Presse

Tlač © Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca

Pressemitteilungen 2017

 


Mladý pes und das Goethe-Institut Slowakei veranstalten zum dritten Mal den Bratislava Game Jam, der diesmal im Binarium stattfindet. Bei der Veranstaltung treffen sich Programmierer, Spieledesigner, Drehbuchautoren und alle, die sich für Computer-Spielentwicklung interessieren, mit einem klaren Ziel: innerhalb von 45 Stunden ein funktionsfähiges Spiel zu entwickeln. Das Thema wird zwar erst vor Ort bekannt gegeben, wir können aber schon verraten, dass es wieder um ein sehr aktuelles gesellschaftliches Problem gehen wird, das spielerisch reflektiert und aufgegriffen werden soll.


 
Daten jeder Art werden täglich milliardenfach erzeugt und über den Globus geschickt. Mit jedem Like in den sozialen Medien, mit jedem hochgeladenen Foto hinterlassen wir eine breite Datenspur. Wie wird mit unseren Daten gearbeitet? Wie werden wir vom User zum Produkt? Wer sammelt, beobachtet und vermisst was und wofür wird das in der Zukunft genutzt? Das Goethe-Institut in der Slowakei veranstaltet hierzu eine Themenreihe, die vom 15. September bis zum 6. Dezember 2017 stattfindet.

 
Vom 22. bis 25. Mai besucht eine Gruppe deutscher KuratorInnen auf Einladung des Goethe-Instituts die Slowakei. Der Besuch ist Teil des Konzepts des Goethe-Instituts, das sich zum Ziel setzt, Netzwerke zwischen slowakischen und internationalen Kulturschaffenden und Institutionen aufzubauen und die unabhängige Kulturszene zu fördern.

 
Konflikte stehen im Mittelpunkt jeder kreativen Handlung. Falls aber die gewählte Antwort auf Konflikte die Gewalt wird, ist die Hoffnung auf einen positiven Wandel begrenzt. Bei The Exchange handelt es sich um ein partizipatives Projekt, bei dem alle TeilnehmerInnen eingeladen sind, die individuellen und globalen Gewalt-Mechanismen zu reflektieren.

 
EUNIC Bratislava, die Vereinigung der Kulturinstitute der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und diplomatischen Missionen in der Slowakei, stellt ihre neue Smartphone-App für alle Bewohner und Besucher von Bratislava und Umgebung vor. Dank der App erfahren Sie ganz einfach und bequem, welche interessanten Kulturveranstaltungen in der Stadt stattfinden. Laden Sie sich die App über Google Play für Android-Geräte und über den App Store für iPhones herunter und schon wird Ihr Handy zum praktischen Begleiter für spannende Kulturerlebnisse.

 
Die 9. Nacht der Literatur findet am 10. Mai an dreizehn Orten in der Nähe des Kamenne namestie in Bratislava statt.  Die Nacht der Literatur ist eine Reihe von Lesungen aus zeitgenössischer europäischer Literatur an Orten, die man normalerweise nicht mit Literatur verbindet. Es lesen bekannte slowakische SchauspielerInnen jeweils in halbstündigen Intervallen.

 
Englisch ist ein Muss, Deutsch ist ein Plus. Beide Sprachen sind auf dem slowakischen Arbeitsmarkt besonders gefragt, wobei Deutsch „Mangelware“ wird. In der Slowakei gibt es nicht genügend Arbeitskräfte mit Deutschkenntnisse. Es ist also notwendig, dass diese Sprache an den Schulen unterrichtet wird. Das teilte Marian Gordzielik, der Leiter der Presse- und Kulturabteilung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, bei der Pressekonferenz zum Projekt Experimentieren auf Deutsch mit.





 

Pressemitteilungen 2016

Das Goethe-Institut in Bratislava eröffnete Mitte April AjnFach - die erste Bibliothek der Dinge in der Slowakei - ganz im Sinne des Regionalmottos der Goethe-Institute in Mittel- und Osteuropa Tauschen und Teilen. Neben Büchern, Filmen und Spielen stehen den Nutzern 50 praktische Objekte zur Verfügung, die in drei Gruppen eingeteilt sind:  Werkstatt, Experiment und Outdoor. Außerdem organisiert das Haus in der Bratislavaer Innenstadt in Zusammenarbeit mit der örtlichen Gemeinschaft Workshops, in denen man Praktisches und Interessantes erlernen kann – von- und miteinander.
  Ema Bohumelová aus Bratislava wird ers-te Landessiegerin von Jugend debattiert international in der Slowakei
Die vier besten Debattantinnen aus der Slowakei lieferten sich eine spannende Debatte beim Landesfinale des deutschsprachigen Rhetorikwettbewerbs in Bratislava. Zu der Frage „Soll die Slowakei einer jährlichen Quote zur Aufnahme von Flüchtlingen zusagen, sofern die EU die Kosten übernimmt?“ hatten sie 24 Minuten Zeit, ihre Mit-streiterinnen und die Jury von sich und ihrer Position zu überzeugen.
 
Mladý pes in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Bratislava veranstalten die zweite jährliche Bratislava Game Jam, auf der sich Künstler, Programmierer, Spieledesigner, Szenarier und alle,die sich für die Entwicklung von Spielen interessieren, treffen.
Das klare Ziel ist das Fertigstellen eines funktionierenden Videospieles, über dessen Thematik erst vor Ort entschieden wird.
Eine internationale und interdisziplinäre Jury wählt die besten Spiele in jeweils zwei verschiedenen Kategorien aus, der dritte Sieger wird aus den einzeln antretenden Teilnehmern auserwählt.