Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
50 Jahre Jubiläum - German American Partnership Programm© Goethe Institut New York

German American Partnership Program
50 Jahre transatlantische Freundschaften

Das German American Partnership Program (GAPP) feiert seinen 50ten Geburtstag in 2022! Seit unserer Gründung 1972 haben mehr als 400.000 Schüler*innen an einem Austauschprogramm zwischen deutschen und amerikanischen Schulen teilgenommen.

GAPP students © Colourbox Das GAPP-Programm wird vom Goethe-Institut verwaltet und vom Auswärtigen Amt und dem US-amerikanischen Außenministerium finanziert. In Deutschland wird GAPP von unserem Partner, dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD), verwaltet. Weitere Sponsoren sind die Joachim Herz Stiftung und die Max Kade Stiftung.

In diesem Jahr möchten wir auf GAPP's Alumni, seine Meilensteine und die Bedeutung des Programms für den transatlantischen Dialog anstoßen.
Wir freuen uns mit Ihnen zu feiern!

"Es gibt keine bessere Methode eine Sprache zu erlernen als in das jeweilige Land zu reisen, die hiesige Kultur vor Ort mit allen Sinnen zu begreifen, den familiären Alltag miteinander zu erleben und somit das Wissen der lokalen Sprache zu vertiefen."
- Anke Popper, Leiterin der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft in Washington D.C.


GAPP's Geschichte und Meilensteine

  • Nicole Wilson 2019 Wissahickon HS Ambler PA_Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Osnabrück_exchange gnome Credits: Nicole-Perrine-Wilson
    Nicole Wilson 2019 Wissahickon HS Ambler PA_Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Osnabrück_exchange gnome
  • GAPP students 1978 © Goethe Institut New York
    GAPP students in 1978
  • 2017 GAPP/Wissahickon HS Ambler, PA/Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Osnabrück (Goodbye BroHug) Credits: Nicole-Perrine-Wilson
    2017 GAPP/Wissahickon HS Ambler, PA/Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Osnabrück (Goodbye BroHug)
  • Skitrip with GAPP students near the Eastern Border late 1980's Credit: Daniel Villanueva
    Skitrip with GAPP students near the Eastern Border late 1980's
  • GAPP students 1972 © Goethe Institut New York
    GAPP students in 1978
  • GAPP students 1980 © Goethe Institut New York
  • GAPP 1997/Golf High School New Port Richey, FL/Berufskolleg Bergisch Gladbach, NRW (happy student!) Credits: Nicole-Perrine-Wilson
    GAPP 1997/Golf High School New Port Richey, FL/Berufskolleg Bergisch Gladbach, NRW (happy student!)
  • GAPP students 1972 © Goethe Institut New York
    GAPP students in 1972
  • 2005 GAPP/Lakeside HS Atlanta, GA/Berufskolleg Bergisch Gladbach Credits: Nicole-Perrine-Wilson
    2005 GAPP/Lakeside HS Atlanta, GA/Berufskolleg Bergisch Gladbach
  • GAPP students Times Square 1978 © Goethe Institut New York
    GAPP students at Times Square in 1978
  • 2011 GAPP/Wissahickon HS Ambler, PA/Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Osnabrück/Schablonenprojekt Credits: Nicole-Perrine-Wilson
    2011 GAPP/Wissahickon HS Ambler, PA/Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium Osnabrück/Schablonenprojekt

50 Jahre Deutsch-Amerikanische Freundschaft

In fünf Jahrzehnten und mit über 400.000 Teilnehmer*innen stand GAPP schon vor vielen Herausforderungen: Seine bescheidenen Anfänge zu Beginn der 1970er Jahre, der Fall der Berliner Mauer und in jüngster Zeit die COVID-19-Pandemie. Trotz der Widrigkeiten hat GAPP Tausenden von Schüler*innen, Lehrer*innen und Gastgeber*innen kontinuierlich ermöglicht, Erfahrungen zu sammeln, die ihr Leben veränderten. Wir haben einzelne Epochen ausgewählt, die das Programm geprägt haben und zeigen, wie unerschütterlich GAPP die Zeiten überdauert hat.


Unsere GAPP Alumni

Salim Fayeq - Alumni Portraits - German American Partnership Programm © Goethe Institut New York

2015
Salim Fayeq

Deutsche sind in der Regel nicht dafür bekannt, übertrieben extrovertiert zu sein. Aber auch genau das Gegenteil kann der Fall sein. Salim Fayeq erzählt uns aufgrund seiner Austauscherfahrung im Jahr 2015 von seinen Ansichten zur Persönlichkeit der Deutschen und der Macht der Sprache.

Lynn Wood and family - German American Partnership Program © Goethe Institut New York

GAPP Host
Lynn Wood

Nachdem Lynn Wood im ländlichen Minnesota Wurzeln geschlagen hatte, erzählte sie ihren Kindern gern Geschichten über eines ihrer Lieblingsländer: Deutschland. Als sich ihre Töchter für einen GAPP-Austausch anmeldeten, nahm Familie Wood deutsche Gastschüler bei sich zu Hause auf. Wir haben uns mit Lynn getroffen, um von ihr zu erfahren, wie es war, als amerikanische Gastgeberin mit GAPP zusammenzuarbeiten.

Miles Johnson - Alumni Portraits - German American Partnership Programm © Goethe Institut New York

2015
Miles Johnson

Zu sagen, Miles Johnson besitze ein Talent für Sprachen, wäre eine Untertreibung. Der junge Ingenieur aus Charlotte spricht mehrere Sprachen: unter anderem Mandarin, Spanisch, Swahili und Deutsch. Wir haben ihn getroffen und mit ihm über das Vertrauen in Jugendliche gesprochen, über Essgewohnheiten und warum eine offene Haltung nur von persönlichem Vorteil sein kann.

Alumni Netzwerk

Are you a former GAPP student or coordinator?
Join the Alumni Network!
www.goethe.de/gappalumni


bisherige Highlights

Fatma Aydemir and Mo Amjahid @S.Fendt; A Langer

Aufzeichnung
Ask me anything

In einem Ask me Anything sind Schülerinnen und Schüler aus den USA eingeladen, mit Fatma Aydemir und Mohamed Amjahid über Identität, Zugehörigkeit und darüber zu diskutieren, was es bedeutet, in Deutschland und den USA erwachsen zu werden.

Gruppe Leute sitzt an langen Tisch © GAPP

6. April 2022
GAPP Alumni Treffen Manhattan

Am Mittwochabend, den 6. April, trafen sich erstmals in diesem Jahr zahlreiche GAPP Alumni, Koordinatoren und Gastgeber. GAPP feiert 2022 sein 50. Jubiläum. Seit seiner Gründung im Jahr 1972 ist es zu der größten bilateralen Austauschorganisation zwischen den USA und Deutschland herangewachsen.
 

in kooperation mit

unterstützt von

Top