Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Herausforderung Europa

Aktuelle Debatten zeigen, dass die Idee eines vereinten Europas keine Selbstverständlichkeit ist. Kann der europäische Gedanke in Zukunft also noch bestehen? Und wie können Politik und Kultur diesen mit neuem Leben füllen?

Hausbesuch EuropaFoto: Pigi Psimenou

Jugend in Europa


Literatur und Kulturaustausch

E-Book: „A Good European“ © Goethe-Institut e. V.

E-Book
A Good European

Acht europäische Autorinnen und Autoren versuchen sich an einer erzählerischen Erkundung der Bedeutung von Freiheit für Europa. In ihren Kurzgeschichten spiegeln sich ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Systemprägungen wider.
Hier finden Sie alle acht Kurzgeschichten als PDF und als E-PUB:


Selfcensorship

  Cut it out - Filme gegen Zensur | Aysun Bademsoy Cut it out - Filme gegen Zensur | Aysun Bademsoy

Aysun Bademsoy

Deutschland | Türkei | 2018  | Türkisch mit engl. UT

Zensur hat viele Gesichter."


Geboren 1960. Studium der Publizistik und Theaterwissenschaft. Seit 1989 zahlreiche Dokumentarfilme über interkulturelle Themen, so beispielsweise über deutsche Polizisten oder Fußballerinnen mit Migrationshintergrund. Ihre Filme wurden häufig auf der Berlinale präsentiert. Über kulturelle Identität sagt sie: „Man wird zur Türkin gemacht.“ 

 

Cut it out - Filme gegen Zensur | Bence Fliegauf Cut it out - Filme gegen Zensur | Bence Fliegauf

Bence Fliegauf

Ungarn | 2018 | Englisch

„Keiner unserer Filme spiegelt das aktuelle politische Klima in Ungarn wider.“

Bence Fliegauf, geboren 1974, besuchte nie eine Filmhochschule. In seinen vielfach preisgekrönten Filmen berührt er gesellschaftliche Probleme und Tabus der Gegenwart. Sein Spielfilm Just the Wind über eine Mordserie an Roma in Ungarn wurde auf der Berlinale 2012 mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

Cut it out - Filme gegen Zensur | Piotr Wysocki Cut it out - Filme gegen Zensur | Piotr Wysocki

Piotr Wysocki

Polen | 2018 | Englisch

„Sie nutzt Hetze, um Bürgerrechte einzuschränken.“

Piotr Wysocki, geb. 1976, studierte an der Warschauer Akademie der Bildenden Künste. In seinen dokumentarischen Kurzfilmen, Videoinstallationen, Aktionen und Darbietungen analysiert er Menschen, die sich mit der Realität ihrer kulturellen und sozialen Rahmenbedingungen konfrontiert sehen, oder ruft diese zum Handeln auf. Sein Kurzfilm Aldona wurde auf zahlreichen internationalen Dokumentarfilmfestivals gezeigt.

 Cut it out - Filme gegen Zensur | Temur Butikashvili Cut it out - Filme gegen Zensur | Temur Butikashvili

Temur Butikashvili

Georgien | 2018 | Georgisch mit engl. UT

„Danke, dass Sie unser Kunde waren!"

Geboren 1961. Mehrere Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme, auch fürs Fernsehen, die sich durch eine Mischung aus scharfer gesellschaftlicher Beobachtungsgabe und einem sehr individuellen Humor auszeichnen. 2009 Stipendiat des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. 

 Cut it out - Filme gegen Zensur | Petr Vaclav Cut it out - Filme gegen Zensur | Petr Vaclav

Petr Vaclav

Frankreich | Tschechien | 2018 | Französisch mit engl. UT

„Und wir? Die Zuschauer, Hörer, Leser? Was machen wir?“


Geboren 1967. Studium der Filmregie an der Prager FAMU. Seine Spiel- und Dokumentarfilme wurden auf den wichtigsten internationalen Festivals präsentiert und ausgezeichnet. Häufig schmerzhafte Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit. Nikdy nejsme sami (We are not alone, 2016) gewann einen Publikumspreis  auf der Berlinale: „Ich wollte eine Welt zeigen, in der die Freiheit der Menschen sehr relativ ist.“

 Cut it out - Filme gegen Zensur | Phil Mulloy Cut it out - Filme gegen Zensur | Phil Mulloy

Phil Mulloy

Großbritannien | 2018 | Englisch

„Wir verheimlichen diese Dinge vor uns selbst.“


Geboren 1948. Studium der Malerei und der Filmregie. Seit den 80er Jahren Arbeit als Animationskünstler. Greift in minimalistischem, grotesk-verzerrendem Stil gesellschaftliche Probleme auf. Erntet viel Lob, Auszeichnungen und zugleich wütende Ablehnung für seine kurzen und langen Trickfilme: „Vor kurzem wurde der gleiche Film von mir als brilliant und auch als Müll bezeichnet – das ist doch hervorragend!“


 

Cut it out - Filme gegen Zensur | Didi Danquart Cut it out - Filme gegen Zensur | Didi Danquart

Didi Danquart & Bastian Klügel

Deutschland |  2018 | Englisch

Didi Danquart: Geboren 1955. Studium der Psychologie und Soziologie. Seine Trilogie Deutsche Conditio Humana I-III setzt sich fiktional mit verschiedenen Facetten der deutschen Vergangenheit auseinander und bildet zusammen mit den über 20 Dokumentarfilmen den Kern seines Werks.
Bastian Klügel: Geboren 1986. Seit 2015 freischaffender Produzent, Regisseur und Autor, Gründer der filmfaust filmproduktion, Klügel & Reichel GbR. 


Projekt Freiraum

Freiraum © Goethe-Institut

Freiraum

„Freiraum“ ist ein Projekt der Goethe-Institute in Europa in Zusammenarbeit mit 53 Akteuren aus Kultur, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Rund 40 europäische Städte gehen bis März 2019 der Frage nach: Was ist Freiheit heute in Europa? Wo ist sie in Gefahr? Wie stärken wir sie? 

Kombinat vor der Freiheitsflamme in Paris Foto: Urban Šrimpf © Goethe-Institut Ljubljana

Freiraum Slowenien

Freiheit in Europa – was ist ihre Basis und wodurch wird sie bedroht?
Ljubljana ist eine der 40 Städte, die sich am Projekt „Freiraum“ beteiligen und versuchen, diese Frage zu beantworten.


Weitere Europa-Projekte

Erbstücke Illustration: Tobias Schrank © Goethe-Institut

Erbstücke. Europäische Geschichten

Würfelzucker, Genossenschaften, Ansichtskarten: Diese Erfindungen und Errungenschaften sind nicht einfach nur in Europa, sondern im europäischen Austausch entstanden. Wir sammeln solch europäische „Erbstücke“ – und erzählen ihre Geschichte.

Hausbesuch Logo © rose apple | epple

Literatur
Hausbesuch

Zehn Schriftstellerinnen und Autoren unternehmen Hausbesuche in Europa. In Portugal, Spanien, Frankreich, Italien, Belgien, Luxemburg und Deutschland öffnen ihnen Gastgeber in über 15 Städten die Türen, um miteinander einen Abend zu verbringen. 

Acht Studierende der Ostkreuzschule für Fotografie beziehen in ihren Fotostrecken Position zum Brexit und geben einen Einblick in das  Alltagsleben von Manchester © Uli Kaufmann

Brexit – Ein Fotoprojekt
Acht Fotografen, acht Positionen

Wie beleuchtet man die Fragen nach der nationalen Identität eines Landes mit „fremden Augen“? In dem Projekt des Goethe-Instituts Vereinigtes Königreich beziehen acht Studierende der Ostkreuzschule für Fotografie Position zum Brexit und geben dabei einen Einblick in das Alltagsleben in Manchester.

Top