Referent*in (m/w/d) Qualitäts­management für die Abteilung „Strategie & Evaluation“ in München

Das Goethe-Institut e.V. sucht für die Zentrale in München für die Abteilung „Strategie & Evaluation“ für die Zeit vom 01.01.21 (oder später) bis zum 31.12.22 in Vollzeit (39,00 Stunden/ Woche) eine*n engagierte*n Referent*in (m/w/d) Qualitätsmanagement.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Beratung des Vorstands, der Regional- und Abteilungsleitungen zum Thema Evaluation und zur Weiterentwicklung und Anwendung von Qualitätsstandards
  • Weiterentwicklung des gesamtinstitutionellen Evaluationskonzepts sowie der unterschiedlichen Evaluationsverfahren
  • Aufbereitung von Evaluationsergebnissen für den Vorstand, das Auswärtiges Amt und die Öffentlichkeit sowie Koordination und zentrale Dokumentation aller Evaluationen zur Erhebung der qualitativen Indikatoren im Rahmen der strategischen Ziele des Goethe-Instituts
  • Beratung und Unterstützung der Goethe-Institute im Ausland und der Kolleg*innen in der Zentrale bei der Planung und Durchführung von internen sowie externen Erhebungen und Evaluationen
  • Anwendung und Umsetzung der Ergebnisse von Evaluationen
  • Beratung zu verschiedenen Ansätzen zum Qualitätsmanagement
  • Allgemeine Tätigkeiten in Abteilung 10

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sozialwissenschaften, Psychologie oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Erfahrungen mit Evaluationen im Kultur- und Bildungsbereich
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Evaluation sowie qualitative Datenerhebung und quantitative Analysen
  • Kenntnisse der Programme und Arbeitsverfahren des Goethe-Instituts im In- und Ausland wünschenswert
  • Erfahrung bei der Einführung/Nutzung von Qualitätsmanagementsystemen
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse sowie Anwenderkenntnisse eines Datenanalyseprogramms
  • Systematisches und analytisches Denkvermögen, Erfahrung im konzeptionellen Arbeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in Visualisierungs-, Präsentations- und Moderationstechniken
  • Erfahrung mit der Konzeption und Durchführung von (Online-)Fortbildungen

Unser Angebot 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Flexible Arbeitszeitmodelle (Home-Office, Gleitzeit, Teilzeit) ermöglichen Ihnen 
eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Durch passgenaue Fortbildungsmöglichkeiten entwickeln Sie sich bei uns fachlich und persönlich ständig weiter. Darüber hinaus können Sie von verschiedenen Gesundheitsangeboten profitieren. Dies sind nur ausgewählte Beispiele aus unseren attraktiven Angeboten und Leistungen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 13. 
Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen. 
Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Andrea Deubert, des Bereich 52/ Recruiting in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 89 15921-186, zur Verfügung.

Jetzt Bewerben
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 02.11.2020 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z100600.

Bei technischen Schwierigkeiten mit unserem Bewerbungsassistenten nutzen Sie bitte dieses Formular.