Youth Environment Ambassador Action & Education Program (YEAAEP)
YEAAEP

Logo Youth Environment Ambassador Action & Education Program (YEAAEP)


Das „Youth Environment Ambassador Action & Education Program“ (YEAAEP) ist ein gemeinsames Projekt von Volkswagen (China) Investment Company Limited und dem Goethe-Institut China. Im Rahmen des Programms erhalten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Möglichkeit aktiver Teil des YEAAEP-Umweltnetzwerkes zu werden und ihre Erfahrungen und ihr Wissen über die Themen Wald, Klima und Ressourceneffizienz auszutauschen.

Den Teilnehmenden bietet YEAAEP nicht nur die einmalige Gelegenheit sich im Bereich Klima- und Umweltschutz weiterzubilden, sondern sich auch als Umweltexpertin bzw. Umweltexperte auszuzeichnen. Ziel des Projektes ist es gemeinsam eine nachhaltige Sensibilisierung im Umgang mit dem Themengebiet Umwelt- und Klimaschutz zu erreichen.

Projektgruppen der teilnehmenden PASCH-Schulen führen in eigenverantwortlicher Planung Umweltprojekte an der Schule oder im unmittelbaren Umfeld durchf und leisten damit ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt und des Klimas. Mit speziell für das Programm entwickelten Handreichungen erhalten die Lehrkräfte Unterrichtsmaterialien zu den drei Modulen „Wald“, „Klima“, und „Ressourceneffizienz“, die sie im DaF-Unterricht und darüber hinaus nutzen können.

  • Umwelt macht Schule © Goethe-Institut
    YEAAEP goes international. Im Mai 2018 nimmt eine YEAAEP-Projektgruppe aus Zhuzhou, Hunan an der IV. Umweltjugendkonferenz in Berlin teil. Sie wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Umwelt macht Schule“ des Goethe-Instituts Moskau als Vertreter Chinas ausgewählt. Die teilnehmenden Projektteams kommen aus Armenien, Belarus, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Ukraine, Argentinien, China und Deutschland und stellen bei der Konferenz ihre Projekte vor.
  • Eröffnungsfeier YEAAEP Li Yinjun © Goethe-Institut (China)
    Im Oktober 2016 findet die Eröffnungsfeier an der Deutschen Botschaft in Peking statt. Von links nach rechts. Prof. Dr. Thomas Karl Fischer (Volkswagen Group China, President Division, General Representative for Xinjiang Province), Prof. Dr. Jochem Heizmann (Vorstandsmitglied der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China), Dr. Marla Stukenberg (Leiterin der Region Ostasien des Goethe-Instituts), Johannes Ebert (Generalsekretär des Goethe-Instituts), Daniela Clauß (Schirmherrin von YEAAP), Michael Clauß (Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in China), Dr. Clemens Treter (Institutsleiter des Goethe-Instituts China).
  • Materialien für den Unterricht © Goethe-Institut (China)
    In Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich Umwelt- und Naturschutz sowie Deutsch als Fremdsprache (DaF) werden Handreichungen für den DaF-Unterricht zu den Themen Wald, Klima und Ressourceneffizienz entwickelt. Mit den Unterrichtsmaterialien können Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Sprache Deutsch auf spannende Weise neu entdecken und Wissen zu den einzelnen Modulen vertiefen. Zusätzlich liefern die Materialien Impulse, um sich aktiv mit dem Thema Umwelt- und Naturschutz auseinanderzusetzen und umweltbewusst zu leben.
  • 100 Waldbotschafter © Thomas K. Fischer
    Im November 2016 werden im Rahmen von YEAAEP in Urumqi die ersten Umweltbotschafterinnen und Umweltbotschafter, genauer gesagt 100 Waldbotschafterinnen und Waldbotschafteer ausgezeichnet. Die Auszeichnung übergibt Prof. Dr. Thomas Karl Fischer (Volkswagen Group China, President Division, General Representative for Xinjiang Province).
  • Besuch Biobauernhof © Goethe-Institut (China)
    Schülerinnen und Schüler der Beijing Experimental School of Renda Fuzhong besuchen zusammen mit Frau Daniela Clauß, Frau des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in China und Schirmherrin von YEAAEP, einen Biobauernhof im Pekinger Umland. Die umweltschonende Produktion von gesunden Lebensmitteln ist eines der Themen, mit denen sich Projektgruppen in ganz China im Rahmen von YEAAEP auseinandersetzen.
  • YEAAEP Malwettbewerb Li Yinjun © Goethe-Institut (China)
    Mit Kreativität und Ideenreichtum haben chinesische Schülerinnen und Schüler ihre Vorstellung von einer besseren Umwelt beim YEAAEP- Mal- und Kreativwettbewerb zum Ausdruck gebracht. Die Gewinner werden an der Beijing Experimental School of Renda Fuzhong in Anwesenheit von Schirmherrin Daniela Clauß, Frau des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in China, und Prof. Dr. Jochem Heizmann, Vorstandsmitglied der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China mit Preisen bedacht.
  • YEAAEP Umwelterlebnistag Li Yinjun © Goethe-Institut (China)
    Im Juli 2017 findet im Rahmen von YEAAEP ein Umwelterlebnistag im Goethe-Institut Peking statt. Zusammen mit unterschiedlichen Umweltorganisationen wie WWF China, Friends of Nature, Green Beagle Environment Institute, China Small Animal Protection Association oder einer Vereinigung von Biomärkten in Peking hat das Goethe-Institut ein umfangreiches Programm zu den Themen Umwelt- und Naturschutz, gesunde Ernährung, biologischer Anbau und Tierschutz zusammengestellt.
  • YEAAEP Umweltbotschafter Li Yinjun © Goethe-Institut (China)
    1000 Umweltbotschafterinnen und Umweltbotschafter werden bis Juli 2017 im Rahmen von YEAEP mit dem Auftrag ausgezeichnet, nachfolgende Generationen für den Natur- und Umweltschutz zu sensibilisieren. Beim Umwelterlebnistag übergibt Frau Daniela Clauß, Frau des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in China und Schirmherrin von YEAAEP, die Auszeichnung an 22 Umweltbotschafterinnen und -botschafter.
  • Grüne YEAAEP Schulen Li Yinjun © Goethe-Institut (China)
    Chinas Schulen werden grüner. Beim Umwelterlebnistag übergibt Dr. Clemens Treter, Institutsleiter des Goethe-Instituts China, die Auszeichnung „Grüne YEAAEP-Schule“ an die anwesenden Lehrkräfte des Programms. Zwischen September 2016 und Juli 2017 haben sich YEAAEP-Projektgruppen aus 25 vom Goethe-Institut betreuten PASCH-Schulen in über 100 Umweltprojekten intensiv mit den Themen Wald, Klima und Ressourceneffizienz auseinandergesetzt. Mehr als 50.000 Schülerinnen und Schüler konnten damit erreicht werden.

Umweltprojekte

Schulen berichten von ihren YEAAEP-Aktivitäten und -Projekten in und außerhalb der Schule.

Materialien für den Unterricht

Materialien für Lehrkräfte und Schüler/-innen für den Umwelt- und Naturschutz im Unterricht

Umwelttipps

Erfahre mehr darüber wie auch Du im Alltag ganz leicht zum Umweltprofi werden kannst.