Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Residenzen für Künstler*innen

Residenzen in ländlichen Regionen© Colomboscope

Diese erst vor Kurzem ins Leben gerufene Initiative konzentriert sich auf künstlerische Forschung, ortsbezogenes Schaffen und langlebige gemeinschaftliche Ansätze innerhalb der zeitgenössischen kulturellen Praxis. 

Die eingeladenen Künstler arbeiteten eng mit Vermittlern*innen aus der Gemeinde und lokalen Praktikern*innen zusammen und erforschten Aspekte der örtlichen und mündlich erzählten Geschichte, diasporische Erzählungen, informelle Pädagogik, Klangarchive und traditionelle Künste.

Die Tandem Residenzen für internationale und lokale Künstler*innen werden durch den EUNIC Fördergrant “European Houses of Culture” sowie über regionale Mittel des Goethe-Instituts finanziert. 
 


Tandem Residenz #1

Mit Omer Wasim und Thisath Thoradeniya 

Der pakistanische Künstler Omer Wasim und der srilankische Künstler Thisath Thoradeniya begaben sich gemeinsam auf eine zweiwöchige Recherchereise, bevor sie die Südküste, den Ort ihrer Tandem Residenz, erreichten.
  • Direkt im Anschluss an seine zweiwöchige Quarantäne besuchte Omer Wasim die Lunaganga Gärten und Bevis Bawas 'Brief Garden'. ©Colomboscope
  • Während seines Forschungsaufenthaltes in Colombo traf Omer Wasim den Landschafts-Designer Arabinda Fernando in seinem Privatgarten. ©Colomboscope
  • Das Community Projekt We Are From Here und Omer Wasim während eines Spaziergangs durch Slave Island (Kompannavidiya). ©Colomboscope
  • We Are From Here und Omer Wasim tauschen Ideen zu ihrer künstlerischen Praxis aus. ©Colomboscope
  • Omer Wasim traf den sri lankanischen Künstler Thamotharampillai Sanathanan in Jaffna. ©Colomboscope
  • Open House in Hiriketiya ©Colomboscope
  • Open House in Hiriketiya ©Colomboscope
  • Ausgestellt ist hier ein Arbeit von Omer Wasim, die während der Residenz entstanden ist. ©Colomboscope
  • Detailansicht einer Arbeit von Thisath Thoradeniya. ©Colomboscope
Im Anschluss an die Tandem Residenz fand ein Open House statt, bei dem Besucher*innen die Möglichkeit gegeben wurde, die während der Residenz entstandenen Arbeiten zu betrachten und mit den Künsltern ins Gespräch zu treten. Das Open House mit Omer Wasim und Thisath Thoradeniya wurde unter Berücksichtigung aller relevanten Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen realisiert und fand daher in einem kleineren Rahmen als ursprünglich geplant statt.
 


Tandem Residenz #2

Mit Aziz Hazara und Rupaneethan Pakkiyarajah

Für die zweite Residenz im Norden, entwickelten der in Belgien lebende afghanische Künstler Aziz Hazara gemeinsam mit seinem Tandem-Residenzpartner Rupaneethan Pakkiyarajah ihre Projekte für Colomboscope 2021 "Language is Migrant" weiter. Aziz und Rupaneethan besuchten gemeinsam mit unserem lokalen Partner Kirutharshan Nicholas – Gründer von Kälam – verschiedene Orte an der Nordküste. Während ihrer Residenz wohnten die beiden Künstler in dem historischen Dorf Vaddukoddai.
  • Während seines Aufenthaltes in Colombo besuchte Aziz Hazara Abdul Halik Azzez Ausstellung 'day dreamer you are'. ©Colomboscope
  • Aziz Hazara and Anne Anne Vaugier Chatterjee (EU Delegation to Sri Lanka) ©Colomboscope
  • Aziz Hazara and Rupaneethan Pakkiyarajah in Jaffna ©Colomboscope
  • Rupaneethan Pakkiyarajah, Feldforschung in Jaffna. ©Colomboscope
  • Aziz Hazara, research in Jaffna. ©Colomboscope
  • Detail of Rupaneethan Pakkiyarajah's project for Colomboscope 2021. ©Colomboscope
Ursprünglich war geplant, jede Residenz mit einem 'Open Studio' mit Workshops, Live-Acts und Film-Screenings abzuschließen. Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation in Sri Lanka, konnte das Open Studio für die zweite Tandem Residency mit Aziz Hazara und Rupaneethan Pakkiyarajah noch nicht realisiert werden.
 


 

Top