Einführung und Film Krabat

Krabat Foto: © CWP-Film, Marco Nagel

18.12.2018
19:00 Uhr: Einführung
19:30 Uhr: Filmsession

Goethe-Institut Lissabon

Campo dos Mártires da Pátria, 37
1169-016 Lissabon

Ein Film von Marco Kreuzpaintner (2008, 120 Min.)

Mit dem Fantasyfilm Krabat verabschiedet sich das KellerKino in die Weihnachtspause. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuch von Otfried Preußler, das von Gabriela Fragoso ins Portugiesische übersetzt wurde.

19:00 Uhr: Einführung in das Werk durch Gabriela Fragoso
"Krabat" von Otfried Preußler ist eines der fesselndsten deutschsprachigen Jugendbücher überhaupt. In einer spannenden Geschichte ohne stilistische Übertreibungen oder Effekthascherei behandelt es einige der ganz großen Fragen: den Kampf zwischen Mächtigen und Untergebenen, die Kraft der Freundschaft, der Solidarität und der Liebe, die Gefahren des Verrats und des Unwissens. Übersetzerin Gabriela Fragoso gibt einen Einblick in dieses zum Klassiker gewordenen Buch und führt in die Geschichte ein.

19:30 Uhr: Filmsession
Der Waisenjunge Krabat irrt hungernd durch das im Dreißigjährigen Krieg völlig verwüstete Land. Eines Nachts lockt ihn eine Traumstimme in eine geheimnisumwitterte Mühle im Koselbruch. Der strenge, aber charismatische Müllermeister nimmt ihn als Lehrling auf und unterweist ihn nicht nur in seinem Handwerk, sondern auch in der Kunst der Schwarzen Magie. Mit der Zeit entwickelt Krabat immer größere Kräfte, kann sich in einen Raben verwandeln und fliegen. Mehr noch als die Schwarze Magie fasziniert ihn jedoch das Bauernmädchen Kantorka, in das er sich unsterblich verliebt. Dies ist seinem Meister, der vollkommene Unterwerfung fordert, ein Dorn im Auge. Denn allein die Liebe hat die Macht, den heimlichen Pakt zu brechen, den der Meister mit dem Tod geschlossen hat und der jedes Jahr einen der Lehrlinge das Leben kostet.

 
Die Filmreihe KellerKino - Kino in der Bibliothek präsentiert im Winterhalbjahr alle zwei Wochen, am Dienstag um 19:30 Uhr, eine Auswahl der besten Filme aus unserem Filmarchiv. Dazu gibt es Popcorn!

Zurück