Festival des deutschen Films 2016 01.-04.12, St. Petersburg

Festival des deutschen Films 2016

Vom 1. bis 4. Dezember findet im Kino "Aurora" zum 13. Mal das Festival des deutschen Films statt. Gezeigt werden die besten zeitgenössischen Produktionen aus Deutschland. Die Filme, die in das Programm aufgenommen wurden, haben zahlreiche Auszeichnungen auf führenden Filmfestivals weltweit gewonnen und fanden auch die Anerkennung durch das deutsche Publikum und Kritiker. Bei den russischen Verleihern ist bisher kein einziger Film des Programms gelaufen, so dass jede Vorführung des Festivals eine Premiere sein wird.

Das vergangene Jahr war für die deutsche Filmszene so erfolgreich wie selten zuvor. Zum ersten Mal seit langem erwies sich ein deutscher Film, nämlich Maren Ades Toni Erdmann, als Sensation beim Filmfestival in Cannes. Einige Literaturklassiker wurden erfolgreich verfilmt. Endlich kehrte auch der Publikumsliebling der deutschen Filmszene Fatih Akin mit seiner neuen Produktion Tschick zurück. Diese und andere Streifen haben es in das Programm der St. Petersburger Festivals geschafft. Sie ermöglichen es den Zuschauern, sich ein Bild von den Haupttendenzen des modernen deutschen Kinos zu machen und jene Tiefe zu ergründen, mit der es aktuelle Probleme unserer Zeit thematisiert.



 
Top