Land.schaf(f)t.Vielfalt?
Rassismus im ländlichen Raum

  • Land.schaf(f)t.Vielfalt? – Fachtagung vom 20.-21.10.2023 © Goethe-Institut Schwäbisch Hall

    Land.schaf(f)t.Vielfalt? – Fachtagung vom 20.-21.10.2023

Land.schaf(f)t.Vielfalt? ist ein Austauschforum über Diskriminierung, Rassismus und rechte Gewalt im ländlichen Raum mit besonderem Blick auf die Region Hohenlohe in Baden-Württemberg. Während des zweitägigen Forums in der Hospitalkirche und im Goethe-Institut Schwäbisch Hall sind Betroffene von Diskriminierung, Kultur- und Politikinteressierte sowie Fachkräfte aus dem Bildungs- und Sozialwesen eingeladen, sich zusammen mit Sprecher*innen, Expert*innen, Organisationen und Vereinen mit dem Thema Rassismus im ländlichen Raum auseinanderzusetzen.

Gemeinsam wird in Vorträgen, Workshops, Führungen und einer Podiumsdiskussion nach Antworten gesucht: Wie schafft Land Vielfalt? Hierbei wird auch der ländliche Raum Sachsens betrachtet. Die Arbeit dortiger Initiativen und Projekte wird vorgestellt, um präventive Maßnahmen und Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten und in offenen Räumen miteinander und für mehr Vielfalt zu diskutieren.
 
Gäste und Unterstützer*innen sind unter anderem:

  • Timo Büchner Autor und Wissenschaftler, Recherche Nordwürttemberg
  • Angela Tomalka Referentin, Aktion Zivilcourage e.V.
  • Dr. David Jäger Vorsitzender, Ohne Rechtsaußen e.V.
  • Prof. Dr. Stephan Trüby
  • Philipp Krüpe Wissenschaftler, Rechte Räume: Rassismus und Antisemitismus-kritische Walk
  • Katharina Mayer Workshopleiterin, Mobirex - Monitoring | Bildung | Information zur extremen Rechten und GMF
  • Melanelle B.C. Hémêfa Bildungsreferentin für Empowerment und Anti-Rassismus
  • Kerstin Müller Referentin, Leuchtlinie - Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt
  • Pav Noukeu Beraterin (Internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung & Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion) M.A. International Development Studies
 
Das Projekt wird durchgeführt mit: Aktion Zivilcourage e.V., Rechte Räume, Leuchtlinie, Ohne Rechtsaußen e.V., Recherche Nordwürttemberg, Mobirex.

Weitere Informationen finden Sie hier:  .
 

Top