2008-2018: 10 Jahre PASCH Jubiläumsfeier mit Stadtrallye-App, Workshops und Konzert

10 Jahre PASCH mit Leila Akinyi
10 Jahre PASCH mit Leila Akinyi | © Goethe Institut | Foto: Paola Libralato

Zum zehnjährigen Jubiläum der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) wurden über 200 Schüler*innen von italienischen PASCH-Schulen nach Rom eingeladen, um gemeinsam zu feiern. Die Stadtrallye-App und Workshops am Vormittag und ein Hiphop-Konzert mit der Kölner Rapperin Leila Akinyi am Nachmittag machten die Veranstaltung einmalig.

Bereits 10 Jahre sind vergangen, seit der ehemalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier, heute Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, die Initiative PASCH ins Leben gerufen hat. Am 26. Oktober 2018 hat an der Deutschen Schule Rom die Jubiläumsfeier zu 10 Jahre PASCH stattgefunden. Gemeinsam mit der Deutschen Botschaft Rom, der Deutschen Schule Rom, der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) hat das Goethe-Institut eine Jubiläumsfeier der ganz besonderen Art organisiert: neben Workshops für Schüler*innen und Lehrer*innen war das Hiphop-Konzert mit der Kölner Rapperin Leila Akinyi ein Highlight, das die Feier gelungen abrundete.

Musikworkshop mit Leila Akinyi und Stadtrallye-App

200 Schülerinnen und Schüler aus ganz Italien sind nach Rom gereist, um gemeinsam den Tag zu verbringen. Nach einer kurzen Begrüßung des Schulleiters der Deutschen Schule Rom Thomas Harth und der Leiterin der Bildungskooperation Deutsch des Goethe-Instituts Italien Ulrike Tietze teilten sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen auf. Etwa 50 Jugendliche nahmen am Musikworkshop „Singen, schreiben, reimen“ mit Leila Akinyi teil und haben mit der Rapperin gesungen, getanzt und geprobt, denn am Nachmittag wurden die eingeübten Stücke im Rahmen des Konzerts auf der Bühne aufgeführt.
Der Großteil der Schülerinnen und Schüler ist Mit der App durch die Stadt gegangen und hat im Stadtzentrum Roms mit der neuen App des Goethe-Instituts Spuren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz entdeckt. In Kleingruppen wurden die verschiedenen Stationen angelaufen, um spielerisch die Deutschkenntnisse auf die Probe zu stellen und so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Drei Gruppen aus Bari, Brescia und Mailand erreichten jeweils 370 Punkte und haben somit die Stadtrallye gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!
 
  • Auf der Stadtrallye gibt es viel zu entdecken. Foto: Paola Libralato
    Auf der Stadtrallye gibt es viel zu entdecken.
  • Auf dem Weg beantwortet man die Fragen. Foto: Paola Libralato
    Auf dem Weg beantwortet man die Fragen.
  • Die Rätsel können in der Gruppe oder alleine gelöst werden. Foto: Paola Libralato
    Die Rätsel können in der Gruppe oder alleine gelöst werden.
  • Die Schüler*innen waren von Leila Akinyi begeistert. Foto: Paola Libralato
    Die Schüler*innen waren von Leila Akinyi begeistert.
  • Leila Akinyi hat im Musikworkshop mit den Schüler*innen getanzt... Foto: Paola Libralato
    Leila Akinyi hat im Musikworkshop mit den Schüler*innen getanzt...
  • ... und gesungen. Foto: Paola Libralato
    ... und gesungen.
Die Lehrer*innen konnten ihre Schulklassen in die Stadt begleiten oder am Fortbildungsworkshop zum Thema Hörverstehen teilnehmen.

Licht aus, Spot an!

Als sich alle nach einer stärkenden Mittagspause wieder an der Deutschen Schule Rom eingefunden haben, ging das Programm weiter. Nach Grußworten des Schulleiters der Deutschen Schule Rom Thomas Harth, der Leiterin der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft Rom Annette Walter, der Leiterin der Bildungskooperation Deutsch vom Goethe-Institut Italien Ulrike Tietze hieß es Licht aus, Spot an für Leila Akinyi! Das Konzert der Kölner Sängerin und Rapperin hat das Publikum mitgerissen und der Deutschen Schule Rom eingeheizt. Schnell ließ die Künstlerin ohne Angst vor Tabus mit ihrer beeindruckenden Stimme die Partystimmung steigen und brachte durch die Bässe die Aula zum Vibrieren. Leila Akinyi hat die Schüler*innen zu sich auf die Bühne geholt, um mit ihr zu singen und zu tanzen. Den Abschluss krönten die Schülergruppen, die am Vormittag am Musikworkshop teilgenommen haben: selbstbewusst sangen und rappten sie vor ihren Mitschüler*innen und dem großen Publikum ihre Stücke, die sie mit Leila Akinyi einstudiert haben. Ein ganz großes Kompliment an euch!
  • Leila Akinyi Foto: Paola Libralato
    Leila Akinyi
  • Die Schüler*innen waren von Leila Akinyi begeistert. Foto: Paola Libralato
    Die Schüler*innen waren von Leila Akinyi begeistert.
  • Auch die Schüler*innen haben mitgesungen. Foto: Paola Libralato
    Auch die Schüler*innen haben mitgesungen.
  • Leila Akinyi sorgte für Partystimmung. Foto: Paola Libralato
    Leila Akinyi sorgte für Partystimmung.
  • Zusammen macht Tanzen mehr Spaß! Foto: Paola Libralato
    Zusammen macht Tanzen mehr Spaß!
  • Zum Abschluss führten die Schüler*innen ihre Lieder aus dem Workshop auf. Foto: Paola Libralato
    Zum Abschluss führten die Schüler*innen ihre Lieder aus dem Workshop auf.
  • Leila Akinyi unterstützte die Schüler*innen dabei. Foto: Paola Libralato
    Leila Akinyi unterstützte die Schüler*innen dabei.
  • Erfrischung, bitte! Foto: Paola Libralato
    Erfrischung, bitte!
Wir bedanken uns bei der Deutschen Schule Rom für ihre Gastfreundschaft, bei den Schulleiter*innen der PASCH-Schulen für die Möglichkeit, ihre Schüler*innen an der Veranstaltung teilhaben zu lassen und der Deutschen Botschaft Rom, der ZfA und dem DAAD für die gelungene Zusammenarbeit.

10 anni PASCH - I partner