DIVERSITÄT, REPRÄSENTATION, INKLUSION, NORMKRITIK
DRIN – Visionen für Kinderbücher

Illustration: Kinder verschiedener Hautfarben mit dem Projektnamen DRIN Illustration: EL BOUM

Kinderbücher prägen das Weltbild, mit dem wir aufwachsen. Für Kinder ist es wichtig, sich in Geschichten, Illustrationen und Erzählweisen wiederfinden zu können und gleichzeitig die Vielfalt an Lebensrealitäten, die sie umgeben, kennen zu lernen. Spiegelt die aktuelle Kinderliteratur in Deutschland, Finnland und anderen (nord)europäischen Ländern unsere immer diverseren Gesellschaften wider, oder macht sie einen wachsenden Teil ihrer jungen Bevölkerung unsichtbar?

Reading is for everyone! Creating inclusive reading experiences in a diverse society

Webinar-Aufzeichnung vom 25.11.2022

Publikation

In Our Own Words: BIPOC Perspectives in Children's Literature (2021)
 

Der Schriftzug DRIN und Kinder in bunten Farben Copyright: Goethe-Institut Finnland/ EL BOUM
Die Publikation bringt Visionen für ein diverseres Geschichtenerzählen und diversere Kinderliteratur aus verschiedenen BiPoC-Perspektiven zusammen. Sie gibt Personen in den verschiedenen Phasen eines Buchs eine Stimme: von der Ausbildung zum Schreiben und Illustrieren, vom Verlegen zur Benutzung in Bibliotheken und Schulen. Herausgebracht wurde die Publikation von der Illustrator*in Jasmina El Bouamraoui (El Boum) und der Autorin Chantal-Fleur Sandjon, beide aus Deutschland, und der Illustratorin Warda Ahmed aus Finnland: die Expert*innen des Projekts DRIN.

Download:

Kinderbücher in unseren Bibliotheken



Artikel













Veranstaltungen




































Materialien

Auf dieser Seite sammeln wir Materialien aus Veranstaltungen, die im Rahmen des Projekts durchgeführt wurden. Die Materialien sind frei zugänglich. Bei Fragen und Kommentaren stellen wir gerne den Kontakt zu den Personen her, die die Materialien erstellt haben.

Links






Mitwirkende




Partner

Kontakt

Dieses Projekt basiert auf Kooperation. Nehmen Sie gerne Kontakt auf, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten möchten:

Projektkoordination: Amiirah Salleh-Hoddin
Tel. +358 44 722 2704
amiirah.salleh-hoddin@goethe.de

Projektmitarbeit: Maija Toivonen
Tel. +358 44 722 2703
maija.toivonen@goethe.de

Top