YEAAEP im Unterricht Die Zhuzhou Nanfang High School startet durch!

Im Rahmen des Youth Environment Ambassador Action & Education Program gehören Umweltthemen seit Ende November an der Zhuzhou Nanfang High School zum integrierten Deutschunterricht. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten vom Forst- und Umweltschutzamt, waren sich die Lehrkräfte aus den Fächern Deutsch, Geografie und Biologie alle einig; Aufgrund der besonderen Lage der Schule nahe des Fenghuang Parks, wollen sie den Fokus der Umweltprojekte vor allem auf die beiden Module „Wald“ und „Ressourceneffizienz“ legen.

An unserer Schule nehmen insgesamt 47 Deutsch lernende Schülerinnen und Schüler an dem Programm teil. Zum ersten Unterrichtsmodul „Wald“ haben alle einen YEAAEP Umweltordner erhalten. Damit können die Schülerinnen und Schüler  Materialien sammeln, die sie im Laufe des Projekts selbst erarbeitet haben. Neben dem Modul „Wald“, werden wir in den kommenden Monaten auch die Module „Klima“ und „Ressourceneffizienz“ im Deutschunterricht behandelt.

Projektstart an der Zhuzhou Nanfang High School © Wu Ying Zu Beginn haben die Schülerinnen und Schüler über die erste Fragen „Welche Bedeutung hat Umwelt- und Klimaschutz für mich?“ aus dem Umweltportfolio diskutiert, die dem Umweltordner beigelegt sind. Über die Frage haben sich die Schüler/innen eigene Erfahrungen und Gedanken eingebracht. Für eine Schülerin spielt vor allem frische Luft eine große Rolle: „In der Nähe von meiner Wohnung gibt es einen Müllplatz. Die Luft dort ist stinkig. Umwelt- und Klimaschutz finde ich wichtig, damit ich jeden Tag frische Luft riechen kann.“ Auf der nächsten Seite des Portfolios „An was denkst du beim Thema Umwelt?“ haben die Schülerinnen und Schüler anschließend Bilder zu dem Thema gemalt. Auch zu der Frage „Was tue ich bereits in meinem Alltag für den Umweltschutz?“, hatten die Schülerinnen und Schüler viele gute Tipps für gesammelt:

1. Anstatt mit dem Auto zur Schule zu fahren, benutzen wir Bus oder Fahrrad.
2. Lampe unverzüglich ausmachen und Wasserhahn zudrehen.
3. In der Mensa das Essen nicht verschwenden.
4. Den Müll trennen und Papier recyceln.
......

Projektstart an der Zhuzhou Nanfang High School © Wu Ying Im Anschluss haben wir in der Klasse Fotos aus Deutschland zum Thema Natur- und Umweltschutz im Alltag gezeigt, die während eines Aufenthaltes in Deutschland gemacht wurden. Zum Beispiel:


1. Im Winter, wenn es schneit, ist es sehr schwer für Vögel, Futter zu finden. Deshalb stellen viele Familien Futter.
2. Wenn Tiere die Straße überqueren, warten Autofahrer und Fußgänger mit Geduld, um das Tier nicht zu stören.
3. Gemeinsam mit den Eltern benutzen Kinder alte Kartons, um Requisiten für ein Schauspiel zu bauen.
............

Die Fotos waren sehr spannend für die Schülerinnen und Schüler. Sie hoffen, dass sie für Umweltschutz auch mehr Beiträge leisten können.
 
Zum 1. Modul „Wald“ haben wir dann die YEAAEP Arbeitsblätter im Deutschunterricht verwendet. Die Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse zum Thema Wald und haben auch mit Unterstützung von Bildern aus Deutschland viele Wörter zum Thema Wald gelernt. Des Weiteren haben sie sich wichtige Hintergrundinformationen durch die Arbeitsblätter der YEAAEP Handreichung erarbeitet. Zur Frage „Wie können wir zum Umweltschutz beitragen“ haben wir danach in der Klasse gemeinsam viele Ideen gesammelt, was wir in den kommenden Monaten durchführen könnten:
 
1. Bäume pflanzen
2. Abfälle im Wald sammeln
3. Baumpatenschaft
4. Feuerschutzschid im Wald stellen
5. Papier recyceln
 
Projektstart an der Zhuzhou Nanfang High School © Wu Ying Unter der Leitung des Forstamts planen wir daher nun im März Bäumen in der Region zu pflanzen. Im kommenden Frühling werden darüber hinaus Experten aus dem Forstamt mit uns gemeinsam ein Exkursion in Fenghuang Park durchführen. Dann haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit den Wald selbst zu entdecken und kennenzulernen, Abfälle im Wald sammeln und Informationsschilder aufstellen. Gleichzeitig werden wir mit Unterstützung des Umweltschutzamts in Zhuzhou eine Kläranlage besichtigen und eine Vorlesung über den Umweltschutz besuchen.
 
Wir hoffen, mit der Unterstützung durch YEAAEP sowie dem Forst- und Umweltschutzamt spannende und interessante Veranstaltungen im kommenden Jahr umzusetzen. Dadurch können wir das Umweltbewusstsein unserer Schülerinnen und Schülern stärken. Dies wird sie auch dabei Unterstützen ihre soziale und praktische Kompetenzen zu erhöhen.