und mit Signe Sophie Bøggild vom Copenhagen Architecture Festival folgt.

Am gleichen Abend finden auch die Filmvorführungen des Tandems Skopje-Kopenhagen über das Freiraum-Projekt statt.

Der kurze künstlerische Film „Nomadische Identitäten" des Kontrapunkt-Teams untersucht mehrere, für die zeitgenössische Wahrnehmung des Freiheitsbegriffs sehr wichtige Themen.

„Ideale verändern, Räume neu aushandeln“ lautet hingegen der Name des vom Copenhagen Architecture Festival-Team gedrehten Films, der sich mit der Freiheit, aber auch mit der Demokratie und Identität im Design und der Nutzung öffentlicher Räume befasst.

Das Programm für den Freiraum-Abend finden Sie hier:
Programm für den Freiraum-Abend

Zurück