Leseseminar Hegels Herr-Knecht-Dialektik I Die Visualisierung der Macht

HiM - Event © Goethe-Institut

Fr, 07.05.2021 -
Fr, 11.06.2021

12:00 - 13:30

Online-Veranstaltung

Online-Leseseminar im Rahmen des Projekts "Zukunftsbuch: Hegel in Multireality"

Dieses fünfteilige intensive Leseseminar zu Hegels Herr-Knecht-Dialektik richtet sich an Studierende der Philosophie, insbesondere an solche mit Interesse an Kunst und Kunstgeschichte. Auch Künstler*innen, die sich für soziale und politische Theorie interessieren, sind willkommen.

Das Seminar bietet eine angeleitete Lektüre dieser berühmten Passage in Hegels „Phänomenologie des Geistes“. Im Mittelpunkt der Sitzungen stehen das laute Lesen und Analysieren mehrerer Absätze dieses Werks. Darüber hinaus werden wir den deutschen Text mit verschiedenen Übersetzungen vergleichen und die wichtigsten Konzepte besprechen. Die Diskussionen über das Gelesene werden auf Englisch geführt.
 
Wir werden Hegels Narrativ genauer unter die Lupe nehmen, indem wir künstlerische Darstellungen von asymmetrischen Machtverhältnissen heranziehen, die sich mit Themen wie Sexualität, Geschlecht und Race beschäftigen. Die Teilnehmer*innen werden ermutigt, ihre eigenen ästhetischen Beispiele aus verschiedenen Perspektiven, Kulturen und künstlerischen Medien einzubringen.
 
Dieses Seminar ist ein wesentlicher Bestandteil des Projekts „Zukunftsbuch: Hegel in Multireality“ des Goethe-Instituts Ljubljana, das dadurch weiterentwickelt wird. Das Kernteam des Projekts in Berlin besteht aus Philosoph*innen und Künstler*innen, die gemeinsam daran arbeiten, die Herr-Knecht-Dialektik in ein visuelles Medium zu überführen. Die Seminarteilnehmer*innen haben die Möglichkeit, zu diesem Projekt konkret beizutragen.

Zeitplan

1. Treffen: 07.05.
2. Treffen: 14.05.
3. Treffen: 21.05.
4. Treffen: 28.05.
5. Treffen: 11.06.
 
Rachel Aumiller © Privatarchiv Rachel Aumiller (Seminarleiterin) ist Fellow am ICI Berlin Institute for Cultural Inquiry. Sie schreibt über die Ontologie der Empfindung und des Affekts in der Hegelschen und posthegelschen Philosophie. Sie leitet das in Berlin ansässige Team mit Schwerpunkt auf dem konzeptionell-visuellen Aspekt des Zukunftsbuch-Projekts, das beim Gastauftritt Sloweniens auf der Frankfurter Buchmesse 2023 vorgestellt wird.

Kontakt
rachel.aumiller@ici-berlin.org
https://www.ici-berlin.org/people/aumiller/
https://rachelaumiller.com

Zurück