Aktuelle Projekte

Cine alemán © Getty-Images

Deutscher Film

Anlässlich der Berlinale 2021 stellen wir in diesem Dossier wichtige Tendenzen im deutschen Film und in Fernsehserien „Made in Germany“ vor. Unter Service findet man zahlreiche Möglichkeiten, Filme digital anzusehen.

Ahora es con ellas banner

Ahora es con ellas

In dieser von der argentinischen Schriftstellerin Claudia Piñeiro kuratierten Gesprächsreihe kommen Schriftstellerinnen aus Südamerika und Deutschland zusammen und diskutieren über das Verhältnis von Gesellschaft, Feminismus und literarischem Schreiben. 

Kreative Prozesse über Distanz

Wie können wir in einer Pandemie von globalem Ausmaß Formen künstlerischen Austausches schaffen, die trotz Entfernung und Vermittlung nur durch technische Plattformen kreative Zusammenarbeit sowie neue Ästhetiken ermöglichen? Eine Annäherung an diese Frage ist das Ziel der Initiative Kreative Prozesse über Distanz der Goethe-Institute in Südamerika. Dafür wurden acht Projekte ausgewählt, die im Zeitraum Februar bis April 2021 mit neuen Austauschformaten experimentieren.

ecologues © Goethe-Institut

Ecologues

Wie begegnen wir den Herausforderungen, vor die uns der Klimawandel stellt? Auf Ecologues zeigt das Goethe-Institut konstruktive Ansätze weltweit auf und bringt in Debatten über Ökologie und Nachhaltigkeit internationale Stimmen ein. Deutsch und Spanisch.

Posthumanismus © Stefanie Sixt

Post-Humanismus

Welche ethischen, sozialen und politischen Fragen stellen sich, wenn Automatisierung und künstliche Intelligenz die Arbeitswelt revolutionieren?

los libros alemanes más bellos

Die schönsten deutschen Bücher

Die Stiftung Buchkunst prämiert jährlich die 25 schönsten deutschen Bücher – die wichtigste Auszeichnung für Buchgestaltung im deutschsprachigen Raum. Entdecken Sie die jeweils fünf schönsten Bücher in den Kategorien Literatur, wissenschaftliche Bücher & Schulbücher, Ratgeber & Sachbücher, Kunstbücher & Ausstellungskataloge sowie Kinder- und Jugendliteratur. Deutsch und Spanisch.

Museum der Begegnungen und Umarmungen Illustration: Tobias Schrank © Goethe-Institut

Museum der Begegnungen und Unarmungen

Eine Sammlung von Geschichten, die von Umarmungen handeln: als Ausdruck der innigen Begegnung, aber auch als Symbol der Versöhnung, des Überwindens von Gegensätzen. Erzählt von Kulturschaffenden aus allen Teilen der Welt.

Tramas Democráticas

Tramas Democráticas verbindet Initiativen und Institutionen in Südamerika und Deutschland, die demokratische Praktiken und Werte stärken. 

uber leben schreiben © Léonce Lupette (Hintergrundmotiv)

Narrative zu Krise und Zukunft

Digitale Begegnungen mit deutschsprachigen Autorinnen und Autoren und ihren Romanen, die sich mit persönlichen oder gesellschaftlichen Krisen und Zukunftszenarien beschäftigen.

Science Film Festival Banner Illustration: Diego Becas

Science Film Festival - Die Ökologie umarmen

Vom 7. Oktober bis zum 15. November wird in allen spanischsprachigen Ländern Lateinamerikas eine Auswahl internationaler Dokumentarfilme des Filmfestivals SFF 2020 zusammen mit einer Reihe von zusätzlichen Aktivitäten präsentiert, die sich mit verschiedenen Aspekten von Ökologie und Umwelt befassen.

bitácoras de pandemia Foto: Colourbox.de

Logbücher einer Pandemie

Was bedeutet es, die Corona-Pandemie in einem anderen Land und in einer anderen Kultur zu erleben? Im Austausch zwischen Argentinien und Deutschland schildern Maricel Drazer und Victoria Eglau im Rahmen von „Logbücher einer Pandemie“ ihre Eindrücke.

Sustentabilidad Foto: Alexandra Lottje

Nachhaltigkeit

Feinstaub, Klimawandel, Plastik: die Frage, wie wir diese Probleme lösen und die Erde für uns und nachfolgende Generationen erhalten können, beschäftigt derzeit Menschen weltweit. In unserem Dossier tragen wir internationale Perspektiven zusammen.

Danachgedanken miniatura Illustration: Kitty Kahane

Danachgedanken

Ein Virus führt uns vor Augen, wie global vernetzt und zugleich fragil unser öffentliches Leben ist. Was bedeutet die Pandemie für jede*n Einzelne*n von uns und was für die Gesellschaft Intellektuelle und Künstler*innen weltweit antworten auf diese Frage – mit Blick auf das Jetzt und mit Blick auf eine Zeit danach.

Humboldt y las Américas 2

Humboldt y las Américas

Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt betrachten wir den Kosmos Humboldts in einer länderübergreifenden Themensaison: Person, Forschung, Netzwerk, Kontext und Wirkung.

Zusammenleben in Stadt und Land Grafik: Tobias Schrank © Goethe-Institut

#Wohnenswert

Wie wollen wir wohnen? Angesichts explodierender Miet- und Immobilienpreise in Städten weltweit, ist das nicht so leicht zu beantworten. Ideen aus Vergangenheit, Gegenwart und für die Zukunft helfen bei Lösungen.

 © SLUB Dresden / Foto: Henrik Ahlers/CC BC-SA 4.0

Lieblingsort Bibliothek

Dass Bibliotheken nicht nur Bücher ausleihen, ist mittlerweile bekannt. Was macht eine Bibliothek zum Lieblingsort? Das erzählen Nutzerinnen und Nutzer in der Serie „Meine Bib“.

Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration

Zu Flucht und Migration

Ein Thema, 21 Fragen, rund 40 Autoren und Intellektuelle: Das Projekt „Wohin?“ zeigt, wie unterschiedlich das Thema „Flucht und Migration“ auf der ganzen Welt erlebt und reflektiert wird.

 Bogotá Foto: Goethe-Institut

#180sec Stadt: Teilen und tauschen

Meins, deins, unser?! In den vom Goethe-Institut produzierten 12 Kurzfilmen von „180sec Stadt“ ergründen junge Filmemacher und Nachwuchsjournalistinnen, was Städter teilen – und was sie lieber für sich behalten wollen, und fragen: Macht Besitz glücklich? Oder liegt im Teilen und Tauschen unsere Zukunft? 

Future Perfect

Future Perfect

Das Goethe-Institut und die Stiftung FUTURZWEI sammeln Geschichten für morgen – schon heute, von überall.

Memoria Foto: Goethe-Institut

Die Zukunft der Erinnerung

Mit dem Regionalprojekt „Die Zukunft der Erinnerung“ möchte das Goethe-Institut einen öffentlichen, prozessorientierten Raum schaffen, der über zwei Jahre hinweg der Reflexion und künstlerischen Produktion dienen und sich in die Zukunft gerichteten Fragen des Erinnerns (und gegebenenfalls auch des Vergessens) widmen soll.

Portofrei © Bernd Struckmeyer

Portofrei

Weltweit erstarken antiliberale, nationalistische Bewegungen. Gesellschaftliche Übereinkünfte wie kulturelle Offenheit, sozialer Ausgleich und Meinungsfreiheit scheinen bedroht. Weshalb kommt es zum Vormarsch populistischer Strömungen im Zeitalter von Digitalisierung und Globalisierung? Wie lassen sich die Werte der Demokratie schützen? Das fragt Portofrei – das interaktive Diskursformat, das dazu einlädt, die eigene Filterblase zu verlassen und sich neuen Denkansätzen zu öffnen.

cosas de familia Illustration: Anne Lehmann

Familiensache

Familie kann Segen oder Fluch sein, Lust oder Last. Weltweit ändern sich gegenwärtig die Vorstellungen von Familie. Besteht Familie aus Mann, Frau Kind? Aus zwei Männern oder zwei Frauen mit Kindern? Kann ein Kind mehr als zwei Eltern haben? In vielen Ländern gibt es Streit darüber, was eine Familie ist, auch in Deutschland. 

Girl Games © Goethe-Institut

Girl Games

Digitale Spiele entwickeln: Dafür kamen 13 junge Frauen aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Deutschland, Kolumbien und Peru im November 2018 in São Paulo zusammen.

Bitsy para chicas Foto: Goethe-Institut

Bitsy para chicas

Mädchen und Frauen sind in der Produktion von digitalen Spielen deutlich in der Minderheit, insbesondere wenn es um das Programmieren geht. Computerspiele, ihre Charaktere und Narrative sind deutlich stärker von Männern geprägt.