Veranstaltungen
Digital

Veranstaltungen des Goethe-Instituts Buenos Aires Foto: Sol Arrese

2021

  • 24.07.

    Filmemacher im Dialog

    16:00 Uhr | Haus-Kino

    Juliane Henrich und Ruth Toma im Dialog mit Lucía Sapena.

  • 28.07.

    Ahora es con ellas - Gewalt und Literatur

    17:00 Uhr | Gespräch

    Wie spiegeln sich Gewalterfahrungen in der Literatur? Lassen sich individuelle Erfahrungen in Sprache übersetzen? Welche Rolle spielt Ästhetik bei der literarischen Darstellung von Gewalt?

    Veranstaltungsreihe: Ahora es con ellas

  • 03.08.

    Malou

    19:00 Uhr | Haus-Kino

    Die Goethe-Institute in Argentinien und Uruguay, zusammen mit dem Goethe-Zentrum in Paraguay, launchen am 1. Juni eine eigene Film-Streamingplattform: Goethe on Demand. Im Zentrum dieser Drei-Länder-Kooperation steht ein festes Kinoprogramm namens HAUS-KINO. Am ersten und dritten Dienstag im Monat werden gratis aktuelle Filme und Klassiker aus Deutschland mit spanischen Untertiteln gezeigt.

  • 03.08.

    Digitaler Leseclub ZusammenLesen

    19:30 Uhr | Literatur

    Interessieren Sie sich für aktuelle Literatur und haben Sie Lust, sich dazu auszutauschen? Möchten Sie gerne Gleichgesinnte treffen und in lockerer Runde, in deutscher Sprache und online von zu Hause aus daran teilnehmen? Dann ist der Leseclub #ZusammenLesen das Richtige für Sie.

  • 11.08.

    Digitaler Spieleclub ZusammenSpiel

    18:00 Uhr

    Der digitale Spieleclub ZusammenSpiel ist ein kostenloses Angebot für Deutschlernende ab 13 Jahren und richtet sich an alle, die ihre Deutschkenntnisse verbessern und dabei Spaß haben möchten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen!

  • 17.08.

    Heimat ist ein Raum aus Zeit

    19:00 Uhr | Haus-Kino

    Die Goethe-Institute in Argentinien und Uruguay, zusammen mit dem Goethe-Zentrum in Paraguay, launchen am 1. Juni eine eigene Film-Streamingplattform: Goethe on Demand. Im Zentrum dieser Drei-Länder-Kooperation steht ein festes Kinoprogramm namens HAUS-KINO. Am ersten und dritten Dienstag im Monat werden gratis aktuelle Filme und Klassiker aus Deutschland mit spanischen Untertiteln gezeigt.

  • 21.08.

    Ahora es con ellas - Disruption und Literatur

    13:00 Uhr | Gespräch

    Kann Literatur Gesellschaft disruptiv verändern? Gibt es noch Tabuthemen, die Literatur adressieren soll und kann? Wie wird Literatur gesellschaftsverändernd, und kann man dies als Autorin bewusst steuern? Welche gesellschaftlichen Missstände wurden nachhaltig auch von literarischen Texten transformiert?

    Veranstaltungsreihe: Ahora es con ellas

  • 21.08.

    Filmemacher im Dialog

    16:00 Uhr | Haus-Kino

    Jeanine Meerapfel und Thomas Heise im Dialog mit Fernando Juan Lima.

  • 07.09.

    Digitaler Leseclub ZusammenLesen

    19:30 Uhr | Literatur

    Interessieren Sie sich für aktuelle Literatur und haben Sie Lust, sich dazu auszutauschen? Möchten Sie gerne Gleichgesinnte treffen und in lockerer Runde, in deutscher Sprache und online von zu Hause aus daran teilnehmen? Dann ist der Leseclub #ZusammenLesen das Richtige für Sie.

  • 08.09.

    Digitaler Spieleclub ZusammenSpiel

    18:00 Uhr

    Der digitale Spieleclub ZusammenSpiel ist ein kostenloses Angebot für Deutschlernende ab 13 Jahren und richtet sich an alle, die ihre Deutschkenntnisse verbessern und dabei Spaß haben möchten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen!

  • 25.09.
    - 26.09.2021

    Ruido - Festival für experimentelle Musik

    Centro Cultural Kirchner | Audrey Chen + Carlos Quebrada / AGF + Aylu

    Zwei deutsch-argentinische Kooperationen präsentiert das Goethe-Institut in der fünften Ausgabe von RUIDO, dem Festival für experimentelle Musik, das Konzerte, Klangkunstinstallationen, Hörräume, Gespräche und Workshops bietet.

  • 27.10.

    Die Sonate „Pathétique“ – zwischen Annäherung, Gegenüberstellung und Abweichung

    Centro Cultural Kirchner | Beethoven (un)greifbar

    Ludwig van Beethoven. Wie hallt sein offener Geist heute nach? Um das Interesse des großen deutschen Komponisten an außereuropäischen Perspektiven in den Blick zu nehmen und ein zeitgenössisches Panoptikum seines Einflusses zu bieten, beauftragte das Goethe-Institut in Argentinien Komponist*innen verschiedener Stilrichtungen, kurze Werke auf der Grundlage eines Auszugs aus der "Pathetique"-Sonate zu schreiben. Daniel Melero, Patricia Martínez, Lucía Drocchi, Santiago Santero und Axel Krygier haben so auf die Einladung des Kurators Gustavo De Leonardis geantwortet.