Aktuelle Projekte

Hegel in Multireality © Goethe-Institut/itd.

Zukunftsbuch

Das Projekt „Hegel in Multireality“ (HiM)“ will das Buchformat neu denken, dem Leseerlebnis eine neue Form geben und das Leseverständnis eingehend erleichtern. Es wird ein neuartiges, auf digitaler Technologie basiertes und bestehende Lesehilfsmittel synthetisierendes Buchformat entwickeln – das Zukunftsbuch.

Hegel und seine slowenischen Freunde © Goethe-Institut

Hegel und seine slowenischen Freunde

Ausstellung im Rahmen der internationalen philosophischen Konferenz "Hegel250: Zu spät?"

Kollektives Übersetzen © Goethe-Institut

Kollektives Übersetzen

Im Rahmen des Projekts "Kollektives Übersetzen" wurden ins Slowenische der Roman "nichts, was uns passiert" von Bettina Wilpert und die Essay-Sammlung "Eiscafé Europa" von Enis Maci übersetzt.

Danachgedanken im Kopf © Kitty Kahane

Reflexionen für eine Post-Corona-Zeit

Ein Virus führt uns vor Augen, wie global vernetzt und zugleich fragil unser öffentliches Leben ist. Was bedeutet die Pandemie für jede*n Einzelne*n von uns und was für die Gesellschaft? Intellektuelle und Künstler*innen weltweit antworten auf diese Frage - mit Blick auf das Jetzt und mit Blick auf die Zukunft eine Zeit danach.

Fabjan Hafner Preis Tomato Košir © Goethe-Institut Ljubljana

Fabjan Hafner Preis

Seit 2017 verleihen das Goethe-Institut Ljubljana, das Literarische Colloquium Berlin und das Musil Institut den Fabjan Hafner Preis für die beste Übersetzung in der Sprachkombination Deutsch-Slowenisch.

n*a*i*l*s Geschichtsverhornungen © n*a*i*l*s/City of Women

n*a*i*l*s Geschichtsverhornungen

"Roževina zgodovine / Corneus Stories / Geschichtsverhornungen" ist ein cross-disziplinäres internationales Projekt der künstlerischen Forschung, das Geschichte aus der Perspektive der Hornhaut untersucht. Was sehen wir, wenn wir unsere Gesellschaft und Geschichte durch die Perspektive der Nagelpflege und Kosmetik untersuchen?

Freiraum © Freiraum

Freiräume

Freiheit in Europa – was ist ihre Basis und wodurch wird sie bedroht?
Ljubljana ist eine der 38 Städte, die sich am Projekt „Freiraum“ beteiligen und versuchen, diese Frage zu beantworten.

Marx nach Marx: Kunst-Marx © GI & Dt. Historisches Museum

Marx nach Marx: Kunst-Marx

Der Begriff »Kunst-Marx« spielt mit dem Wort »Kunstmarkt« – und stellt den Denker und Kritiker des Kapitalismus und (freien) Marktes genau dorthin.

Bücher, über die man spricht © Goethe-Institut

Bücher, über die man spricht

Empfehlungen aus Mittelosteuropa zu neuer deutschsprachiger Belletristik und Sachliteratur: „Bücher, über die man spricht“ stellt zwei Mal im Jahr Neuerscheinungen vor und vermittelt aktuelle Tendenzen.