Fortbildung in Japan

Fortbildung Foto: Goethe-Institut/Anja Schwab

Fortbildungen in Japan

Besuchen Sie die Fortbildungsveranstaltungen, die wir zusammen mit unseren Partnern für Sie organisieren. Sie finden zum Teil an den Goethe-Instituten in Japan statt, zum Teil aber auch in anderen Orten im ganzen Land.

Aktuelle Veranstaltungen

„Schrift stärken“

Wir veranstalten eine Fortbildung für Deutschlehrende:
 
Mo. 05.11. 10-17 Uhr:
Fortbildung für Deutschlehrer*innen


Nicole Marx © Nicole Marx Wir veranstalten eine eintägige Fortbildung für Deutschlehrende am Goethe-Institut Tokyo zum Thema „Schreiben“. Die Referentin ist dieses Mal Frau Prof. Dr. Marx, die innerhalb des Fachbereichs der Sprach- u. Literaturwissenschaften an der Universität Bremen Professorin für Deutsch als Zweitsprache u. Deutsch als Fremdsprache ist.
Schreiben ist eine der vier wichtigen Fertigkeiten, die es im Fremdsprachenunterricht zu fördern gilt.
In ihrer Fortbildung „Schrift stärken“ gibt die Referentin konkrete Hinweise darauf, wie sich Schrift und Schreiben innerhalb eines kommunikativen DaF-Unterrichts für Anfängerklassen bis hin zu Deutschlerner*innen mit C1-Niveau, integrieren lassen.
 
Hinweis:
Bitte bringen Sie zur Fortbildung die Schreibaufgabe mit, die Sie im Unterricht zuletzt mit Ihren Schüler*innen bearbeitet haben. Gerne auch mit Texten der Lernenden.
 
Anmeldung: Bitte bis zum 01.11.2018 an Herrn Christian Steger: christian.steger@goethe.de

Landeskunde im Unterricht – lebendig und authentisch

Das Goethe-Institut Tokyo veranstaltet zusammen mit dem Hueber-Verlag eine Fortbildungsveranstaltung zur lebendigen und authentischen Vermittlung deutscher Landeskunde im DaF-Unterricht.
 
Die Referenten sind Stefan Deinzer, Hueber Verlag, Berater für Volkshochschulen, Sprachschulen und Hochschulen und Jan Hillesheim, Beauftragter für Neue Medien am Goethe-Institut Tokyo.

Mi, 31.10.2018
Workshop 1: 14.00 - 16.00
Workshop 2: 16.30 - 19.30


Workshop 1:
Neben der Sprachvermittlung nimmt auch bereits im Anfängerunterricht die Darstellung der deutschen Landeskunde einen wichtigen Platz ein. Parallel zu dem, was die Kursteilnehmer im Unterricht nutzen, haben auch Selbstlernmaterialien eine größer werdende Bedeutung, um auch selbstständig Lernfortschritte erzielen zu können. Hier bietet das Goethe-Institut eine Fülle an Materialien an, mit deren Hilfe sich Lernende mit Situationen und sprachlichen Anlässen in Deutschland beschäftigen können. Die Bandbreite reicht von der Online Community „Deutsch für Dich“ über interessante Lern-Apps auf Mobilgeräten bis hin zu Spielen und Quiz. Viele dieser Materialien werden Sie im Workshop interaktiv kennenlernen.
 
Referent: Jan Hillesheim
Workshop von 14:00 – 16:00
 
Workshop 2:
In Zeiten von Internet, Smartphone und Co. ist es leichter denn je, an landeskundlich verwertbares Material aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu kommen. Kaum ein Lehrwerk wird mehr ohne komplett didaktisiertes Filmmaterial geliefert. Vor allem Youtube bietet eine schier unfassbare Menge toller Filme, von aktueller Musik ganz zu schweigen.
In diesem Workshop wollen wir daher ein paar Ideen austauschen, wie man seinen Sprach- und Landeskundeunterricht mithilfe von Filmen und Liedern beleben kann. Eigene Anregungen sind herzlich willkommen!
 
Referent: Stefan Deinzer
Workshop von 16:30 – 19:30

Die Teilnahme ist kostenlos.
Um Anmeldung wird gebeten bis zum Montag, den 29.10., bei Frau Tomoko Maruyama: tomoko.maruyama@goethe.de