Aufgaben und Ziele

Sprache. Kultur. Deutschland.

Das Goethe-Institut e.V. ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Wir vermitteln ein umfassendes Deutschlandbild durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in unserem Land. Unsere Kultur- und Bildungsprogramme fördern den interkulturellen Dialog und ermöglichen kulturelle Teilhabe. Sie stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und fördern weltweite Mobilität.

Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Lesesälen sowie Prüfungs- und Sprachlernzentren sind wir seit über sechzig Jahren für viele Menschen der erste Kontakt mit Deutschland. Die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit führenden Institutionen und Persönlichkeiten in über 90 Ländern schafft nachhaltiges Vertrauen in unser Land. Wir sind Partner für alle, die sich aktiv mit Deutschland und seiner Kultur beschäftigen und arbeiten eigenverantwortlich und parteipolitisch ungebunden.

Die Goethe Villa bei der Eröffnung Foto: Goethe-Institut Myanmar / Imelda Taurina Mandala

Das Goethe-Institut in Myanmar

Ein Schwerpunkt des Kulturprogramms in Myanmar ist die Begegnung zwischen burmesischen und deutschen Künstlern, die Präsentation deutscher Gegenwartskultur und die Förderung deutsch-burmesischer Zusammenarbeit auf kulturellem und geistigem Gebiet. Unter anderem kooperiert das Goethe-Institut eng mit der privat gegründeten Musikschule Gitameit und der Yangon Film School sowie dem Französischen Kulturinstitut in Yangon.

Seit August 2013 werden am Institut in Yangon Sprachkurse angeboten und Prüfungen abgelegt. Die Förderung der deutschen Sprache in Myanmar und die Qualifizierung der Lehrer und Lehrerinnen an den Deutschabteilungen der Fremdsprachenhochschulen in Yangon und Mandalay ist dem Goethe-Institut ein wichtiges Anliegen.