DaF-Residenz

DAF-RESIDENZPROGRAMM

Das Goethe-Institut China schreibt 2020 erneut das DaF-Residenzprogramm aus.

Das DaF-Residenzprogramm richtet sich an DaF-Expert*innen mit umfangreichen Erfahrungen im Bereich der Aus- und Weiterbildung von DaF-Lehrenden und zukünftigen DaF-Fortbildner*innen. Das Goethe-Institut China bietet im Rahmen des DaF-Residenzprogramms einen ca. 2-monatigen Aufenthalt an einem Standort des Goethe-Instituts in China beziehungsweise eines Netzwerkspartners (Goethe-Sprachlernzentren, PASCH-Schulen). Im Jahr 2020 ist das Residenzprogramm am Goethe-Sprachlernzentrum Wuhan verortet und soll von April bis Mai durchgeführt werden.
Da in China auch in Zukunft ein hoher Bedarf an gut qualifizierten Deutschlehrkräften in allen Bildungskontexten besteht, zugleich die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten begrenzt sind, unterstützt das Goethe-Institut China den Aufbau eines Netzwerks von chinesischen DaF-Expert*innen. Ziel dieses Netzwerks ist es, durch lokale Expert*innen die Aus- und Weiterbildung von DaF-Lehrenden im gesamten Land zu fördern und langfristig ein Kompetenznetzwerk aufzubauen, das chinesische DaF-/Fremdsprachen-Einrichtungen je nach Bedarf nutzen können.
  • Muttersprache Deutsch oder muttersprachliches Niveau
  • Studium Deutsch als Fremdsprache bzw. einschlägige Zusatzqualifikation
  • Mehrjährige und umfangreiche DaF-Unterrichtserfahrung auf allen Niveau-Stufen des GER sowie für verschiedene Lerngruppen
  • Zusatzqualifikation aus dem Bereich Seminardidaktik und mehrjährige Erfahrungen in der Vorbereitung und Durchführung von Aus-, Fort- und Weiterbildungen zu zahlreichen Themenbereichen des Fremdsprachen-Unterrichts
  • Erfahrungen in der Durchführung von Modellunterricht
  • Erfahrungen in der Unterrichtsbeobachtung und –begleitung
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Online-Instrumenten wie z.B. Moodle erwünscht
  • Kulturraumerfahrungen China bzw. Ostasien und Kenntnisse der Lehrtradition in China erwünscht bzw. Bereitschaft, sich damit zu beschäftigen
  • Bereitschaft, mit verschiedenen Formaten (Fortbildungen, Modellunterricht, Hospitationen, Workshops) die Qualifikationen von DaF-Lehrenden und lokalen DaF-Expert*innen auszubauen
  • Flexibilität in der Vorbereitung von Qualifikationsmaßnahmen, um auf spezielle Bedürfnisse kurzfristig reagieren zu können
  • Freude bei der Arbeit im Team, hohe soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen aus dem Bereich DaF und Seminardidaktik
  • Durchführung von Unterrichts-Hospitationen und Nachbesprechungen (in Absprache mit dem Goethe-Institut und den lokalen Partnern)
  • Durchführung einer Fortbildung zum Thema Unterrichtsdidaktik für Fortbildner*innen und anschließende Nachbesprechung mit chinesischen DaF-Expert*innen
  • gemeinsame Planung von Kurz-Fortbildungen (auch via Moodle), die von chinesischen DaF-Expert*innen an verschiedenen Standorten durchgeführt werden; Hospitation dieser Kurz-Fortbildungen und anschließende Nachbesprechung
  • methodisch-didaktische Beratung sowohl für die Lehrenden des lokalen Goethe-Sprachlernzentrums als auch für die chinesischen DaF-Expert*innen
  • Pauschalhonorar i.d.H. von 4000 Euro/Monat
  • Übernahme der Reisekosten (national und international), die im Rahmen der Tätigkeit entstehen
  • Kostenfreie Bereitstellung einer lokalen Unterkunft sowie Übernahme der Übernachtungskosten an anderen Orten in China, die im Rahmen der Tätigkeit ggf. entstehen
  • Unterstützung bei Visums-Beantragung und Übernahme der Visumskosten
  • Vernetzung mit lokalen Partnern aus dem Bereich DaF sowie Unterstützung im Alltag am jeweiligen Residenzort
Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an:
 
Karin Benkelmann-Zhang
Referentin für Bidlungskooperation
Karin.Benkelmann-Zhang@goethe.de   
 
Die nötigen Bewerbungsunterlagen bestehen aus:
  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten), insbesondere zu Erfahrungen in der Aus- und Weiterbildung, Kulturraumerfahrungen und Erwartungen an den Aufenthalt
  • Lebenslauf
  • Liste von eigenen Themenschwerpunkten aus dem Bereich DaF/Fremdsprachendidaktik/Seminardidaktik
  • ggf. Liste von bereits geleiteten relevanten Aus- und Fortbildungsmaßnahmen
  • Angaben zur zeitlichen Verfügbarkeit
 
Die Ausschreibung endet am 01. Dezember 2019
 
Fragen zum Programm beantwortet Ihnen ebenfalls Frau Benkelmann-Zhang.